Schlagwort:

26.07.2018 - 15:35

Index skizziert drohende Abhängigkeit von Zellherstellern

Der „Index Elektromobilität 2018“ der Unternehmensberatung Roland Berger und der Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen Aachen (fka) zeigt, wie sich der eMobility-Markt entwickelt und untermauert die drohende Abhängigkeit hiesiger Autobauer von Batteriezell-Herstellern mit Zahlen.

Weiterlesen
19.06.2017 - 16:19

Neuer Index E-Mobilität sieht China erstmals vorn

Im neuen „Index Elektromobilität“ von Roland Berger und der Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen Aachen (fka) für das zweite Quartal 2017 übernimmt China aufgrund seiner Top-Platzierungen bei den Indikatoren Industrie und Markt zum ersten Mal die Gesamtführung. 

Weiterlesen
11.01.2017 - 14:40

Index Elektromobilität: Deutschland vorn bei Technik

Der Index Elektromobilität von Roland Berger und der Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen Aachen (fka) für das 1. Quartal 2017 wurde veröffentlicht. Er vergleicht regelmäßig die relative Wettbewerbsposition der sieben Automobilnationen Deutschland, Frankreich, Italien, USA, Japan, China und Südkorea nach den Indikatoren Technologie, Industrie und Markt. 

Weiterlesen

– ANZEIGE –



14.09.2015 - 07:47

Roland Berger, Thunder Power, Mercedes, Borgward, Proton, Tesla.

Globale Stromer-Schwäche: Der Marktanteil von E-Fahrzeugen in den sieben führenden Autonationen Deutschland, Frankreich, Italien, USA, Japan, China und Südkorea verharrt auf sehr niedrigem Niveau, die Leitmärkte USA und Japan verzeichnen derzeit sogar rückläufige Absatzwerte. Das geht aus dem aktuellen Index Elektromobilität von Roland Berger und der Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen Aachen für das dritte Quartal 2015 hervor. Es fehle unter anderem an geeigneten Vertriebskonzepten.
manager-magazin.de, dmm.travel, rolandberger.de (mit PDF)

Elektrischer Donnervogel: Der neue eMobility-Anbieter Thunder Power hat seine Wurzeln in Taiwan und will auf der IAA mit einem Elektro-Sportwagen überraschen, der es auf 600 km Reichweite bringen soll. Was technisch dahinter steckt, wird allerdings noch nicht verraten. Der Thunder-Stromer soll ab 2017 zu einem Preis von relativ moderaten 400.000 Yuan (rund 55.000 Euro) auf den Markt donnern.
electrive.net

— Textanzeige —
RWE_eMergeElektrofahrzeuge für den Werkverkehr – eMobility2go: Dienstfahrten elektromobil und emissionsfrei erledigen – für die Mitarbeiter des Energieunternehmens RWE ist das mit dem eCarsharing eMobility2go kein Problem. An drei Standorten in Essen und zweien in Dortmund stehen für sie moderne Smart fortwo electric drive bereit, die sie bequem über das Intranet buchen können. Mehr dazu in der RWE-Serie „Elektromobilität in der Praxis“ unter www.rwe-mobility.com

IAA-Konzept mit Stern: Mercedes kündigt kurz vor IAA-Start an, eine neue Studie mit nach Frankfurt bringen zu wollen, die den Untertitel „Next Design Level“ trägt. Was unter der Haube des Concept IAA steckt, verraten die Schwaben noch nicht. Es würde uns aber sehr wundern, wenn der „Erfinder des Automobils“ die Leitmesse ohne die Präsentation einer Elektro-Studie verstreichen lassen würde.
auto-motor-und-sport.de

Borgward-Revival wird konkret: Die wiederbelebte Traditionsmarke Borgward zeigt bereits vor der IAA-Premiere erste Bilder ihres SUVs, das auf den wenig kreativen Namen BX 7 hört. 2016 soll das Modell u.a. in China starten, 2017 dann auch in Deutschland. Auf der IAA soll der BX 7 bereits als Plug-in-Hybrid mit 401 PS Systemleistung und 55 km E-Reichweite zu sehen sein.
autobild.de

Proton zeigt Elektro-Modell: Der malaysische Hersteller präsentiert derzeit in der Heimat sein Iriz EV. Der Stromer leistet 116 kW und soll es dank eines LG-Batteriepakets mit 39,6 kWh auf bis zu 300 Kilometer Reichweite bringen. Avisierter Marktstart: Ende 2016 oder Anfang 2017.
paultan.org

— Textanzeige —
Mennekes_Textanzeige_HomeCharge up at Home! Mit der AMTRON® Heimladestation volle Sonne tanken: Einfache Anbindung an die eigene Photovoltaikanlage und komfortable Bedienung per Charge App. Lassen Sie sich von frischen E-Mobility-Ladelösungen inspirieren. Besuchen Sie uns auf der IAA in Frankfurt in der „New Mobility World“ Halle 3.1! www.mennekes.de

Neuer CLC mit Doppelantrieben: Mercedes wird laut „Auto Bild“ im Jahr 2020 einen Nachfolger für seinen CLC auf den Markt bringen, der dann nicht mehr als zweitüriges Sportcoupé, sondern als viertürige Limousine vorfährt. Fest eingeplant seien auch zwei AMG-Modelle mit Hybridantrieben.
autobild.de

Tesla schlägt deutsche Hersteller: 828 Tesla Model S wurden in den ersten sieben Monaten des Jahres in Deutschland neu zugelassen. Der teure Kalifornier verwies damit den VW e-Golf (783), den Kia Soul EV (739), den Nissan Leaf (679) und den BMW i3 (573) auf die Plätze. Allerdings: Zählt man beim BMW i3 auch die Versionen mit Range-Extender hinzu, führt der kleine Bayer das Feld an.
motor-exclusive.de

25.03.2015 - 09:15

Roland Berger, Hyundai, BAIC & LeTV, Cannondale, Still, ZEV Electric.

Neuer Index Elektromobilität: Wie das „Manager Magazin“ berichtet, ist Deutschland im neuen „Index Elektromobilität“ der Strategieberatung Roland Berger im Vergleich zum vergangenen Herbst deutlich zurückgefallen. Die deutsche Wirtschaft liege derzeit beim Thema E-Mobilität in keinem der drei analysierten Teilbereiche Industrie, Technologie und Markt global unter den Top Drei. Dabei hatte Deutschland vor einem halben Jahr laut dem Index noch die Technologieführerschaft inne.
manager-magazin.de

Kaufangebot für H2-Hyundai: Die Koreaner wollen ihren ix35 Fuel Cell ab Mai in Deutschland auch verkaufen. Der Preis liegt bei 65.450 Euro und damit rund 13.000 Euro unter jenem des Toyota Mirai. Alternativ kann der ix35 Fuel Cell weiterhin über vier Jahre für 1.290 Euro monatlich geleast werden.
autobild.de

Weitere China-Kooperation: Die chinesische Internetfirma LeTV will mit dem Autohersteller BAIC Motor bei der Entwicklung von vernetzten Elektroautos zusammenarbeiten. Weitere Details sollen auf der Shanghai Auto Show im April bekannt gegeben werden.
scmp.com

— Textanzeige —
NISSANIhr Unternehmen ist in der Branche der Elektromobilität oder erneuerbaren Energien tätig? Nachhaltigkeit ist für Sie nicht bloßer Marketing-Jargon? Mitarbeitern von teilnehmenden Unternehmen bieten wir jetzt das meistverkaufte Elektroauto der Welt zu Vorzugskonditionen an. Das Nissan LEAF Mitarbeiterprogramm – Gut fürs Betriebsklima!

