24.04.2017 - 16:12

Zulieferer Brose eröffnet China-Zentrale

brose-gebaude-china

Brose hat in Shanghai eine neue Zentrale mit angrenzendem Werk eröffnet, von der aus rund 600 Mitarbeiter die zwölf chinesischen Standorte steuern und sechs Produktionsstätten und Vertriebsbüros in Japan, Korea und Thailand unterstützen. 

Ganze 72 Mio Euro investiert das Unternehmen. Mit der Mechatronik-Kompetenz sehe man großes Potenzial, vor allem bei der Elektrifizierung von Fahrzeugen. Der Automobilzulieferer stellt in China u.a. E-Motoren her und will am neuen Zentralstandort in Shanghai die Entwicklung im Bereich der 48-Volt-Anwendungen weiter ausbauen.

China spielt für deutsche Zulieferer eine wichtige Rolle, ist es doch einer der wichtigsten Automobilmärkte. So hat ZF pünktlich zur Auto Shanghai ein Entwicklungszentrum eröffnet und Webasto seinen neuen Geschäftsbereich „E-Solutions & Services“ vorgestellt.
automobilwoche.de, brose.com

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager E-Mobilität (m/w/d) Vertrieb Flottenkunden

Zum Angebot

Service-Techniker Deutschland hypercharger (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager/Consultant Automotive (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/04/24/zulieferer-brose-eroeffnet-china-zentrale/
24.04.2017 16:47