Schlagwort: BMBF

24.07.2019 - 10:51

TU Berlin entwickelt neues Produktionsverfahren für Batteriezellen

Ein an der TU Berlin entwickeltes neues Produktionsverfahren, die sogenannte kontinuierliche Z-Faltung, soll die Zeit und Kosten bei der Herstellung von Batteriezellen für E-Autos verringern. Im Vergleich zum internationalen Stand der Technik wird damit eine Durchsatzsteigerung um rund 150 Prozent angestrebt.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Quality Works - Lanxess

27.05.2019 - 13:19

EU-Zellfertigung: Zuschläge werden für Juni erwartet

Am 7. Juni will das BMBF über den Standort einer Forschungsfabrik zur Zellenfertigung entscheiden, die vom Bund mit rund 500 Mio Euro ausgestattet wird. Ebenfalls im Juni soll die erste Hälfte der sogenannten Altmaier-Milliarde fließen, mit der das Wirtschaftsministerium Zellfabriken fördert.

Weiterlesen
05.05.2019 - 14:55

Ulm bewirbt sich um „Forschungsfertigung Batteriezelle“

Baden-Württemberg bringt sich mit dem Standort Ulm für die vom BMBF geplante „Forschungsfertigung Batteriezelle“ (FFB) in Stellung – eine Initiative zum Aufbau einer industriellen Fertigung von Lithium-Ionen-Zellen, die einen Forschungs- und einen Industrieteil umfasst.

Weiterlesen
23.01.2019 - 13:49

Zellexperten ebnen Weg von der Forschung zur Fertigung

Die Batteriespezialisten BMZ Group, Custom Cells Itzehoe, EAS Batteries, Leclanché und Liacon beteiligen sich an einer Initiative des Bundesforschungsministeriums (BMBF), um eine „Forschungsfertigung Batteriezelle“ (FFB) zum Aufbau einer industriellen Fertigung von Lithium-Ionen-Zellen ins Leben zu rufen.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

19.11.2018 - 16:40

Varta und Fraunhofer tüfteln an optimaler Zellfertigung

Im Januar startet ein Projekt namens DigiBattPro4.0, das die Basis für eine künftige digitalisierte Großserienproduktion von großformatigen Batteriezellen schaffen soll. Beteiligt sind u.a. Varta, das Fraunhofer IPA und das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung (ZSW) aus Ulm.

Weiterlesen
08.10.2018 - 16:48

FestBatt: Kompetenzcluster für Festkörperbatterien

Das BMBF startet einen neuen Kompetenzcluster für Festkörperbatterien. Ziel des mit rund 16 Millionen Euro geförderten Clusters FestBatt ist es, die Grundlagen von Festkörperbatterien zu erforschen und die gewonnenen Erkenntnisse direkt in die Anwendung zu bringen. 

Weiterlesen
25.09.2018 - 10:00

„Wir brauchen noch mehr gute Ideen für die Mobilität der Zukunft.“

Dr.-Ing. Bernd Fischer ist promovierter Physiker und am Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie IISB in Erlangen in der strategischen Planung tätig. Im Interview anlässlich der DRIVE-E-Akademie berichtet er, wie er die Zukunft der Elektromobilität einschätzt, welche Erfolge erzielt wurden und wo es noch Forschungsbedarf gibt.  

Weiterlesen
15.09.2018 - 13:21

Gewinner der DRIVE-E-Studienpreise 2018 stehen fest

Die diesjährige DRIVE-E-Akademie fand vom 09.-14. September 2018 in München statt. Sie vermittelte Studierenden Einblicke in die Vielfalt der Elektromobilität. Im Rahmen der Veranstaltung wurden auch die Gewinner des DRIVE-E-Studienpreises bekannt gegeben. 

Weiterlesen
25.04.2018 - 13:33

Uni Kiel: Silizium für die Akkus der Zukunft

Ein Forschungsteam vom Institut für Materialwissenschaft der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) will in Zusammenarbeit mit dem Anlagenhersteller RENA Technologies Anoden aus 100 Prozent Silizium sowie ein Konzept für ihre industrielle Herstellung entwickeln. 

Weiterlesen
09.02.2018 - 15:06

Hochschule Aalen forciert Forschung an Feststoff-Akkus

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt den Aufbau einer Anlage zur Erforschung neuartiger Batteriespeicher an der Hochschule Aalen mit rund 850.000 Euro. Mit der Vorrichtung wollen die Wissenschaftler neuartigen Materialsystemen für Feststoffbatterien auf den Grund gehen.

Weiterlesen
08.01.2018 - 12:16

Akku-Elektroden: ZSW stapelt, statt zu wickeln

Die Pilotfertigung für Lithium-Ionen-Zellen am ZSW in Ulm ist für die vollautomatische Assemblierung von prismatischen Zellen mit gewickelten Elektroden ausgelegt. Ab Januar 2018 wird sie im Rahmen des neuen Projekts „STACK“ um die Stapeltechnik erweitert. 

