24.11.2022 - 09:40

GM plant E-Offensive in China bis 2025

General Motors hat die Einführung von mehr als 15 Elektromodellen auf Basis seiner Ultium-Plattform in China bis zum Jahr 2025 angekündigt. Nach dem bereits erhältlichen E-SUV Cadillac Lyriq plant GM für den chinesischen Markt ein breites Spektrum an Ultium-basierten Modellen über Marken, Segmente und Karosserievarianten hinweg.

Dazu wird neben dem Lyriq, der seit September an Kunden in China ausgeliefert wird, auch das zweite elektrische Cadillac-Modell Celestiq gehören sowie das erste Buick-Modell auf Ultium-Basis. Dabei handelt es sich um den Buick Electra E5, zu dem kürzlich aus einem Zulassungsantrag beim chinesischen Ministerium für Industrie und Informationstechnologie bereits erste Bilder und Infos publik wurden. Offiziell vorgestellt werden soll das Modell Ende dieses Jahres und ab der ersten Jahreshälfte 2023 ausgeliefert werden.

Einen zweiten Stromer mit Ultium-Antrieb plant Buick ebenfalls für 2023. Zu diesem Modell sind aber noch keine näheren Details bekannt. Mit dem FNR-XE Concept präsentierte GM zudem einen Ausblick auf die erste E-Limousine der Marke Chevrolet. Die Studie soll eine „Vorschau auf Chevrolets neue Generation intelligent vernetzter Elektrofahrzeuge“ geben, die speziell für den chinesischen Markt entwickelt wurden. Dazu gehört auch, dass die Fahrzeuge stärker über Software definiert werden, „um den sich entwickelnden Bedürfnissen der Kunden nach einem digitalen Lebensstil gerecht zu werden“, wie es GM in der Mitteilung ausdrückt.

Eine Plattform für solche Software-definierten Fahrzeuge will GM im kommenden Jahr in Nordamerika und China einführen. Diese Plattform soll es ermöglichen, „häufige und nahtlose Aktualisierungen von Apps und Diensten per Funk“ anzubieten. So will der US-Konzern sicherstellen, dass die Kunden und Nutzer Zugang zu den „innovativsten Erfahrungen und Technologien“ haben.

– ANZEIGE –

CCS Ladedosen Phoenix Contact

„GM beschleunigt die Einführung von Ultium-betriebenen Elektrofahrzeugen in China, um die Entwicklung des Marktes in Richtung einer vollelektrischen Zukunft zu unterstützen“, sagt Julian Blissett, GM Executive Vice President und Präsident von GM China. „Durch globale Zusammenarbeit und lokale Integration erschließen wir unseren Kunden ein transformatives Erlebnis mit realen Vorteilen durch emissionsfreies Fahren.“

Die Modell-Offensive sei in Richtung der globalen GM-Vision „von null Unfällen, null Emissionen und null Staus“ entwickelt worden, wie es in der Mitteilung zum GM China Tech Day 2022 in Shanghai heißt. Die 15 Elektromodelle sollen daher auch „vernetzter und intelligenter“ gemacht werden.

„Mit dem Aufkommen unserer bahnbrechenden Technologien erleben wir den tiefgreifendsten und größten Wandel, den die Automobilindustrie je erlebt hat“, sagt Mary Barra, GM-Vorstandsvorsitzende. „GM ist entschlossen, diesen Wandel anzuführen und letztlich eine bessere, sicherere und nachhaltigere Welt für unsere Kunden und die kommenden Generationen zu schaffen.“
gm.com (Tech Day), gm.com (Buick-Pläne), gmauthority.com (Studie FNR-XE Concept)

– ANZEIGE –

electrive.net live

Stellenanzeigen

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Projektingenieur Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Manager (m/w/d) EV Charging Strategy and Business Development

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/11/24/gm-plant-e-offensive-in-china-bis-2025/
24.11.2022 09:49