Schlagwort: Blink Charging

29.04.2021 - 10:43

GM präsentiert Ladedienst „Ultium Charge 360“

General Motors hat unter der Bezeichnung „Ultium Charge 360“ sein Konzept vorgestellt, wie das Laden der E-Autos für US-Kunden vereinfacht werden soll. Der „ganzheitliche Ansatz“ soll dabei alle Lade-Szenarien abdecken, öffentlich wie privat.

Weiterlesen
29.10.2018 - 16:33

Hubject schließt Roaming-Deal mit US-Ladefirma Blink

Hubject hat eine Roaming-Kooperation mit dem US-Ladeinfrastrukturanbieter Blink Charging geschlossen. Durch die Partnerschaft wird das landesweite Netz der Amerikaner für Kunden von Hubject über die eigene App und Mitgliedskarte zugänglich. Das gilt natürlich auch andersherum.

Weiterlesen
12.07.2013 - 08:29

Formel E, Blink, Steiermark, Spar, Niederlande.

Formel-E-BerlinBerlin begrüßt die Formel E: Mit einer fast schon staatstragenden Präsentation am Brandenburger Tor hat die Hauptstadt gestern die Elektro-Rennserie der FIA empfangen. Anschließend kurvte ein Rennwagen-Prototyp im elektrischen Polizei-Korso durch das Stadtzentrum. Im Frühsommer 2015 sollen die E-Flitzer auf dem Flughafen Tempelhof ihre Runden drehen. Der Veranstalter hofft bis dahin auf einen Einstieg von Formel-1-Größen wie Ferrari und Red Bull. Wir haben die Vorstellung gestern mit ein paar kurzen Instagram-Videos dokumentiert.
instagram.com/electrive (Videos), morgenpost.de, tagesspiegel.de, rbb-online.de (TV-Beitrag)

Blink will blanke Münze: Der Ladeinfrastruktur-Anbieter Blink startet in den USA ein Preisexperiment. Eine Schnellladung für Bestandskunden kostet nun vorerst fünf Dollar (3,80 Euro), nicht registrierte Strombedürftige sollen acht Dollar (6 Euro) für 30 Minuten Starkstrom löhnen. Bisher war’s kostenfrei.
greencarreports.com

Stromer vom Discounter: Supermärkte von Spar und Interspar in der österreichischen Steiermark verkaufen in Kooperation mit Energie Steiermark neuerdings Gutscheine für Tagesfahrten mit einem E-Bike, E-Scooter oder E-Trikke. Die Fahrt im E-Auto gibt’s für zwei Coupons zu je 19,50 Euro.
oekonews.at, heute.at

Kann man Strom “tanken”? Diese Frage müssen nun niederländische Gerichte klären. Tankstellen-Betreiber haben nämlich Klage gegen die Regierung des Tulpenlandes eingereicht, die an Raststätten kostenfreie Ladesäulen errichten will. Dies verstößt nach Ansicht von 26 Rastwirten entweder gegen bestehende Abkommen oder schaffe zumindest unliebsame Konkurrenz auf eigenem Grund.
greencarreports.com

– ANZEIGE –

ODU

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/04/29/gm-praesentiert-ladedienst-ultium-charge-360/
29.04.2021 10:21