Erstes S-Pedelec von Cannondale: Der amerikanische Hersteller hat auf der Berliner Fahrradschau mit dem Contro-e Speed sein erstes S-Pedelec vorgestellt. Es wird von einem 350-W-Mittelmotor von Bosch angetrieben, ist mit einem 400 Wh-Akku ausgestattet und kostet 3.799 Euro.
elektrobike-online.com

Trend zum E-Stapler: Der Hamburger Gabelstapler-Hersteller Still berichtet, dass sich immer mehr Kunden in Europa für Elektro-Stapler entscheiden. Still plant, bis 2018 in 75 Prozent seiner Stapler Lithium-Ionen-Akkus statt wie bisher Blei-Säure-Batterien einzusetzen.
logistik-heute.de

Neue E-Roller von ZEV: Der US-Hersteller ZEV Electric stellt mit S-8500 LR, T8500 und dem Top-Modell ZEV LRC drei neue E-Scooter vor, die mehr Power und mehr Reichweite als die Vorgänger liefern sollen. Als Alleinstellungsmerkmal für seine E-Roller nennt ZEV ölgekühlte Radnabenmotoren.
prbuzz.com

18.07.2014 - 08:28

Shared Mobility, Niedersachsen, NRW, Termine.

Studien-Tipp: Die Unternehmensberatung Roland Berger erwartet, dass der Markt für gemeinsam genutzte Fahrzeuge und Mobilitätsangebote bis 2020 jährlich um bis zu 35 Prozent wächst. Größte Wachstumsfelder sind demnach u.a. das Car- und Bikesharing sowie Mitfahr- und Taxidienste.
car-it.com, rolandberger.de (Zusammenfassung), rolandberger.de (Studie als PDF)

Video-Tipp: Das Wirtschaftsportal business-on.de hat zwei Videos zur E-Mobilität in Niedersachsen veröffentlicht. Sie hinterfragen die Stromerzeugung im Bundesland und zeigen Beispiele für den Einsatz von Elektroautos in niedersächsischen Städten – etwa bei Polizei und Feuerwehr.
youtube.com

Hör-Tipp: Die Energieagentur NRW sieht großes Potenzial für den Einsatz von H2-Fahrzeugen im Bundesland. NRW habe den Vorteil, dass die Chemie-Industrie große Mengen an überschüssigem Wasserstoff produziert, die ausreichen würden, um 300.000 Pkw oder 6.000 Busse zu versorgen.
wdr5.de

Termine der kommenden Woche: Konduktive / induktive Ladesysteme Elektromobilität (23. Juli, Nürnberg) ++ International Ecoraces Championship 2014 (26./27. Juli, Barcelona)

– ANZEIGE –



13.06.2014 - 08:47

CarSharing in China, E-Motorräder, Akku-Alterung bei Tesla, Termine.

Studien-Tipp: Die Unternehmensberatung Roland Berger prognostiziert dem chinesischen Carsharing-Markt bis 2018 ein Wachstum von jährlich 80 Prozent. Allerdings müssten Carsharing-Modelle an Chinas Marktgegebenheiten angepasst werden, um nachhaltigen Erfolg sicherzustellen.
rolandberger.de

Lese-Tipp: Von elektrischen Landstraßen-Motorrädern wie der Energica Ego oder der Brammo Empulse hält Clemens Gleich nichts. Grund: die schwache Akku-Leistung. „Reichweitenangst besiegt man nicht dadurch, im Reichweiten-relevantesten Sektor solche Liegenbleiber zu bauen“, so Gleich.
heise.de

Video-Tipp 1: Ein Besitzer des Tesla Model S zeigt, unter welch geringen Kapazitätsverlusten dessen Batteriezellen offenbar „leiden“. Er ist in 11 Monaten 28.000 Meilen gefahren und die Reichweite seiner 60 kWh-Version des Model S ist dabei gerade mal von 209 auf 206 Meilen gesunken.
youtube.com via green-motors.de

Video-Tipp 2: Das Automagazin Car and Driver hat das Tesla Model S, den Nissan Leaf, den Toyota Prius, den Chevy Volt und den Mercedes CLA im Windkanal gegeneinander antreten lassen, um herauszufinden, welches Modell das windschlüpfrigste ist. Der Sieger kommt aus Kalifornien.
youtube.com

Termine der kommenden Woche: Smart Advisor: Sensibilisierungsworkshop Handlungsfeld 3 – „Zu Elektromobilität im Elektro-/IT-Bereich beraten“ (17. Juni, München) ++ Webinar „Recycling of Lithium Ion Batteries from Electric Vehicles“ (18. Juni, Internet) ++ Internationales Schaufenster Elektromobilität Berlin-Brandenburg – Zwischenergebnisse auf dem Weg zum Markthochlauf (19. Juni, Berlin).
electrive.net/terminkalender – alle Termine im praktischen Überblick

03.03.2014 - 09:27

Roland Berger, Lexus, VW, Mia Electric, BMW.

Index Elektromobilität von Roland Berger und der Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen für das 1. Quartal sieht Japan bei der E-Mobility-Industrie in Führung. Gründe seien die starke Zellproduktion, günstigere Neuwagen und ein breites Ladenetz. Im Bereich Technologie habe Deutschland seine Spitzenposition wieder an Südkorea abgegeben, bei der Zellproduktion könnten die USA dank Tesla-„Gigafabrik“ mittelfristig die Führung übernehmen. Der Electric Vehicle Index (Evi) von McKinsey hatte Deutschland im Bereich der Fahrzeuge inzwischen vor Japan gesehen (wir berichteten).
automobilwoche.de, fka.de (Download der Analyse als PDF)

Sportlicher Hybrid: Lexus zeigt auf dem Genfer Salon als Europa-Premiere das neue Sportcoupé RC. Der Zweitürer basiert auf dem IS und bekommt auch dessen Antriebspalette eingesetzt. So wird auch der Hybridantrieb aus dem IS 300h in dem neuen RC seinen Dienst verrichten.
newfleet.de, mein-auto-blog.de

Neues Volks-SUV: VW liefert mit der Studie T-Roc in Genf einen Ausblick auf die geplante Erweiterung seiner SUV-Flotte. Der T-Roc baut auf der MQB-Plattform des Konzerns auf und könnte daher im Falle eines Marktstarts auch mit einem Plug-in-Hybrid oder E-Antrieb ausgerüstet werden.
autobild.de, handelsblatt.com, auto-motor-und-sport.de

