04.07.2022 - 09:53

Norwegen: 11.722 neue Elektro-Pkw im Juni

In Norwegen wurden im Juni 11.722 neue Elektroautos registriert, was einem Anteil von 78,7 Prozent unter allen Pkw-Neuzulassungen des Monats entspricht. Hinzu kamen 1.669 neue Plug-in-Hybride. Das Modellranking führte im Juni das Tesla Model Y mit 2.533 Zulassungen an.

Mit den 11.722 neuen Elektroautos stellt der Juni 2022 bei den Neuzulassungen eine deutliche Steigerung gegenüber dem Mai mit seinen 8.445 neuen Elektro-Pkw – im Vergleich zum Vorjahresmonat ist es aber ein Rückgang: Im Juni 2021 wurden noch 13.184 neue Elektro-Pkw in Norwegen registriert – der Juni 2022 entspricht also einem Rückgang um 11,1 Prozent.

Aber: Die aktuellen E-Zulassungen sind auch vor dem Hintergrund der globalen Lieferketten-Probleme und dem rückläufigen Gesamtmarkt zu sehen: Trotz der höheren Gesamtzahl an Elektroautos lag der Anteil unter allen Pkw-Neuzulassungen im Juni 2021 nur bei 64,6 Prozent, im Juni 2022 waren es wie eingangs erwähnt 78,7 Prozent. Mit 14.901 Pkw über alle Antriebsarten hinweg wurden in diesem Juni in Norwegen 26,9 Prozent weniger Autos zugelassen als vor einem Jahr.

Im laufenden Jahr wurden in Norwegen 54.177 emissionsfreie Pkw neu zugelassen. Das entspricht trotz der erwähnten Lieferketten-Probleme und dem in diesem Zeitraum um 18,4 Prozent rückläufigen Gesamtmarkt einem Zuwachs von 12,7 Prozent.

Zu den reinen E-Autos – die norwegische Behörde OFV unterscheidet hier nicht zwischen BEV und FCEV, die Brennstoffzellenautos kommen aber nur auf geringe Anteile – kamen im Juni 1.669 Plug-in-Hybride. Gegenüber dem Vorjahresmonat ist das ein Rückgang um 59,7 Prozent, im laufenden Jahr (6.364 neue PHEV) beträgt das Minus 70,1 Prozent.

– ANZEIGE –

GP Joule

Kurz der Blick zu den reinen Verbrennern: Diese kamen im Juni auf dreistellige Neuzulassungen und Marktanteile von 2,8 (Benziner) und 3,7 Prozent (Diesel). Im laufenden Jahr sind die Marktanteile auf 3,5 bzw. 3,4 Prozent gesunken – im gleichen Zeitraum 2021 lagen sie jeweils noch bei 5,1 Prozent.

Bei den Modellen konnte Tesla trotz der Probleme mit der Giga Shanghai die meisten Zulassungen verzeichnen: Im Juni wurden 2.533 neue Model Y zugelassen, die allesamt aus China importiert wurden. Im März zum Ende des Q1 kam das Model Y noch auf 3.305 Neuzulassungen. Tesla scheint aber für Norwegen das Model Y priorisiert zu haben: Das Model 3, das im März noch auf 1.696 Einheiten kam, wurde im Juni gerade einmal 139 Mal zugelassen – und liegt damit noch hinter einem Toyota Yaris oder Nissan Leaf.

Auf den Plätzen zwei und drei folgen die MEB-SUV VW ID.4 (1.244 Neuzulassungen) und der Skoda Enyaq (1.052 Neuzulassungen). Das Model Y und die beiden MEB-Geschwister waren im Juni die einzigen Modelle, die auf vierstellige Zulassungszahlen kamen. Der BMW iX auf Platz 4 muss mit 473 Einheiten bereits deutlich Federn lassen, der Audi e-tron quattro (434) und Q4 e-tron (371) folgen (bei beiden Audi-Modellen sind die Sportback-Derivate mit eingerechnet).
ofv.no, ofv.no (Modelle, beide auf Norwegisch)

– ANZEIGE –

CampusForum

Stellenanzeigen

Manager (m/w/d) Kommunikation

Zum Angebot

Projekt Koordinator (m/w/d) Ladeinfrastruktur Elektromobilität

Zum Angebot

Systemtechniker Mercedes Benz 80 - 100% für E-LKW’s (m,w,d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Norwegen: 11.722 neue Elektro-Pkw im Juni

  1. Sebastian

    Norwegen ist schon lustig, in den Medien immer so super sauber präsent mit den schicken E-Autos, dabei explodiert der Ölverkauf immer weiter.. auch dank Putin. Alles was man über Norwegen zu lesen bekommt ist mit Vorsicht zu betrachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/07/04/norwegen-11-722-neue-elektro-pkw-im-juni/
04.07.2022 09:14