22.07.2022 - 11:56

Amazon setzt erstmals E-Lieferwagen von Rivian ein

Amazon hat in den USA mit dem Einsatz der Elektro-Transporter von Rivian für die Auslieferung von Paketen begonnen. Der Start erfolgt in mehr als einem Dutzend Städten, darunter Baltimore, Chicago, Dallas, Kansas City, Nashville, Phoenix, San Diego, Seattle und St Louis.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Noch in diesem Jahr sollen Tausende der E-Transporter von Rivian in mehr als 100 Städten eingesetzt werden, wie der Onlinehandelsriese mitteilt. Die Fahrzeuge wurden seit 2019 für die Anforderungen des Amazon-Liefergeschäfts entwickelt, nachdem Amazon 100.000 E-Transporter bei Rivian bestellt hatte. Sämtliche Lieferwagen der Bestellung sollen bis 2030 ausgeliefert werden.

Das Fahrzeug nutzt die Skateboard-Plattform von Rivian, auf der auch der E-Pickup R1T und das E-SUV R1S des noch jungen Autobauers basieren. Es gibt zwei Varianten des Transporters (EDV500 und EDV700), die auf die namensgebenden 500 und 700 Kubikfuß Ladevolumen kommen – das sind umgerechnet 14,1 bzw. 19,8 Kubikmeter. Eine dritte Variante mit einem Ladevolumen von 900 Kubikfuß (umgerechnet 25,5 Kubikmeter) soll zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

Die Fahrzeuge werden im Rivian-Werk in Normal, Illinois, auf einer eigenen Produktionslinie gebaut – auf einer zweiten Linie werden die Rivian-eigenen Fahrzeuge montiert. Seit dem vergangenen Jahr sind die ersten Rivian-Lieferwagen bei Amazon im Testeinsatz. Wie das Unternehmen nun angibt, haben diese Vorserienfahrzeuge über 90.000 Meilen (rund 145.000 Kilometer) zurückgelegt und dabei über 430.000 Pakete ausgeliefert.

Bei den Tests habe man Leistung, Sicherheit und Haltbarkeit des Fahrzeugs in verschiedenen Klimazonen und Regionen erproben können, so Amazon. Mit dem Feedback konnte Rivian die „hochmodernen Funktionen“ weiterentwickeln und so „die Zufriedenheit des Fahrers und die Gesamtfunktionalität“ gewährleisten. Ins Detail bei den Test-Erfahrungen geht Amazon aber nicht.

– ANZEIGE –


Auch zu dem künftigen Einsatz gibt es wenig Details, stattdessen eher allgemeine Aussagen. „Die Bekämpfung der Auswirkungen des Klimawandels erfordert ständige Innovation und Maßnahmen, und Amazon arbeitet mit Unternehmen zusammen, die unsere Leidenschaft teilen, neue Wege zu finden, um unsere Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren“, sagt etwa Amazon-CEO Andy Jassy. „Rivian war ein ausgezeichneter Partner bei dieser Mission, und wir freuen uns, unsere ersten maßgeschneiderten elektrischen Lieferfahrzeuge auf der Straße zu sehen.“

Rivian-CEO RJ Scaringe spricht von einem wichtigen Schritt, „nicht nur für Amazon und Rivian als Partner, sondern auch für den Transport und die Umwelt“. „Im Jahr 2019 haben sich Rivian und Amazon dazu verpflichtet, eine neue Art von Lieferfahrzeugen zu entwickeln, die zu einer erheblichen Reduzierung der CO2-Emissionen führen würden“, so der Rivian-Chef weiter. „Dank des Engagements, der harten Arbeit und Zusammenarbeit unserer Teams und des gemeinsamen Engagements, die Welt zu einem besseren Ort für die Kinder unserer Kinder zu machen, wird diese Vision jetzt verwirklicht.“

Rivian kann sich offenbar vorstellen, auch über die Amazon-Vereinbarung hinaus E-Transporter zu bauen. Das Unternehmen plant laut Scaringe eine breitere Palette von elektrischen Nutzfahrzeugen in einer Vielzahl von Formen und Größen und erwartet, nach 2030 Millionen von Elektrofahrzeugen pro Jahr in mehreren Werken zu bauen. Rivian habe bereits eine ganze Reihe von Gesprächen mit anderen Kunden geführt.

Update 08.11.2022: Amazon hat ein Update zu seinem im Juli 2022 begonnenen Einsatz von Elektro-Lieferwagen des Herstellers Rivian geliefert. Mehr als 1.000 davon sind inzwischen in über 100 US-Städten im Einsatz und haben bislang mehr als 5 Millionen Pakete ausgeliefert.

Mit den bisher gesammelten Erfahrungen sieht sich Amazon mit den Rivian-Lieferwagen „bereit für die allererste Weihnachtszeit“. In der zunehmend vom Online-Shipping geprägten Vorweihnachtszeit werden die E-Lieferwagen nun tatsächlich auf Herz und Nieren getestet: Die Temperaturen in vielen Gebieten sinken, während parallel die Zahl der zuzustellenden Pakete nach oben schnellt.

„Wir freuen uns immer auf die Weihnachtszeit, aber die Lieferungen an Kunden im ganzen Land mit unseren neuen emissionsfreien Fahrzeugen zum ersten Mal machen dieses Jahr einzigartig“, sagt Udit Madan, Vice President von Amazon Transportation. „Wir haben bereits über 5 Millionen Pakete mit unseren von Rivian produzierten Fahrzeugen ausgeliefert, und das ist noch immer nur der Anfang – diese Zahl wird exponentiell steigen, während wir unserem Ziel von 100.000 Fahrzeugen näher kommen.“

Bis zum Jahr 2030 will Amazon alle 100.000 bei Rivian bestellten E-Transporter im Einsatz haben. Kürzlich hatte Amazon zudem angekündigt, in den nächsten fünf Jahren mehr als eine Milliarde Euro in die Erweiterung seiner Elektro-Flotten und den Ausbau seiner Ladeinfrastruktur in Europa zu investieren.
businesswire.com, reuters.com (Weitere Nutzfahrzeuge), aboutamazon.com (Update)

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Partner Manager:in Roaming - E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter/in alternative Tank- und Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Amazon setzt erstmals E-Lieferwagen von Rivian ein

  1. Sebastian

    Rivian hat sich mit dem amazon trade dauerhaft gesund gestoßen. Wäre aber wirklich schön, wenn man solche super praxistauglichen Transporter auch als normal Person mit Gewerbe mit unter 100 Fahrzeuge pro Betrieb bekommen würde. Ich würde so einen Wagen mit dem praxistauglichen Akkus sofort haben wollen. Vom Volumen, vom Einstieg, von der Fahrerkabine alles super für den täglichen Arbeitseinsatz konstruiert. Mal schauen ob und wann der Transporter „normal“ bestellbar sein wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/07/22/amazon-setzt-erstmals-e-lieferwagen-von-rivian-ein/
22.07.2022 11:41