30.06.2022 - 11:25

Gotion will ab 2023 Batteriezellen in Göttingen fertigen

Der chinesische Batteriezellen-Hersteller und Volkswagen-Partner Gotion High-Tech hat erstmals offiziell Details zu seinen Plänen für ein im vergangenen Jahr gekauftes ehemaliges Bosch-Werk in Göttingen genannt. Göttingen wird demnach der erste Batterieproduktions- und Geschäftsbetriebssitz von Gotion in Europa. Die Umgestaltung soll voraussichtlich Ende dieses Jahres beginnen.

Der Plan sieht vor, das Projekt auf dem Bosch-Gelände in zwei Phasen zu errichten, nämlich eine Brownfield- und eine Greenfield-Anlage mit einem jährlichen Produktionsziel von 6 bzw. 12 GWh. Die erste Produktionslinie mit einer Jahreskapazität von 3,5 GWh soll im September 2023 in Betrieb genommen werden. Wann die Brownfield-Anlage (also eine bereits bestehende Fabrik) auf die 6 GWh skaliert werden soll, gibt Gotion nicht an.

Die bestehenden Gebäude kommen auf eine Fläche von 40.000 Quadratmeter – das gesamte Gelände ist laut der Mitteilung jedoch 174.000 Quadratmeter groß. Abgesehen von der angestrebten Kapazität von 12 GWh nennt Gotion aber noch keine weiteren Details zu der Greenfield-Anlage, die auf den noch unbebauten Flächen entstehen soll. Somit ist auch offen, dass in Göttingen die 18 GWh erreicht werden sollen.

Klar ist, dass es sich dabei um LFP-Zellen handeln soll. In der Mitteilung werden Batterien für Busse, Autos, Energiespeicher, mobile Geräte und andere Produktreihen genannt. „Mit der fortschrittlichen Lithium-Eisenphosphat-Batteriezellentechnologie von Gotion High-Tech, zusammen mit erfahrenen deutschen Mitarbeitern, einer strengen Qualitätskontrolle und den hohen Qualitätsanforderungen Europas, wollen wir in Zukunft Kunden in den Bereichen Energiespeicherung, Nutzfahrzeuge und Personenkraftwagen abdecken, um die Nachfrage des neuen Energiemarktes in Europa zu befriedigen und Gotion High-Tech zu helfen, die Expansion der Überseemärkte zu beschleunigen“, sagt Ahmet Toptas, Leiter des Göttinger Werks von Gotion Deutschland.

„Wir werden die fortschrittliche Batterietechnologie Chinas mit der fortschrittlichen Verfahrenstechnik Deutschlands kombinieren, um exzellente Produkte zu schaffen und einen Beitrag zur Gesellschaft zu leisten, um den Fortschritt und die Entwicklung der neuen Energieindustrie zu fördern“, sagt Li Zhen, Vorsitzender von Gotion High-Tech.
prnewswire.com

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektmanager/in Transformation im Bereich Automotive (w/m/d)

Zum Angebot
bp

EV Roaming Partner Manager Germany (m/f/d)

Zum Angebot

Sales & Partner Manager (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/06/30/gotion-will-ab-2023-batteriezellen-in-goettingen-fertigen/
30.06.2022 11:03