Hannover, Messe, April, 2014, Fachbesucher

Vor allem politische Gründe macht Murat Günak, Chefdesigner von Mia Electric, für die Schieflage des Herstellers verantwortlich. „Ich kann nur so viel sagen: Das Problem ist nicht das Auto“, sagt Günak. Die Mia-Produktion steht still, zudem musste Gläubigerschutz beantragt werden (wir berichteten).
autobild.de

Jetta Hybrid im Fahrbericht: Die Kombination mit dem Sieben-Gang-DSG überzeugte Roland Hildebrand mehr als der stufenlose Antrieb im Toyota Prius. Allerdings schränke die Platzierung des Akkus hinter der Rückbank das Hauptkaufargument für den Jetta spürbar ein: den Kofferraum.
heise.de

i3-Praxistest, Teil 2: Nachdem Kollege Nils-Viktor Sorge über Ladeprobleme in Hamburg geklagt hatte, widmet sich Wilfried Eckl-Dorna jetzt dem Auto selbst und hat kaum etwas auszusetzen. Das üppig ausgestattete E-Auto verbreitete „nie die Aura eines Kleinwagens, eher die einer Businesslimousine“.
manager-magazin.de

13.01.2014 - 09:19

Roland Berger, PNNL, ISO/IEC 15118-2, Bridgestone.

Roland Berger bremst Brennstoffzellen-Träume: Einer neuen Studie der Unternehmensberatung zufolge lässt die Initialzündung für diese Antriebsform noch länger auf sich warten. Immerhin: Bis 2025 sind bis zu 80 Prozent geringere Herstellungskosten für die Brennstoffzellensysteme möglich. Kosten von 1.000 Euro pro Einheit seien vorstellbar. Die große Unbekannte dabei ist wohl der Platinpreis.
welt.de, presseportal.de

Hybrid-Anode-PNNL„Hybrid“-Anode für Li-S-Batterien: Forscher des PNNL haben eine Anoden-Schutzschicht aus Graphit und Lithium entwickelt, welche die Lebensdauer von Lithium-Schwefel-Batterien vervierfachen könnte. Die Schutzschicht soll schädliche chemische Reaktionen mit Polysulfiden der schwefelhaltigen Kathode verhindern.
pnnl.gov via greencarcongress.com

Internationaler Kommunikationsstandard: Die Norm ISO/IEC 15118-2, welche die bidirektionale digitale Kommunikation zwischen E-Fahrzeug und Ladestation spezifiziert, wurde vom ISO-Gremium akzeptiert. Damit ist der Weg frei für eine baldige Verabschiedung als internationaler Standard.
smart-v2g.info

Spar-Gummis für den i3: Bridgestone beliefert BMW exklusiv mit Reifen für den i3. Die speziellen Pneus sind mit ihrem großem Durchmesser und ihrer geringer Breite besonders auf einen geringen Rollwiderstand und damit auf möglichst geringe Energieverluste ausgelegt.
kfz-betrieb.vogel.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag waren die Bilder aus der Produktion des China-Stromers Denza.
chinacartimes.com

06.09.2013 - 08:45

Index Elektromobilität und IAA-Wegweiser zum Download.

Download-Tipp: Gestern haben wir bereits die Ergebnisse des aktuellen „Index Elektromobilität“ von Roland Berger präsentiert. Heute gibt’s die Marktanalyse fürs dritte Quartal komplett zum Herunterladen.
fka.de

Termine der kommenden Woche: Fachkraft Elektromobilität (10. September, Berlin) ++ E-Cross Germany – Zero Emission (12.-15. September, Aachen bis Bielefeld) ++ IAA Pkw – 65. Internationale Automobil-Ausstellung (12.-22. September, Frankfurt) ++ Fachkraft für Elektromobilität (12./13. September, Köln) ++ Bertha Benz Challenge 2013 (13.-15. September, Frankfurt).
electrive.net/terminkalender – alle Termine im praktischen Überblick

download-iaa-wegweiserSchon geladen? Begutachten Sie auf der IAA gezielt die Exponate und Aussteller mit Hybrid- oder Elektrobezug – unser Wegweiser macht’s möglich! Am besten gleich herunterladen, ausdrucken und/oder aufs iPad ziehen. Viel Spaß beim Lesen und Entdecken!
electrive.net (PDF-Download, 4,6 MB)

05.09.2013 - 08:22

Roland Berger, Lexus, Mitsubishi, Land Rover, Nissan, Chevrolet, VW.

Der aktuelle Index Elektromobilität von Roland Berger für das dritte Quartal sieht Deutschland im Bereich der Technologie inzwischen gleichauf mit Südkorea an der Spitze. Ganz anders die Lage bei den Verkaufszahlen für E-Autos und Plug-in-Hybride: Da reicht es für die Auto-Nation nur für Rang fünf. Der Durchbruch dauert: Trotz fallender Preise senken Hersteller weltweit ihre Produktionsprognosen.
manager-magazin.de

Mut zur Kante: Lexus zeigt jetzt erste Bilder seines für die IAA angekündigten SUV-Konzepts mit Hybridantrieb, das optisch überaus markant daherkommt. „LF-NX“ soll das gute Stück heißen und unter der Haube dürfte vermutlich der bewährte Hybrid-Antriebsstrang von Lexus werkeln.
auto-motor-und-sport.de, autobild.de

Aufstockung für Stecker-SUV: Mitsubishi hat mit der Produktion des Outlander PHEV für den europäischen Markt begonnen, von wo bereits 10.000 Bestellungen vorliegen. Insgesamt soll die Produktion für den Plug-in-Hybrid auf 50.000 Einheiten pro Jahr hochgeschraubt werden.
auto-presse.de, mitsubishi-motors.de

— Textanzeige —
IAA, 2013, BoschIAA 2013: Neue Impulse für eMobility und Flottenmanagement mit Bosch Software Innovations. Erfahren Sie, wie Sie durch Vernetzung die Effizienz Ihrer Leasing- oder Firmenflotte erhöhen und welche Geschäftsmöglichkeiten sich aus einer intelligenten Ladeinfrastruktur ergeben. Vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin: www.bosch-si.com

E-Antrieb für den Evoque? Land Rover denkt darüber nach, nach dem Range Rover auch den Evoque zu elektrifizieren. Gemeinsam mit zwölf Partnern sollen hierfür zunächst verschiedene E-Antriebe entwickelt werden, darunter ein Plug-in-Hybrid und eine rein elektrische Version.
greenmotorsblog.de

US-Verkäufe im August mit Rekorden: Chevy hat rund doppelt so viele Volt abgesetzt wie im Vormonat. Mit 3.351 Verkäufen liegt der Detroiter klar vor dem Nissan Leaf (2.420 Verkäufen), der damit aber seinerseits den besten Absatz-Monat des Jahres hinlegte. Auch der Toyota Prius Plug-in lief gut.
greencarreports.com, green.autoblog.com, electriccarsreport.com (mit Prius)