Weiterlesen
30.11.2017 - 11:42

Hochschule Aalen: Neues Verfahren für E-Bike-Akkus

In dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit 1,4 Mio Euro geförderten dreijährigen Projekt GoForE soll an der Hochschule Aalen ein bisher nur im Labormaßstab erprobtes Fertigungsverfahren für leistungsstärkere Batterien auf eine größere Pilotanlage übertragen werden. 

Weiterlesen
05.10.2017 - 13:55

Neue Runde DRIVE-E – Interview mit einem Alumnus

Parallel zur EVS30 wird nächste Woche in Stuttgart auch die DRIVE-E-Akademie abgehalten. Dabei tauschen sich Nachwuchs-Gestalter der Elektromobilität mit Gleichgesinnten aus und knüpfen wertvolle Kontakte zu potenziellen Arbeitgebern und Spezialisten. Wir haben mit DRIVE-E-Alumnus Johannes Brodführer über seine Erfahrungen mit der Akademie gesprochen.

Weiterlesen
05.09.2017 - 16:41

Siegen: 65 Personen testen E-Bike-Verleih

In der Universitätsstadt Siegen (NRW) fiel jetzt der Startschuss für ein automatisiertes E-Bike-Verleihsystem, welches bis Ende Oktober mit 65 Personen getestet wird. Es ist Teil des BMBF-Forschungsprojekts REMONET, an dem Stadt und Universität sowie heimische Unternehmen beteiligt sind. 

Weiterlesen
27.06.2017 - 15:24

BiE-Projekt optimiert E-Mobilität für den Alltag

Das Projekt „BiE – Bewertung integrierter Elektromobilität“ entwickelt unter anderem einen elektronischen Assistenten, der bei der Wahl des richtigen Fortbewegungsmittels individuell unterstützt. Den Prototypen und weitere Werkzeuge hat das Projekt jetzt vorgestellt. 

Weiterlesen
27.05.2017 - 13:30

Deutschland und Japan planen Batterieforschung

Den Grundstein für gemeinsame Projekte in der Batterieforschung legten jetzt Deutschland und Japan. Hierfür unterzeichnete der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Stefan Müller, und der Präsident der „New Energy and Industrial Technology Development Organisation (NEDO), Akihiko Miyamoto, eine Absichtserklärung. 

Weiterlesen
09.02.2017 - 14:43

Forschung an Aluminium als neue Speichertechnologie

Im nun gestarteten Projekt R2RBattery sollen neun Verbundpartner unter Leitung der TU Bergakademie Freiberg in den nächsten drei Jahren ein Konzept für die Umsetzung von Aluminium-Ionen-Batterien erarbeiten. Das Projekt wird vom BMBF mit 3,7 Mio Euro gefördert.
tu-freiberg.de

21.12.2016 - 15:05

Deutschland international auf hohem Niveau bei Lio-Ion-Technologie

Das Fraunhofer ISI hat ein Update seiner vom BMBF geförderten Energiespeicher-Monitoring-Studie veröffentlicht. Laut der Untersuchung konnte Deutschland bei Li-Ion-Akkus seinen aufgeholten Rückstand bei der technologischen Leistungsfähigkeit stabilisieren und befinde sich international auf einem hohen Niveau. 

Weiterlesen
21.10.2016 - 07:42

Förderprogramm, CCSplus, Termine.

Förder-Tipp: Das Bundesbildungsministerium vergibt im Rahmen des Förderprogramms „Mikroelektronik aus Deutschland – Innovationstreiber der Digitalisierung“ weitere Mittel für eMobility-Projekte an deutschen Hochschulen, die zusammen mit chinesischen Partnern durchgeführt werden.
bmbf.de

Lese-Tipp: Daniela Stüker, Connectivity-Vertrieblerin bei Phoenix Contact, erklärt die technischen Herausforderungen und Details des Schnellladesystems CCSplus mit Ladeleistungen bis 350 kW.
elektromobilitaet-praxis.de

Termine der kommenden Woche: Battery Experts Forum (25./26.10. in Hamburg) ++ eMobility Summit (25./26.10. in Berlin) ++ Basisseminar Elektromotorenproduktion (25.10. in Aachen) ++ Mobilität querdenken (25.10. in Würzburg) ++ Elektromobilproduktionstag (26.10. in Aachen) ++ Basisseminar Batterieproduktion (27.10. in Aachen) ++ Alle Termine finden Sie auch in unserem Branchenkalender

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/07/24/tu-berlin-entwickelt-neues-produktionsverfahren-fuer-batteriezellen/
24.07.2019 10:28