Schlagwort: Corvus Energy

21.08.2019 - 14:50

Aida will Batteriespeicher in Kreuzfahrtschiffen nutzen

Das Kreuzfahrtunternehmen Aida Cruises hat eine Kooperation mit dem norwegisch-kanadischen Batteriehersteller Corvus Energy bekanntgegeben. Aida Cruises wolle damit in die praktische Nutzung elektrischer Energie aus Batteriespeichersystemen an Bord großer Kreuzfahrtschiffe einsteigen.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

compleo - Plug in the future

07.04.2016 - 07:17

E-Clutch, induktives Laden, Corvus Energy, Windrad-Laterne.

E-Hilfe für Kupplung: Eine elektrisch ansteuerbare und automatisierte Kupplung namens E-Clutch von Schaeffler soll künftig auch Fahrzeugen mit Handschaltung energiesparende Fahrmodi ermöglichen (wir berichteten). Nun haben die Franken die Vermarktungspläne näher erläutert: Es wird drei Ausbaustufen geben und spätestens Mitte 2018 sollen alle drei Varianten serienreif sein. Ab 2019 könnten sie in ersten Modellen auf den Markt kommen.
welt.de, autogazette.de, autoservicepraxis.de

Korea-Allianz zur Induktionsladung: Korea Energy Power (Kepco) und SK Telecom wollen gemeinsam induktive Ladelösungen für E-Fahrzeuge entwickeln. Dazu arbeiten die Partner an Vehicle-to-Home-Konzepten (V2H), die die Nutzung des Stroms der Autobatterie im Haushalt ermöglichen.
pulsenews.co.kr

— Textanzeige —
CoFAT-Visual-20165. internationale Konferenz CoFAT am 3.-4. Mai 2016 in Fürstenfeldbruck bei München: Die von Bayern Innovativ und der TU München ausgerichtete „5th Conference on Future Automotive Technology“ präsentiert erneut elektromobile Innovationen aus Wirtschaft und Wissenschaft. Automobilexperten aus der ganzen Welt treffen sich, um sich über neue Ideen, Konzepte und Projekte rund um die E-Mobilität auszutauschen. Alle Infos: www.bayern-innovativ.de/cofat2016

E-Schiffe nutzen LG-Chem-Zellen: Corvus Energy wird bei seinen Energiespeicher-Lösungen für Elektro- und Hybridschiffe künftig auf Lithium-Ionen-Zellen von LG Chem setzen. Die Partner sind eine langjährige Zusammenarbeit eingegangen, da sich insbesondere der koreanische Chemiekonzern in dem zukunftsträchtigen Marktsegment stärker etablieren will.
yoursubseanews.com, corvusenergy.com

Netzautarkes Laden dank Windrad-Laterne: Eric Notthoff, Masterstudent der Fachhochschule Münster, hat eine nur durch Windkraft angetriebene Straßenlaterne entwickelt. Der Rotor an der Spitze erzeugt den Strom und eine eingebaute Batterie speichert diesen zur späteren Nutzung. So könnte die Laterne tagsüber z.B. als Ladestation für E-Bikes genutzt werden, ganz ohne Verbindung zum Stromnetz.
green.wiwo.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war der Beitrag von Mennekes-Geschäftsführer Volker Lazzaro.
electrive.net

– ANZEIGE –

promotor - Kostenloses Online Meetup

12.08.2014 - 08:16

Corvus Energy, Organic Transit, eSchmitt, Tesla.

Corvus will expandieren: Der Batteriehersteller Corvus Energy, der sich auf Li-Ion-Stromspeicher für Schiffe spezialisiert hat, kann sich über eine Finanzierungsrunde mit 5 Mio Dollar von Green Marine Capital freuen und verfolgt mit dem frischen Geld eine „aggressive Wachstumsstrategie“. Weitere mögliche Geschäftsfelder: Akkus für Hafenkräne, Straßenbahnen und Züge.
shipandbunker.com, chargedevs.com

Solares Spaß-Trike: Die Firma Organic Transit aus North Carolina bietet jetzt ihr ELF zum Kauf an. Das „Electric Light Fun Vehicle“ ist eine Art überdachtes E-Bike mit bequemer Sitzgelegenheit, das drei Räder hat und dessen Akku über Solarzellen gespeist wird. Einstiegspreis: 5.495 US-Dollar.
green.autoblog.com (mit Video)

Gestatten, eSchmitt: Classic eCars hat am vergangenen Wochenende auf dem Nürburgring einen ersten Prototypen seines zweisitzigen Elektro-Roadsters präsentiert. Der eSchmitt wird in drei verschiedenen Karosserievarianten mit Motorisierungen von 15 bis 50 kW gefertigt.
Quelle: Info per E-Mail (Nürburgring), eschmitt.de (Infos zum eSchmitt)

Hacker gesucht: Tesla wird in diesem Jahr an der Sicherheitskonferenz Def Con in Las Vegas teilnehmen. Die Kalifornier suchen dort nach IT-Profis, denen es gelingt, das Model S zu knacken – um Sicherheitslücken ausfindig zu machen. 20 bis 30 der Experten will Tesla engagieren.
wsj.com, transportevolved.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war der Golf GTE im Fahrbericht von Tom Grünweg.
spiegel.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/08/21/aida-cruises-will-batteriespeicher-in-kreuzfahrtschiffen-nutzen/
21.08.2019 14:09