VW e-Up! im Fahrbericht: Stefan Wagner durfte den Wolfsburger Stromer bereits testen und wurde dank dessen Agilität „mit etwas ähnlichem wie Fahrspaß überrascht“. Allerdings war die Spritztour zu kurz, um die von VW angegebene Reichweite von 120 bis 160 Kilometern zu überprüfen.
motorvision.de

– Spezial –

Wegweiser-eMobility-IAA2013Wegweiser für Elektromobilität auf der IAA: Ja, Sie lesen richtig! Die IAA 2013 steht vor der Tür und Elektromobilität mischt sich allen Unkenrufen zum Trotz in diesem Jahr so selbstverständlich unter die herkömmlichen Karossen, dass wir Ihnen mit einem PDF-Wegweiser das Aufstöbern der Exponate und Aussteller mit Hybrid- oder Elektrobezug erleichtern wollen. Dieser Service soll Ihnen bei der Messe-Planung und Navigation vor Ort helfen. Also am besten gleich herunterladen, ausdrucken und/oder aufs iPad ziehen! Viel Spaß beim Lesen und Entdecken in Frankfurt!
Wegweiser herunterladen >> (PDF mit 4,6 MB)

13.08.2013 - 08:25

Heidi Hetzer und Roland Berger.

Heidi-Hetzer„Das Elektroauto hat ein Drehmoment, das glauben Sie nicht. Mein Sohn hat mich darauf gebracht, der macht viel mit Erneuerbaren Energien. Kann ja auch nicht mehr so weitergehen auf der Welt.“

Heidi Hetzer, die wohl berühmteste Opel-Verkäuferin des Landes, ist in Berlin eine lebende Legende – und fährt in der Hauptstadt am liebsten elektrisch mit dem Ampera durch die Gegend.
welt.de

Roland-Berger-Honda„Das Elektromoped hat einen starken Gegner: das Elektrofahrrad. Man hat beim Rad ein besseres Gewichtsverhältnis und die Batterie kann ganz einfach abgenommen und dann in der Wohnung geladen werden. Elektroroller brauchen eine bessere Infrastruktur.“

Roland Berger, Honda-Chef in Österreich, rechnet beim E-Roller-Verkauf mit Wachstum auf niedrigem Niveau. Im Nebenjob ist Berger bei Arge Zweirad, dem Verband der österreichischen Zweiradindustrie.
kleinezeitung.at

23.10.2012 - 05:59

E-Schaufenster, Hubject, Roland Berger, ABB, EMPORA.

– Marken + Namen –

E-Schaufenster Bayern-Sachsen eröffnet: Gestern ist in Leipzig der offizielle Startschuss für das insgesamt 150 Mio Euro schwere Vorhaben mit 60 Teilprojekten gefallen. Der Bund steuert bis zu 43 Mio Euro bei, die Freistaaten schießen je 15 Mio dazu. Der Rest kommt von der Industrie. Ein zentrales Vorhaben ist die Aufrüstung der A9 zwischen München und Leipzig mit Schnellladesäulen von Siemens.
Quelle: electrive.net vor Ort, lvz-online.de, bild.de

Internationale Ladestandard-Initiative: Das Joint Venture deutscher Auto-, Infrastruktur- und Energiekonzerne Hubject macht gemeinsam mit 18 weiteren Firmen wie der Stadtwerke-Kooperation ladenetz.de bei der „eMobility ICT Interoperability Interest Group“ mit. Die Interessensvertretung will sich für grenzüberschreitende und einheitliche Datenstandards beim Laden von E-Fahrzeugen einsetzen.
automobilwoche.de, ladenetz.de, greencarcongress.com

BMW, PSA und das liebe Geld: BMW will sich das Scheitern des Joint Ventures mit Peugeot-Citroën teuer bezahlen lassen und verlangt „einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag“, weil PSA als Kunde der gemeinsamen Produktion von Komponenten für E-Fahrzeuge ausfällt.
wiwo.de, automobilwoche.de

— Textanzeige —
Die Lösung für Europa: Typ 2 Ladesteckdose mit oder ohne Shutter. Die Shutter-Lösung von Mennekes ist der Schlüssel für einen europaweit einheitlichen Standard. Für die meisten Länder kann die normale Steckdose Typ 2 eingesetzt werden. Dort, wo ein erweiterter Berührungsschutz gewünscht wird, kann die Ladesteckdose Typ 2 mit Shutter genutzt werden. Überzeugen Sie sich selbst auf der 
eCarTec in Halle B2, Stand 400. www.MENNEKES-emobility.de

Software-Update für 2013er Chevy Volt: Um ein möglicherweise plötzliches Abschalten des Motors bei Kälte zu verhindern, erhalten Besitzer des 2013er Chevy Volt jetzt bei ihrem Händler ein kostenfreies Upgrade. Einige Fälle der Software-Anomalie sind in den USA bereits aufgetreten.
hybridcars.com

Elektroauto aus Bulgarien: In Eigenregie hat die bulgarische Firma Vromos ein kleines E-Auto namens Kiwi 2012 entwickelt. Der Stromer besteht aus chinesischen Komponenten und soll 13.000 Euro kosten.
earthtechling.com

– Zahl des Tages –

Ein 92 Mio Pfund (etwa 112 Mio Euro) teures Forschungszentrum zur Reduktion fossiler Brennstoffe entsteht an der Universität von Warwick in England. Der National Autmotive Innovative Campus wird von der britischen Regierung, Jaguar Land Rover und Tata Motors Europa finanziert.
thegreencarwebsite.co.uk

– Forschung + Technologie –

Schnellere Konsolidierung bei Lithium-Ionen-Batterien: Massiver Preisdruck, Überkapazitäten, langsames Marktwachstum und starker Wettbewerb machen den Akteuren entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu schaffen. Überleben werden wohl nur die Großen, glaubt Roland Berger.
atzonline.de, agitano.com, rolandberger.de (Studie als PDF-Download)

ABB bringt Terra Smart Connect als Duo: Die Schweizer rüsten ihr Schwergewicht nun zum Allrounder für AC- und DC-Schnellladen auf. Die Nutzer finden je ein fest montiertes Kabel für beide Ladearten vor. Zudem kann die Terra Smart Connect Duo mit AC-Wallboxen zum Satellitensystem erweitert werden.
elektrotechnik.vogel.de

— Textanzeige —
VoltTerra: E-Mobility Plattform für Stadtwerke, EVU und Betreiber. Ein Gesamtsystem, welches unterschiedliche Ladesystem-Hersteller integriert, keine IT-Integration erfordert, Abrechnung ggü. Endkunden als Pre- / Postpaid bietet, unterschiedliche Geschäftsmodelle je Ladeendpunkt exekutiert bspw. Ladung eines Geschäftswagens Zuhause. Besuchen Sie uns: eCarTec 2012, Halle B2, Stand 700.
www.voltterra.com

Soundgenerator von Paragon: Der Zulieferer aus Delbrück zeigt auf der eCarTec ein Bauteil, das ein beliebiges gewünschtes Geräusch situationsgerecht synthetisch moduliert. Damit will Paragon nicht nur Elektro- und Hybridfahrzeuge sondern auch kleinere konventionelle Fahrzeuge ausrüsten.
automobilwoche.de

