02.05.2022 - 12:10

eMobility update: Ladesäulen von VW und BP, VW baut E-Fertigung in Kassel aus, Lexus RZ 450e

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hallo zum „eMobility Update“! Mit diesen Nachrichten zur Elektromobilität starten wir in den neuen Monat: VW baut E-Fertigung in Kassel aus ++ Lexus RZ 450e reservierbar ++ VW und BP nehmen Ladesäulen in Betrieb ++ Mahle plant Batterie-Diagnose per Ladestecker ++ Formel E zeigt neuen Rennwagen ++

#1 – VW baut Elektro-Fertigung in Kassel aus

Volkswagen Group Components, der interne Zulieferer des Herstellers, will den Standort Kassel zum „Schlüssellieferanten für die Elektromobilität“ ausbauen. Wie bereits in der Planungsrunde des Konzerns im Dezember angedeutet, wird das Werk die 2015 gestartete Transformation beschleunigen und „das Produktportfolio mit Hochdruck auf Tech-Komponenten für Elektroautos fokussieren“, wie es heißt. Konkret soll die Anzahl der aktuell 18 Fertigungslinien für Elektro-Motoren und weitere Komponenten in den kommenden vier Jahren verdoppelt werden.

#2 – Lexus RZ 450e kann reserviert werden

Der Lexus RZ 450e kann ab sofort online reserviert werden. Interessenten können ihr individuelles Fahrzeug inklusive Wunschausstattung kostenlos und unverbindlich reservieren und sich damit nun einen der ersten Produktionsplätze sichern, wie der Mutterkonzern Toyota mitteilt. Die Preise werden aber erst zum Vorverkaufsstart im Herbst kommuniziert. Bis dahin sollen auch die finalen Verbrauchswerte des Elektro-SUVs bekannt sein, die Homologation liegt derzeit noch nicht vor.

#3 – VW und BP nehmen erste Ladesäule in Betrieb

Mit der Einweihung der ersten Ladesäule in Düsseldorf haben Volkswagen und BP nun ihre im vergangenen Jahr angekündigte Partnerschaft begonnen. Im ersten Schritt werden im Rahmen dieser Kooperation in den nächsten 24 Monaten bis zu 4.000 zusätzliche Schnellladepunkte an Tankstellen aufgebaut. In Deutschland werden die Ladepunkte an Aral-Tankstellen entstehen, in Großbritannien an BP-Standorten.

#4 – Mahle: Batterie-Diagnose per Ladestecker

Mahle Aftermarket will für die Batteriediagnose von E-Fahrzeugen zusätzlich zum bestehenden OBD-Port künftig auch den Ladestecker nutzen. Dafür arbeitet die Service- und Ersatzteilsparte des Autozulieferers mit Volytica Diagnostics, einem Software-Entwickler aus Dresden, zusammen. Wie Mahle nun mitteilt, wird die Diagnoselösung bereits seit Anfang 2022 gemeinsam mit dem TÜV Nord und einem großen Flottenbetreiber erprobt. Bei Mahle wird sie für Elektroautos voraussichtlich Ende 2022 erhältlich sein. Im nächsten Schritt soll die Diagnose auch für E-Busse und E-Lkw angeboten werden.

#5 – Formel E zeigt Gen3-Rennwagen

Die Formel E hat ihr Rennfahrzeug der dritten Generation enthüllt. Es soll ab der kommenden Saison in der elektrischen Rennserie zum Einsatz kommen. Die technischen Eckdaten unterscheiden sich stark vom bisherigen Fahrzeug. So liegt die Spitzenleistung im Qualifying-Modus künftig bei 350 kW, im Rennen dürfen nur 300 kW genutzt werden. Bisher waren es im Qualifying 250 kW, im Rennen 220 kW. Im sogenannten „Attack Mode“, der im Rennen durch das Überfahren einer bestimmten Zone auf der Strecke aktiviert wird, sind es künftig ebenfalls 350 kW, ebenso im „Fanboost“.

eMobility update – jetzt auch als Audio-Podcast hören

Sie können den Podcast abonnieren: bei Apple-iTunes >>; bei Spotify >>; bei Google Podcasts >>

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Solution Consultant – E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Projektmanager/in Lade-Infrastruktur (w/m/d)

Zum Angebot
bp

EV Team Assistant for Germany and Spain (m/f/d) – Aral Pulse

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/05/02/emobility-update-ladesaeulen-von-vw-und-bp-vw-baut-e-fertigung-in-kassel-aus-lexus-rz-450e/
02.05.2022 12:01