Schlagwort: Klaus Bonhoff

03.06.2018 - 15:04

NOW-Chef Klaus Bonhoff über Infrastruktur für E-Mobilität

Die NOW GmbH wickelt für die Bundesregierung zahlreiche Förderprogramme ab. Als Geschäftsführer kennt sich Dr.-Ing. Klaus Bonhoff daher mit jeglicher Infrastruktur für Elektromobilität aus. Ob es um Wasserstoff-Tankstellen oder superschnelle Ladestationen geht: Alles geht über den Tisch der NOW.

Weiterlesen
26.08.2015 - 07:56

Interview mit Dr. Klaus Bonhoff.

video-interview-bonhoff-teaserBatterie oder Brennstoffzelle? Diese Frage sollte man Dr. Klaus Bonhoff, Geschäftsführer der NOW, besser nicht stellen. Haben wir aber trotzdem gemacht! Um die beiden Speicherlösungen der Elektromobilität rankt sich denn auch das gesamte Gespräch. Zwischen den Zeilen ist Bonhoffs starke Brennstoffzellen-Prägung aus seiner Zeit bei Ballard Power Systems und DaimlerChrysler durchaus noch herauszuhören, finden wir. Wie sehr schmerzt es den NOW-Vorsteher ergo, dass Daimler die Markteinführung der Brennstoffzelle erneut vertagt hat? Reichen 50 Wasserstoff-Tankstellen wirklich aus? Und wie kommt Elektromobilität in deutschen Kommunen an? Film ab für unser letztes Sommer-Interview!
electrive.net (Video in bester Qualität), youtube.com (mobile Version)

– ANZEIGE –

Emerson

25.08.2015 - 21:59

Video-Interview: Dr. Klaus Bonhoff, NOW.

CMS-Partnergrafik

Batterie oder Brennstoffzelle? Diese Frage sollte man Dr. Klaus Bonhoff besser nicht stellen. Denn als Chef der NOW (Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie) verantwortet er sowohl das Nationale Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) als auch die Modellregionen Elektromobilität, welche letztlich stark batterie-elektrisch geprägt sind. Folglich fällt die Antwort von Klaus Bonhoff recht salomonisch aus, wenngleich man die starke Brennstoffzellen-Prägung aus seiner Zeit bei Ballard Power Systems und DaimlerChrysler durchaus noch heraushören kann. Wie sehr schmerzt es den NOW-Vorsteher ergo, dass Pionier Daimler die Markteinführung der Brennstoffzelle erneut vertagt hat? Und wie kommt die H2-Infrastruktur voran? Bonhoff bekräftigt am Rande der Nationalen Konferenz Elektromobilität den Fahrplan für die verabredeten 50 Wasserstoff-Tankstellen, stellt aber im nächsten Atemzug klar: “Das reicht natürlich mitnichten.” Und um noch mal auf die Batterie zu kommen, erläutert Klaus Bonhoff im Video-Gespräch auch noch, wie die Elektromobilität in den Kommunen ankommt. Werden bei den Roadshows der NOW noch große Augen gemacht? Sehen Sie selbst!

Weiterführende Links:

>> dieses Video bei YouTube (mit der Möglichkeit zum Einbetten)
>> dieses Video bei Vimeo (mit der Möglichkeit zum Einbetten)

21.08.2015 - 08:14

Klaus Bonhoff, Harald Schneider,

klaus-bonhoff“Die Theorie, dass eine mögliche Wunderbatterie den Wasserstoffantrieb obsolet macht, halte ich für falsch. Ich sehe auf absehbare Zeit keine rein batterie-elektrische Mittelklasse-Limousine, die im Alltag 500 Kilometer schafft und in zehn Minuten geladen ist. Wir brauchen beide Technologien und müssen die Infrastrukturen parallel aufbauen, das ist auch leistbar.“

NOW-Chef Klaus Bonhoff versucht weiter den Spagat zwischen Batterie und Brennstoffzelle – und rechnet fest mit einem Durchbruch letzterer. Technisch seien die Fahrzeuge jetzt schon bereit für den Alltagsbetrieb. Aufgrund hoher Kosten werde das millionste Brennstoffzellen-Auto aber wohl erst in fünf bis zehn Jahren verkauft werden. Als Vorbild sieht er die stetige Marktentwicklung der Hybridtechnologie.
futurezone.at

Harald-Schneider“Leider gibt es viele, die zum Thema E-Mobilität viel reden, aber nur wenige, die etwas tun.”

Der Chef der Innsbrucker Kommunalbetriebe Harald Schneider zeigt sich vom geringen Engagement seitens der Politik enttäuscht. Es brauche ein landesweites Konzept zur E-Mobilität. Sinnvoll wären seiner Meinung nach staatlich geförderte Ladesäulen und Gratisparkplätze.
wirtschaftsblatt.at

18.06.2014 - 08:05

Horst Binnig, Klaus Bonhoff, Michael Schreckenberg.

Horst-Binnig“Wenn Elektromobilität kommt, dann kommt sie in China.”

Der KSPG-Vorstandsvorsitzende Horst Binnig ist überzeugt, dass Elektroautos in chinesischen Mega-Cities eine große Chance haben. Aber nur, wenn es China schaffe, für eine funktionierende Infrastruktur zu sorgen.
automobilwoche.de

klaus-bonhoff“Alle Analysen zeigen, dass die Batterietechnik alleine nicht ausreicht, um den breiten Kundenstamm im Verkehrsbereich zu bedienen.”

Deshalb glaubt NOW-Chef Klaus Bonhoff sozusagen qua Amt, dass Brennstoffzellen ab 2020 massentauglich sein und sich ab 2025 auch ohne Subventionen durchsetzen werden.
dw.de

Michael-Schreckenberg“Ein Auto steht im Schnitt 23 Stunden am Tag, jeder Hund kommt mehr raus. Dafür werden immer weniger Menschen bereit sein, so viel Geld auszugeben, wie ein Elektroauto kostet.”

Michael Schreckenberg von der Uni Duisburg-Essen sieht insbesondere bei jüngeren Leuten einen immer stärkeren Trend weg vom eigenen Auto, was auch dem elektrischen Auto kaum helfe.
swp.de

– ANZEIGE –
Viscom

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/07/30/now-geschaeftsfuehrer-bonhoff-wechselt-ins-verkehrsministerium/
30.07.2019 09:53