Neue Onboard-Ladegeräte von Eltek: Die Komponenten der Produktserie PowerCharger wurden mit diversen Ausgangsspannungen und 3 kW Leistung entwickelt. Zur 230V-Steckdose sind sie kompatibel.
elektromobilitaet-praxis.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war unser Rückspiegel über 25 kleine Geheimnisse von VW.
welt.de

– Zitate des Tages –

„Alleine kommt hier keiner mehr weiter.“

Mobilitätsforscher Andreas Knie, nimmermüder Fürsprecher der elektrischen Verkehrswende, hat gestern mit einer leidenschaftlichen Rede die Gäste des Schaufenster-Kickoffs in Leipzig zu einem neuen Miteinander ermuntert.
Quelle: electrive.net vor Ort

„Wir werden die Vorbereitungen für den Durchbruch der Elektromobilität treffen.“

Mit diesen Worten hat Hartmut Fiedler, Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, gestern das Schaufenster „Elektromobilität verbindet“ von Bayern und Sachsen eröffnet.
Quelle: electrive.net vor Ort

„Der Hauptgrund, warum Leute zögern, das Auto zu kaufen, ist die Sorge über die Reichweite. Vielleicht waren wir auch in Bezug auf den Anlauf zu optimistisch.“

Nachdenkliche Töne von Nissan-Vorstand Andy Palmer zu den schlechten Verkaufszahlen des Leaf. 2013 soll ein Billig-Leaf die Wende bringen.
ft.com

– Flotten + Vertrieb –

Energieeffizientes Routing für E-Fahrzeuge: Im Rahmen des Projekts EMPORA (E-Mobile Power Austria) ist ein System entstanden, das ausgehend vom Ladezustand eines E-Autos die Route für das gewünschte Ziel so auswählt, dass der Energieverbrauch möglichst gering ist. Entwickelt wurde es vom Austrian Institute of Technology, Atos und Siemens Österreich. Auch Intermodalität spielt eine Rolle.
oekonews.at

E-Scooter als Flatrate-Taxi in Amsterdam: Seit Anfang Oktober können in der niederländischen Metropole Elektro-Roller von Hopper inklusive Fahrer für nur 2,50 Euro pro Fahrt gebucht werden. Die 100 bereits im Betrieb befindlichen Scooter sind mit speziellen TomTom-Navigationsgeräten ausgestattet.
ebike-news.de

E-Bike-Boom auch in Italien: Aufgrund der hohen Spritpreise werden E-Fahrräder auch in Italien immer beliebter. Rund 50.000 Exemplare werden im laufenden Jahr dort verkauft, schätzen Beobachter.
smartplanet.com

– Jobmarkt –

– Stellenanzeige –
Ingenieure für Software-Entwicklung und Systemeinbindung: Sie wollen als Ingenieur die Zukunft aktiv mitgestalten? Begleiten Sie BMW Peugeot Citroën Electrification auf seinem Weg zum führenden Akteur im Bereich der Elektrifizierung von Antriebssystemen. Wir bieten spannende Jobperspektiven für Schrittmacher im Entwicklungs- und Produktionsbereich.
www.bpc-electrification.com/careers


Sie suchen Fachkräfte im Bereich Elektromobilität? So einfach war’s noch nie: Ihre Stellenanzeige erscheint 2 mal (Dienstag & Donnerstag) im Newsletter und 30 Tage auf der Webseite. Jetzt testen!

– Rückspiegel –

Benzin- statt Reichweitenangst: Fahrer von Plug-in-Hybriden haben offenbar Angst vor der Tankstelle – und laden deshalb ihre Teilzeitstromer viel häufiger, als sie müssten. Das Phänomen wurde durch Daten des US-Ladeinfrastruktur-Spezialisten ECOtality offenbart und betrifft vor allem Halter des Chevy Volt.
greencarreports.com, plugincars.com

13.09.2012 - 05:04

Nissan, E-Schwalbe, VDMA, Roland Berger, Renault.

– Marken + Namen –

Nissan zeigt Wasserstoff-SUV in Paris: Das Konzeptfahrzeug Terra ist kleiner als übliche Geländewagen wie etwa der Qashqai und verfügt über eine Brennstoffzelle, die gleich drei Elektromotoren antreibt. Der Fahrer rückt zwecks besserer Sicht in die Mitte und muss seine Instrumente selbst mitbringen: Die Studie besitzt eine Art Dockingstation für einen Tablet-PC anstelle von Tacho und Konsorten.
automobilwoche.de, focus.de, handelsblatt.com

Rainer Bomba bekräftigt E-Pläne: Der Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium hält das Millionen-Ziel der Bundesregierung weiter hoch. Die Weiterentwicklung der Alternativen Antriebe sei allerdings ein „dynamischer Prozess“. Fallende Preise seien unerlässlich, so Bomba gestern in Frankfurt.
kfz-betrieb.vogel.de

E-Schwalbe wackelt weiter: Die Elektrofahrzeugwerke (EFW) Suhl, die sich der Wiedergeburt des DDR-Kultmopeds Schwalbe als E-Roller verschrieben haben, verlieren ihren wichtigen Gesellschafter, den Energieanbieter Entega aus Darmstadt. Ein neuer Investor stehe aber schon bereit, versichert EFW.
welt.de, allgemeine-zeitung.de

— Textanzeige —
Konzepte für die Mobilität von morgen stehen im Fokus des Fachforums new mobility vom 22. bis 24.10.2012 im Congress Center Leipzig. Mobilitäts- und Verkehrskonzepte, Lösungsansätze für die Energiebewirtschaftung der Infrastruktur sowie Möglichkeiten der Informations- und Kommunikationstechnologie bestimmen die Agenda.
www.new-mobility-leipzig.de

Peugeot 2008 auch als Hybrid: Die Franzosen zeigen das neue Modell auf dem Pariser Autosalon als Konzeptfahrzeug. Das Mini-SUV soll 2013 auf den Markt kommen – auch als Benzin-Hybrid.
auto-motor-und-sport.de, heise.de

Acrimoto produziert Testflotte: Die Firma aus Oregon hat ein dreirädriges Elektro-Gefährt entwickelt und will dieses nun in einer Testauflage von 15 Exemplaren produzieren. Der Preis: rund 17.500 Dollar.
green.autoblog.com

– Zahl des Tages –

Hybrid-Schlepper verbrauchen 13,7 Prozent weniger Treibstoff als herkömmliche Zugmaschinen, hat eine Studie im Auftrag des US-Energieministeriums am Beispiel des Kenworth T370 Hybrid ergeben. Insbesondere im urbanen Verkehr mit vielen Start-Stopp-Vorgängen greife die Energieeinsparung.
greencarcongress.com

