23.09.2022 - 09:47

LGES bestellt Lithium und Kobalt aus Kanada

Der Batteriehersteller LG Energy Solution hat mit drei großen Anbietern in Kanada Kooperationen für die Lieferung von Lithium und Kobalt geschlossen. Der Liefervertrag über Kobaltsulfat ist bereits verbindlich, die beiden Lithium-Vereinbarungen müssen noch final ausverhandelt werden.

Eine verbindliche Vereinbarung mit Electra Battery Materials sichert LGES ab 2023 drei Jahre lang die Lieferung von 7.000 Tonnen Kobaltsulfat. Electra ist laut der Mitteilung der Koreaner der einzige Zulieferer, der Kobaltsulfat in Nordamerika raffinieren könne.

Zwei noch unverbindliche Vereinbarungen mit Snow Lake Resources und Avalon Advanced Materials zielen jeweils auf die Belieferung mit Lithiumhydroxid ab 2025 ab. Avalon soll LG Energy Solution zunächst für fünf Jahre mit 11.000 Tonnen pro Jahr versorgen, Snow Lake für zehn Jahre mit 20.000 Tonnen pro Jahr. Bis wann hier verbindliche Vereinbarungen erzielt werden sollen, geht aus der Mitteilung nicht hervor.

Zuvor hatte LGES bereits Abnahmevereinbarungen für Lithium mit Compass Minerals in den USA und Sigma Lithium in Kanada geschlossen. Der Fokus auf die Materialbeschaffung in Nordamerika kommt nicht von ungefähr: Zum einen erweitert LGES seine bestehende Batteriefabrik in Michigan und baut neue Zellfabriken in Kanada (zusammen mit Stellantis) und Arizona. LG ist bekanntlich auch der Batteriepartner von General Motors im Joint Venture Ultium Cells, das in den USA mehrere Batteriefabriken baut – der Materialbedarf ist also hoch. Zum anderen sind Batterien mit Vorprodukten aus Nordamerika in den USA aufgrund der neuen Regelungen für die EV-Steuergutschrift sehr gefragt.

– ANZEIGE –

GP Joule

„Da wir kürzlich unsere mittel- bis langfristige Strategie angekündigt haben, uns auf Nordamerika, den am schnellsten wachsenden Markt für Elektrofahrzeuge, zu konzentrieren, sind diese Partnerschaften ein entscheidender Schritt zur Sicherung einer stabilen Lieferkette für wichtige Rohstoffe in der Region“, sagt Youngsoo Kwon, CEO von LG Energy Solution. „Durch kontinuierliche Investitionen in vorgelagerte Zulieferer und den Aufbau strategischer Partnerschaften mit wichtigen Lieferanten kritischer Mineralien wird LGES weiterhin die kontinuierliche Lieferung unserer hochwertigen Produkte sicherstellen und damit den weltweiten Übergang zu Elektrofahrzeugen und letztlich zu einer nachhaltigen Zukunft weiter vorantreiben.“

In der Mittelung zu den Material-Vereinbarungen für Nordamerika führt LG Energy Solution auch an, dass man zudem Spodumen-Konzentrat bei Liontown Resources aus Australien und auch Lithium von Vulcan Energy bestellt habe. VUlcan will bekanntlich Lithium aus Geothermie-Sole im Oberrheingraben fördern.
lgcorp.com

– ANZEIGE –

CampusForum

Stellenanzeigen

Manager (m/w/d) Kommunikation

Zum Angebot

Projekt Koordinator (m/w/d) Ladeinfrastruktur Elektromobilität

Zum Angebot

Systemtechniker Mercedes Benz 80 - 100% für E-LKW’s (m,w,d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/09/23/lges-bestellt-lithium-und-kobalt-aus-kanada/
23.09.2022 09:29