04.10.2022 - 09:33

Norwegen: 11.384 neue Elektro-Pkw im September

Genau 11.384 E-Autos wurden in Norwegen im September neu zugelassen, die damit einen Marktanteil von 77,7 Prozent an den Pkw-Neuzulassungen des Landes erreichten. Hinzu kamen 1.669 neue Plug-in-Hybride. Mit 3.063 Neuzulassungen lag das Tesla Model Y unter allen Antriebsarten an der Spitze.

Im Vergleich zu den 13.946 neuen Elektro-Pkw im September 2021 entsprechen die 11.384 neuen E-Autos aus dem Vormonat einem Minus von 18,4 Prozent. Allerdings ist auch der norwegische Fahrzeug-Gesamtmarkt im Vergleich zum September 2021 um 18,6 Prozent geschrumpft. Damals lag der E-Anteil der Neuzulassungen bei vergleichbaren 77,5 Prozent.

Mit einem Rückgang von 18,6 Prozent ist der Gesamtmarkt (14.646 Fahrzeuge) weniger stark eingebrochen als noch im August – da lag das Minus vom Monat 2021 zu 2022 noch bei 24,7 Prozent. Im laufenden Jahr kamen mit 79.931 emissionsfreien Pkw in etwa genauso viele wie im entsprechenden Zeitraum 2021 neu auf die Straßen – das Minus liegt hier nur bei 0,8 Prozent, die Gesamt-Neuzulassungen sind jedoch mit 20,3 Prozent im Minus.

Die Neuzulassungen von Plug-in-Hybriden gingen im September 2022 um 33,5 Prozent (zum September 2021) auf 1.669 Einheiten zurück. Im laufenden Jahr war der Rückgang bei den PHEV mit -63,9 Prozent (auf 10.321 Fahrzeuge) allerdings noch deutlich größer. Im September kamen die PHEV auf einen Marktanteil von 11,4 Prozent, zusammen mit den BEV hatten also 89,1 Prozent aller Neuwagen einen Ladeanschluss.

Die nicht wiederaufladbaren Hybride liegen im laufenden Jahr 29,5 Prozent im Minus (5.673 Einheiten), konnten im September aber sogar auf 812 Einheiten zulegen. Die reinen Verbrenner kommen weiterhin nur auf sehr geringe Marktanteile, bei den Benzinern sind es 2,2 Prozent und bei den Dieselmotoren 3,1 Prozent.

– ANZEIGE –

CCS Ladedosen Phoenix Contact

Bei den Modellen lag das Tesla Model Y mit 3.063 Neuzulassungen mit weitem Abstand an der Spitze der Statistik. Kein anderes Modell kam im September auf vierstellige Neuzulassungen – selbst das Model 3 nicht. Platz 2 ging in der Auswertung der norwegischen Straßeninformationsbehörde OFV an den VW ID.4 mit 919 Neuzulassungen, gefolgt vom Schwestermodelle Skoda Enyaq mit 636 Fahrzeugen. Erst dann kommt mit 602 Fahrzeugen das Tesla Model 3.

Das Portal „EU-EVs.com“, das teilweise leicht andere Zahlen veröffentlicht, bestätigt im September diese Reihenfolge: Das Model Y liegt mit 3.063 Einheiten vorne, gefolgt vom ID.4 (903), Enyaq (629) und Model 3 (602). Gut platziert sind auch der Polestar 2 (343) und der Volvo C40 (338) – der Volvo XC40 in der Elektro-Version kommt nochmals mit 239 Neuzulassungen hinzu. Der BMX iX etabliert sich mit 296 Einheiten vor Modellen wie dem Hyundai Ioniq 5 (262), Audi Q4 e-tron (250) und dem VW ID.5 (237).
ofv.no, ofv.no (Modelle, beide auf Norwegisch), eu-evs.com

– ANZEIGE –

electrive.net live

Stellenanzeigen

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Projektingenieur Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Manager (m/w/d) EV Charging Strategy and Business Development

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/10/04/norwegen-11-384-neue-elektro-pkw-im-september/
04.10.2022 09:47