– Forschung + Technologie –

Neue Studie von VDMA und Roland Berger über die Marktpotenziale von Lithium-Ionen-Batterien legt breit angelegte Industriestandards nahe: Modulare Systeme könnten den Markteinstieg für Unternehmen erleichtern, Kosten senken und neue Geschäftsmodelle ermöglichen. Neue Anwendungsbereiche für Lithium-Ionen-Batterien könnten bis 2020 ein zusätzliches Marktvolumen von vier Mrd Euro erschließen.
fva-net.de (Präsentation als PDF), rolandberger.de (Basis-Infos zur Studie)

UQM präsentiert neuen 220 kW E-Motor: Der PowerPhase HD 220 von UQM Technologies liefert eine kontinuierliche Leistung von 120 kW und 220 kW in der Spitze. Die Produktion hat schon begonnen.
hybridcars.com

— Textanzeige —
superHEROES kommen auf emco Elektrorollern super voran: Nach 10 Tagen haben Michael und Alex auf ihrem Roadtrip schon 1.500 km zurückgelegt. Trotz Gepäck trugen die emco Elektroroller ihre Fahrer mit einer Batterieladung stolze 105 km weit und auf einem Tourabschnitt schafften sie unglaubliche 230 km an einem Tag! Tägliche Reise-Eindrücke der emco superHEROES auf www.facebook.com/emco.elektroroller.
www.emco-elektroroller.de

SteuerungsApp für E-Bikes: Der ungarische Hersteller Gepicar hat ein Programm entwickelt, das die Bedienung eines Pedelecs übernimmt. Am Lenker angebracht, regelt die App die Geschwindigkeit und kann sogar den Puls des Fahrers aufzeichen. Die Kommunikation erfolgt via Bluetooth.
elektrobike-online.com

Design von E-Fahrzeugen scheidet weiterhin die Geister: Während VW-Vertreter einen radikalen Look für Stromer ablehnen, unterstreicht Jacob Benoit von BMW die Notwendigkeit neuer Ansätze.
atzonline.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war das geländetaugliche Pedelec Elmoto HR-1.
ebike-news.de

– Zitate vom E-Motive Expertenforum in Stuttgart –

„Zuerst forschen wir, dann entwickeln wir, dann verkaufen wir. Andere haben das schon andersrum probiert – und hatten damit keinen Erfolg.“

Ulrich Eichhorn, Geschäftsführer Technik und Umwelt des VDA, macht sich für den deutschen Weg stark.

„Wenn Sie effizient produzieren, haben Sie den größten Hebel, um die Kosten dramatisch nach unten zu bringen.“

Thomas Schlick von Roland Berger glaubt an fallende Preise für Lithium-Ionen-Batterien.

„Der Smart hat immer auf den Elektroantrieb gewartet. Jetzt ist es endlich so weit.“

Andreas Docter, Bereichsleiter Entwicklung Hochvolt-Komponenten bei Daimler, über den neuen E-Smart.

Quelle für alle: electrive.net vor Ort

– Flotten + Vertrieb –

Renault verleast Stromer via Athlon: In einem Rahmenvertrag haben sich die Renault Bank und Athlon Car Lease über die Möglichkeit einer Batterie-Langzeitmiete abgestimmt. Dadurch können Renaults E-Autos auch über den freien Leasingmarkt erworben werden. Weitere Kooperationen sind geplant.
autohaus.de, newfleet.de

Fisker Karma bald in China: Fisker plant eine Expansion ins geheiligte Land der E-Mobilität und will seinen Luxus-Stromer ab November auf dem chinesischen Markt anbieten. Asien-Chef wird Joe Chao.
automotive-business-review.com

Renault verkauft 550 Stromer in der Schweiz: Dabei bleibt auch in dem Alpenland der Twizy absoluter Verkaufsschlager. Seit Jahresbeginn wurden 423 Exemplare des Elektro-Quads verkauft. Der Kangoo Z.E. fand dagegen nur 95 Abnehmer, der Fluence Z.E. sogar nur 42.
eco-way.ch

Energieversorger in Bonn und Umgebung wollen die E-Mobilität einer breiten Öffentlichkeit bekannt machen und laden mit dem Rhein-Sieg-Kreis und der Stadt Bonn am Wochenende zum Aktionstag ein.
stadtwerke-bonn.de

– Neu: Jobmarkt –

– Stellenanzeige –
Das Fraunhofer IAO sucht Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Softwareentwicklung (Serverinfrastrukturen, Simulation, Embedded Systems und Mobile Apps) im Rahmen von spannenden Forschungsprojekten zur Elektromobilität. Weitere Informationen finden Sie in diesem PDF.


Sie suchen Fachkräfte im Bereich Elektromobilität? Ihre Stellenanzeige erscheint 2 mal im Newsletter und 30 Tage auf der Webseite – jetzt für 200 Euro (zzgl. Mwst.) testen. Mehr Infos hier im PDF.

– Rückspiegel –

Science-Fiction auf zwei Rädern: Studenten der San Jose State Universität basteln an einem E-Motorrad der besonderen Art. Dank kugelförmiger Reifen soll es sogar seitwärts einparken können. Eine gewisse Leibesfülle macht aus dem Gefährt allerdings nicht gerade einen Hingucker.
gizmodo.de

15.06.2012 - 06:38

Roland Berger, VW Polo, Carely, Li-Tec, Brabus, Graz.

– Marken + Namen –

Quartalsindex zur Elektromobilität: Roland Berger und die Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen aus Aachen führen die regionale Entwicklung der Fahrzeug-, System- und Komponentenproduktion in einem neuen Index zusammen. Laut der ersten Ausgabe zeigt China eine schwache Wertschöpfung: So werde das Land 2015 nur 150.000 Elektro- und Hybridfahrzeuge produzieren. Davor liegen Japan (490.000), die USA (330.000) und Deutschland (170.000). Südkorea kann dagegen bei der Batterieproduktion punkten.
ecin.de, e-mobility-21.de, rolandberger.com (Index als PDF)

VW Polo unter Strom: Die Anzeichen verdichten sich, dass der Hybrid-Polo Wirklichkeit wird. Laut „Auto Bild“ soll die nächste Generation mit gleich sechs unterschiedlichen Antriebsarten antreten, also Benzin, Diesel, Gas, Ethanol, Plug-in-Hybrid und reinem E-Antrieb – ab 2016 wohl auch als Crossover.
autobild.de, welt.de

Elektrischer VW-Bora für China? Kaili heißt das Label, unter dem die Wolfsburger mit dem chinesischen Hersteller FAW eine Automarke für das Reich der Mitte aufbauen. Fotos des möglichen ersten Stromers auf der Bora-Plattform zeigen nun auch den englischen Schriftzug Carely.
chinacartimes.com

Toyota Yaris Hybrid im Fahrbericht: Die „FTD“ moniert ein Trägheitsproblem, das „weniger in der Motorensymbiose, als vielmehr im wenig überzeugenden Automatikgetriebe“ des Teilzeitstromers liege.
ftd.de

Neuseeland unterstützt E-Fahrzeuge: Die Besitzer von Hybrid- und Elektroautos müssen künftig keine Gebühr mehr für die Straßenbenutzung bezahlen. Dies gilt für alle E-Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen Gewicht.
greencarcongress.com

Die Antriebe der Zukunft und die damit verbundenen Unklarheiten nimmt Jürgen Pander genauer unter die Lupe. Seiner Meinung nach habe die Elektromobilität schon ein entscheidendes Ziel erreicht, „nämlich die über Jahrzehnte unaufhaltsame Zunahme von Größe und Gewicht der Autos gestoppt“.
zeit.de

– Zahl des Tages –

Über 100.000 Euro wird der BMW i8 womöglich kosten, wenn er 2014 auf den Markt kommt. Dagagen soll der kleine i3 offenbar mit einem durchaus attraktiven Preis die Kunden überzeugen.
autonews.com, puregreencars.com

– Forschung + Technologie –

Logistik für Batterie-Produktion in Kamenz: Hörmann Logistik hat bei Li-Tec Battery ein Logistiksystem zur Unterstützung der Produktion von Lithium-Ionen-Batterien installiert. Damit kann das Joint Venture von Daimler und Evonik die Produktionskapazität für den E-Smart erhöhen.
maschinenmarkt.vogel.de

Brabus plant E-Forschung mit Hochschule Ruhr West: Der Autotuner Brabus stellt seine Elektro-Limousinen der Hochschule Ruhr West zur Verfügung und plant gemeinsame Projekte mit der Uni.
derwesten.de

— Textanzeige —
Was haben Volker Lazzaro (Mennekes), Achim Kampker (StreetScooter), Manfred Herrmann (Opel) und Stefan Suckow (Johnson Controls) gemeinsam? Sie und viele weitere Branchenvertreter standen für die zweite Interview-Reihe von electrive.net auf der Hannover Messe Rede und Antwort. Sie haben ein Video verpasst? Dann schauen Sie doch mal in unseren Kanälen bei YouTube oder Vimeo vorbei.

Neues Batterietestzentrum von Bertrandt: Der Entwicklungsdienstleister hat den Standort Ehningen vergrößert und bietet dort nun zusätzliche Prüfstände für E-Antriebe und ein Batterietestzentrum.
automobil-industrie.vogel.de

H2-Tankstelle in Lilleström eingeweiht: Die Anlage in Norwegen ist bereits die vierte ihrer Art, die H2 Logic in einem Jahr in Betrieb nimmt. Die Besonderheit: Der Wasserstoff wird aus Hausmüll erzeugt.
greencarcongress.com, fuelcelltoday.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war das Video, das zeigt, wie Jogi Löw einen Balljungen foppt. Update: Die UEFA stellte inzwischen klar, dass sich die Szene bereits vor dem Spiel zugetragen hatte.
youtube.com, stern.de (Update)

– Zitat des Tages –

„Der Wagen ist so schön, dass Du Dir denkst: Mir doch egal wie das Ding fährt, ich möchte auch eins.“

Diese Worte soll der frühere GM-Manager Bob Lutz über das Tesla Model S gesagt haben. Kein Wunder, dass Lutz an den Erfolg der Kalifornier glaubt.
wiwo.de

– Flotten + Vertrieb –

Neuer E-Mobility-Verleih in Graz: Das Handelsunternehmen SPAR und der Versorger Energie Steiermark vermieten ab sofort E-Autos, E-Roller und E-Bikes in Graz. Als ersten Standort haben sich die Partner den energieautarken Klimaschutz-Supermarkt am Grazer Floßlendplatz ausgesucht.
stromfahren.at, oekonews.at

Hybride aus Japan fahren sparsamer: Zu diesem Ergebnis kommen die Tester von „auto motor und sport“ im aktuellen Heft. Beim Vergleich der Hybrid-Versionen von Audi A6, Fünfer BMW und Infiniti M35h schneidet letzterer mit einer Verbrauchssenkung von 2,8 Litern auf 100 km am besten ab.
„auto motor und sport“ (Ausgabe 14/2012), automobilwoche.de (Zusammenfassung)

Zürcher Verkehrsverbund setzt Hybridversuch fort: Seit April sind zwei Hybridbusse im Einsatz. Weil die ökologischen Erwartungen im ersten Betriebjahr übertroffen wurden, geht der Test nun weiter.
derbund.ch

Neue Elektro-Busse in Großbritannien: Mit zweijähriger Verspätung haben drei elektrische Linienbusse mit Schnellladefunktion in Coventry nun endlich den Betrieb zwischen P&R-Parkplätzen aufgenommen.
thegreencarwebsite.co.uk

– Service –

Klick-Tipp: Volvo hat sich entschlossen, eine Vielzahl seiner Projekte der Öffentlichkeit zu präsentieren. Auf der Webseite Tech World wird u.a. die Arbeit an Hybridbussen gezeigt.
hybridcars.com, techworld.volvogroup.com

Termine der kommenden Woche: International Energy Efficient Vehicles Conference (18./19. Juni, Dresden) ++ Advanced Automotive Battery Conference Europe (18.-22. Juni, Mainz) ++ ACHEMA-Sonderschau Innovative Energieträger und -speicher (18.-22. Juni, Frankfurt) ++ E2day(s) (20./21. Juni, Aachen) ++ Wissenschaftsforum Mobilität „Steps to Future Mobility“ (21. Juni, Duisburg).
electrive.net (alle Termine im praktischen Überblick)

– Rückspiegel –

Familienauto der besonderen Art: Was will der halbstarke Knirps in Papas Auto am liebes? Na klar: Selber fahren! Toyota macht das jetzt möglich. Auf einer Spielwarenmesse haben die Japaner die Studie Camatte vorgestellt. Dessen austauschbare Karosserieteile regen zum Spielen an und auf abgesperrten Strecken dürfen auch die Jüngsten ans Steuer- Verstellbare Pedale machen’s möglich.
autohaus.de (mit Video)

+ + +
„electrive today“ ist ein Angebot der Rabbit Publishing GmbH. Das tägliche Update zur E-Mobilität erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses Newsletter-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ treffsicher werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

25.10.2011 - 07:43

Jörg Grotendorst, BYD, Citroën, Fluorid-Shuttle, E-Label.

– Marken + Namen –

Jörg Grotendorst von Continental kann die Autobauer beruhigen: Ein E-Auto komplett aus der Hand des Zulieferers wird es mit ihm nicht geben. Die Gesamtkomposition bleibt Sache der Hersteller, sagt der Senior Vice President und Head of Powertrain Strategy & Technology von Continental Automotive im Video-Interview mit dem Branchendienst electrive.net am Rande der eCarTec. Mit E-Motoren, Batterien und Leistungselektronik will Grotendorst die E-Mobilität dennoch pushen. Das Gespräch über Herausforderungen beim Antrieb der Zukunft ist der Auftakt zu einer ganzen Reihe von Video-Interviews, die electrive.net erstmals in München produziert hat.
electrive.net (Video)

BYD eröffnet US-Dependance: Der chinesische Konzern startet seine Niederlassung in Los Angeles mit einem Jahr Verspätung und weniger Mitarbeitern als geplant. Zum Auftakt meckern die Chinesen auch noch über zu wenige Ladestationen – und das ausgerechnet im elektrofreundlichen Kalifornien.
bloomberg.com, greencarreports.com

Elektrischer Fiat 500 weiter in der Mache: In den USA wurde jetzt ein Prototyp mit leicht verändertem Look gesichtet. Offenbar lässt Fiat den Elektro-500 mangels Know-how von Chrysler entwickeln.
technologicvehicles.com, greencarreports.com

Elektrischer Honda Fit kommt nach LA: Der E-Kleinwagen war 2010 noch als Studie bei der Auto Show zu sehen und kommt nun in der Serienversion in die USA. Der Marktstart ist für 2013 geplant.
autoweek.com

Neue Studie von Roland Berger prognostiziert für 2025 in Zentral- und Osteuropa für die E-Mobilität einen Anteil von 25 Prozent bei den Neuwagenzulassungen. Ein Ländervergleich zeigt: Österreich liegt derzeit vorn, in Tschechien und Polen sind erste Projekte auf dem Weg. Ansonsten sieht’s noch mau aus.
autonachrichten.de, car-it.automotiveit.eu, rolandberger.com (Studie)

– Zahl des Tages –

Stolze 250.000 km sind die E-Autos des CarSharings der Deutschen Bahn in Berlin von Juni 2010 bis September 2011 bereits gefahren. Eine wissenschaftliche Auswertung zeigt: Die Fahrer passen ihren Fahrstil und das Nutzerverhalten an. Dadurch ist die geringe Reichweite plötzlich kein Problem mehr.
ftd.de

– Forschung + Technologie –

Citroën stellt Solarauto Eggo vor: Das kühne Gefährt wirkt wie ein eierförmiges Aquarium auf stelzenartigen Rädern, weshalb an eine Produktion wohl nicht zu denken ist. Den von der Designerin Damnjan Mitic entworfenen Eggo hat Citroën bei einer Autodesign-Messe in Kroatien enthüllt. Die Besonderheit: Die vier E-Motoren beziehen ihren Strom aus einer Solaranlage auf dem Dach.
autohaus.de

Batterie-Trolleybusse für die Schweiz: Die Züricher Verkehrsbetriebe haben bei dem Düsseldorfer Antriebsspezialisten Vossloh Kiepe und der Schweizer Hess AG zwölf Dopppelgelenk-Trolleybusse vom Typ Ligh Tram bestellt. Die 24 Meter langen fast schon einer Straßenbahn gleichenden Vehikel fahren dank Oberleitungsbetrieb und Energiespeicherung über Li-Traktionsbatterien vollkommen elektrisch.
newstix.de

Fluorid-Shuttle aus Karlsruhe: Mit der Übertragung von Fluorid-Anionen zwischen den Elektroden will das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) die Speicherkapazität und Betriebssicherheit von Primärbatterien in E-Fahrzeugen deutlich erhöhen – und verzichtet dabei komplett auf Lithium.
cleanthinking.de

Trans Tech zeigt Elektro-Schulbus: 100 bis 130 km weit kommt der vollelektrische Schulbus „eTrans“ des US-Herstellers Trans Tech Bus. Das Gefährt mit 120 kW E-Motor bietet Platz für 42 Passagiere.
green.autoblog.com

Neuer Steckverbinder von FCI: Der zweipolige Steckverbinder RCS890 ist speziell für Hochstromverbindungen in E-Fahrzeugen gedacht und kommt als Weiterentwicklung des RCS800-Stecksytems daher, das bereits im Nissan Leaf und in den E-Modellen von Renault zum Einsatz kommt.
elektroniknet.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war der Video-Tipp von Kabel Eins zur eCarTec 2011. Darin werden u.a. das Uni-Projekt Elmar und ein E-Panzer der Bundeswehr näher vorgestellt.
kabeleins.de

– Zitate des Tages –

„Die Stimmung hat sich abgekühlt.“

Sagt ein nicht näher benannter Abteilungsleiter eines süddeutschen Zulieferers auf der eCarTec. Die Elektro-Euphorie weicht offenbar einer gewissen Ernüchterung.
zeit.de

„Wir wollen ein Auto für den amerikanischen Durchschnittsbürger.“

Sagt Thomas Hausch, Exilschwabe und Marketing-Chef von Coda Automotive, über das erste E-Auto des kalifornischen Herstellers.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ vom 25.10.2011, Seite T3

– Marketing + Vertrieb –

Fachbetrieb für Hybrid- und Elektrofahrzeuge: Mit diesem Label kennzeichnet das deutsche Kfz-Gewerbe künftig qualifizierte Innungsbetriebe. Dadurch sollen sich die Kunden darauf verlassen können, dass die Betriebe über die notwendige Ausstattung und qualifiziertes Fachpersonal verfügen.
autohaus.de, autoservicepraxis.de

Münchner Parkhäuser mit E.ON-Ladesäulen: Die ersten acht gemeinsam betriebenen Ladestationen für je zwei E-Autos haben E.ON und die Bavaria Parkgaragen GmbH in Betrieb genommen – u.a. am Hauptbahnhof, am Salvatorplatz und am Isartor. Künftig sollen weitere Bavaria-Parkhäuser mit Ladetechnik ausgerüstet werden.
cleanthinking.de

Renault Fluence Z.E. kostet in Deutschland 23.800 Euro – also 5.000 Euro mehr als ein konventionell motorisierter Fluence. Der Akku für 170 km Reichweite muss für 80 Euro im Monat extra geleast werden.
automobil-industrie.vogel.de

– Textanzeige –
E-Mobilität zum Frühstück sollten auch Ihre Kollegen genießen? Dann senden diese einfach eine formlose Mail an abo@electrive.net und schon sind sie im Verteiler. Fortan gibt’s immer werktags gegen Acht die weltweiten E-Nachrichten bequem ins Postfach. Kurz, knackig, relevant – und kostenlos.
electrive.net – das tägliche Update zur E-Mobilität

Nissan will 1,5 Mio E-Autos verkaufen: Und das bereits in den kommenden fünf Jahren. Damit will der zweigrößte Autobauer Japans zur weltweiten Nummer eins beim abgasfreien Fahrvergnügen aufsteigen.
n-tv.de, ninemsn.com.au

Mitsubishi liefert i-MiEVs nach Estland: Insgesamt 507 Stromer hat die Regierung des Ostsee-Landes bei Mitsubishi bestellt. Die ersten 50 i-MiEVs liefern die Japaner jetzt aus.
greencarcongress.com

– Rückspiegel –

Volt-Fahrer brauchen Ausdauer: Glaubt man dem neuen TV-Spot von Chevrolet, brauchen Volt-Besitzer künftig viel Zeit an Drive-In-Schaltern. Dort könnten die E-Mobilisten nämlich in Gespräche über ihre Fahrzeuge verwickelt werden – mit ungewissem Ausgang bei der Fast-Food-Bestellung.
green.autoblog.com (mit Video)

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/07/26/index-skizziert-drohende-abhaengigkeit-von-zellherstellern/
26.07.2018 15:35