16.05.2022 - 09:11

VW baut e-Up noch bis Ende 2025 / ID.2 soll folgen

Volkswagen will den e-Up noch bis Ende 2025 weiterbauen, wie Vertriebsvorständin Hildegard Wortmann nun ankündigte. Die Serienversion der Studie ID. Life, die inzwischen offen als ID.2 bezeichnet wird, soll dann nahtlos übernehmen.

„Der e-Up wird noch zweieinhalb Jahre weitergebaut. Das Produktionsende ist für Ende 2025 geplant“, wird Wortmann von der „Automobilwoche“ zitiert. Damit würde der im Jahr 2013 eingeführte VW e-Up auf eine ungewöhnlich lange Produktionszeit von zwölf Jahren kommen.

Für den e-Up hatte VW im September 2020 einen „vorübergehenden“ Bestellstopp verhängt. Nachdem die Nachfrage mit der Innovationsprämie stark angestiegen war, hatten die Wolfsburger den E-Kleinstwagen aus dem Programm genommen. Erst im Februar dieses Jahres hatte Volkswagen die Bestellbücher wieder geöffnet. Keine zwei Monate später war der kleine Stromer, zu dem es in dem Segment kaum Alternativen gibt – allerdings schon wieder ausverkauft. Dass durch die geplante Produktionszeitverlängerung auch die Bestellbücher wieder geöffnet werden, ist wahrscheinlich, dürfte aber noch eine Weile dauern.

Offen gesprochen wird derweil bei VW über den ID.2, also die Serienversion des ID. Life, die immer wieder auch als ID.1  gehandelt wurde. Der elektrische Kleinwagen soll den VW e-Up nahtlos ablösen. Porsche-Chef Oliver Blume, der im Konzernvorstand für die Produktion zuständig ist, teilte bei der Hauptversammlung in Berlin zudem mit, dass das Fahrzeug in der aktuellen Planungsrunde weiterhin zur Fertigung in Europa vorgesehen ist. Nach derzeitigen Angaben soll der ID.2 zusammen mit dem Cupra-Schwestermodell Urban Rebell bei Seat in Spanien vom Band laufen. Ein kleineres Modell namens ID.1 werde intensiv geprüft, eine Entscheidung hierzu gibt es aber noch nicht.

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

6 Kommentare zu “VW baut e-Up noch bis Ende 2025 / ID.2 soll folgen

  1. sig

    Nachhaltigkeit put. Gute Planing!

    • Gerd Truis

      Wenn ich bloß das Anliegen dieses Posts verstehen würde? 🙁

    • Sebastian Reil

      Was ist kaputt?

  2. Celsi

    Als Benziner bekommt man einen gut ausgestatteten Golf für diese Minimalbüchse.
    Die derzeitige E-Welle wird einen drastischen Bremser erfahren, sobald alle Käufer, die sich „E“ leisten können, erst mal einen haben.

    • Fred Althaus

      Benziner ha ha ist Schrott von Morgen

  3. Karsten

    Für 18000 Euro (sofern er dieses Jahr zugelassen wird) einen gut ausgestatteten Golf ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/05/16/vw-baut-e-up-noch-bis-ende-2025-id-2-soll-folgen/
16.05.2022 09:42