Logo

GM gibt Europa-Comeback mit Cadillac Lyriq – in der Schweiz

General Motors hat die Rückkehr nach Europa mit Elektroautos angetreten. Als erster GM-Stromer ist der Cadillac Lyriq ab sofort in der Schweiz erhältlich. Die Auslieferungen sollen im April/Mai 2024 beginnen.

Angekündigt hatten die US-Amerikaner ihren Wiedereintritt in Europa mit einem reinen Stromer-Angebot bereits im Mai 2023. Nun gibt es erste Eckpunkte dazu: Nach dem Start in der Schweiz will General Motors „in den nächsten Jahren“ in fünf weitere europäische Märkte expandieren, darunter Schweden und Frankreich. Welches die anderen drei europäischen Länder sein werden, verrät GM noch nicht. Auch zur Frage, welche weiteren Elektromodelle der US-Konzern nach Europa bringen wird, gibt es noch keine offiziellen Angaben.

Das Elektro-SUV kostet in der Schweiz ab 82.000 Schweizer Franken bzw. 529 Franken monatlich (umgerechnet rund 85.157 Euro bzw. 549 Euro monatlich) und kann in der Alpenrepublik ab sofort online reserviert werden. In Zürich hat Cadillac nach eigenen Anhaben zudem ein „Experience Center“ eröffnet, in dem Interessenten den Lyriq anschauen, Probe fahren und bestellen können.

„Auf lange Sicht besteht unsere Vision für Europa darin, hochdifferenzierte E-Fahrzeuge auf den Markt zu bringen, die sich durch überlegene Leistung und Design auszeichnen und den Kunden die Auswahl bieten, die sie für den Umstieg auf E-Fahrzeuge benötigen“, kommentiert Jaclyn McQuaid, President and Managing Director von GM Europe, das Marktdebüt in der Schweiz.

Dass GM wieder nach Europa kommt, erwähnte McQuaid bereits im Frühjahr gegenüber „Automotive News Europe“. Jedoch ohne weitere Details zu nennen. Auf Basis von Insider-Informationen kamen in der Folge jedoch Gerüchte auf, wonach der Cadillac Lyriq und auch einige kleinere Modelle die Nachfrage in Europa bedienen könnten, etwa der Chevrolet Equinox EV, ein kompakter Crossover, und der mittelgroße Chevrolet Blazer EV. Beide werden erst in diesem Jahr in den USA auf den Markt kommen.

GM bereitet sich bereits seit 2021 auf die Rückkehr auf die europäischen Märkte vor. Der erste Schritt erfolgte im November 2022, als McQuaid zur Präsidentin und CEO von GM Europe ernannt wurde und ihr Büro in Zürich eröffnete. Der Hersteller hatte sich 2017 aus Europa zurückgezogen, nachdem er Opel/Vauxhall an PSA (später Stellantis) verkauft hatte. Eine Rückkehr auf den alten Kontinent soll GM helfen, den Absatz seiner Elektrofahrzeuge weiter zu steigern.

news.cadillaceurope.com, cadillaceurope.com

0 Kommentare

zu „GM gibt Europa-Comeback mit Cadillac Lyriq – in der Schweiz“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert