13.10.2022 - 15:36

Nottingham testet induktiv ladende E- und Hybridtaxis

In der englischen Stadt Nottingham hat vor einigen Tagen das von der britischen Regierung geförderte Projekt „Wireless Charging of Electric Taxis“ (WiCET) begonnen. Hierbei werden an einem Taxistand in Nottingham neun entsprechend umgerüstete Elektro- und Hybridtaxis mit 10 kW induktiv geladen.

Dabei handelt es sich um vier reine elektrische Taxis des Typs Nissan Dynamo (auf Basis des e-NV200 Evalia) sowie fünf hybride LEVC TX, E-Taxis mit Range Extender.

Die Hardware kommt vom australischen Anbieter Lumen Freedom. Am Haupt-Taxistand in der Nähe des Bahnhofs wurden fünf Boden-Pads installiert, die jeweils mit einem Schaltschrank neben der Fahrspur verbunden sind. Damit keine anderen Fahrzeuge den Einsatz stören, ist die Taxis-Spur mit Pollern abgetrennt und mit einer hellgrünen Markierung auf dem Boden versehen. Die neun Fahrzeuge wurden mit entsprechenden Empfänger-Pads am Unterboden ausgerüstet.

Das System ist so ausgelegt, dass die Taxi-Fahrer während der Wartezeit am Taxistand nachladen können, ohne das Fahrzeug zu verlassen. Sobald sie sich in der Reihe einen Platz (bzw. ein Pad) nach vorne bewegen, kann der Fahrer mithilfe der Anleitung auf dem Bildschirm das Fahrzeug wieder genau über dem Pad ausrichten und der Ladevorgang beginnt erneut. Die Anlage kann mehrere Fahrzeuge gleichzeitig aufladen. Die Abrechnung für den Ladestrom erfolgt am Tagesende per App.

„Das kabellose Laden hat das Potenzial für einen effektiven Einsatz in einer Vielzahl von Anwendungen, von öffentlichen Verkehrsmitteln bis hin zu Rettungsfahrzeugen und Mobilitätslösungen, und die Ergebnisse unserer Forschung werden in zukünftige Anwendungen einfließen“, sagt Richard Sander, WiCET-Projektmanager. „Wir sind sehr stolz darauf, hier in Nottingham den ersten physischen Versuch des drahtlosen Ladens von Taxis in Großbritannien zu starten. Dies ist ein großer Schritt, um das Potenzial des drahtlosen Ladens als Kerntechnologie beim Übergang zu Elektrofahrzeugen zu verstehen und zu demonstrieren.“

Taxis eignen sich besonders für eine Elektrifizierung, da sie auf hohe Fahrleistungen meist in städtischen Gebieten kommen und so das Einsparpotenzial bei den Emissionen besonders hoch ist. Da die Fahrzeuge aber flexibel bleiben müssen, ist das Laden eine Herausforderung. Daher testet zum Beispiel auch Volvo in Göteborg eine kleine Taxiflotte aus Volvo XC40 Recharge mit einer induktiven Ladelösung von Momentrum Dynamics. Auch in Köln ist in der Nähe des Hauptbahnhofes ein induktives Ladesystem für Taxis in Betrieb.
wicet.co.uk, prweb.com

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Partner Manager:in Roaming - E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter/in alternative Tank- und Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/10/13/nottingham-testet-induktiv-ladende-e-und-hybridtaxis/
13.10.2022 15:18