Schlagwort:

29.03.2019 - 12:15

TÜV SÜD baut Batterietestlabor in Thailand mit auf

Der TÜV SÜD beteiligt sich in Thailand an dem Aufbau eines Batterietestzentrums nahe Bangkok. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung unterzeichnete das deutsche Dienstleistungsunternehmen jetzt mit dem dortigen Industrieministerium und dem Thailand Automotive Institute (TAI).

Weiterlesen
21.08.2018 - 12:40

FEV erweitert Asiengeschäft mit Thailand-Tochter

Der Aachener Fahrzeugentwicklungsdienstleister FEV hat eine thailändische Tochtergesellschaft gegründet. FEV Thailand soll den regionalen Mobilitätssektor bei der Entwicklung von Fahrzeugen, Motoren, Getrieben und Elektroantrieben – einschließlich Batterien und Brennstoffzellen – unterstützen. 

Weiterlesen

– ANZEIGE –

WAVE Tour Germany

16.08.2018 - 13:53

BYD liefert 101 Elektroautos vom Typ e6 nach Thailand

BYD hat exakt 101 seiner Stromer des Typs e6 in die thailändische Hauptstadt Bangkok ausgeliefert. Und das ist erst der Anfang: 1.000 weitere Exemplare sollen folgen. Eingesetzt werden die Fahrzeuge dort nach Angaben des Herstellers als VIP-Taxis und in Carsharing-Flotten.

Weiterlesen
26.07.2018 - 12:58

Nissan und Honda bauen Hybride & Akkus in Thailand

Nissan und Honda haben von der thailändischen Regierung die Genehmigung zur Produktion von Hybridautos und Batterien im Land erhalten. Damit sind sie in guter Gesellschaft: Toyota, BMW und Daimler produzieren bereits Hybridfahrzeuge in Thailand.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Marktübersicht AC- & DC-Ladesäulen

11.04.2018 - 13:23

Toyota plant Batteriemontage in Thailand

Toyota plant nach bisher unbestätigten Berichten in Thailand eine neue Produktionsstätte für Akkus von Hybridfahrzeugen. Das Batteriewerk soll in der Provinz Chachoengsao östlich von Bangkok entstehen, wo Toyota bereits ein Autowerk betreibt. 

Weiterlesen
21.03.2018 - 15:42

BYD liefert 1.000 Elektro-Taxis nach Thailand

Auch in Thailand sollen bald E-Taxis von BYD an den Start gehen. Ein großer thailändischer Fahrzeughändler hat mit einem lokalen Taxi-Betreiber einen Vertrag über die Lieferung von nicht weniger als 1.000 Strom-Taxis des chinesischen Herstellers unterzeichnet. 

Weiterlesen
29.05.2017 - 09:48

Neue Giga-Batteriefabrik in Asien geplant

Das thailändische Unternehmen Energy Absolute plant den Bau einer Li-Ion-Batteriefabrik in Asien, die ab dem Jahr 2020 bereits eine Produktionskapazität von 50 GWh jährlich bieten soll. Die besten Chancen für die Fabrik hat offenbar Thailand, auch wenn der Standort erst im Herbst dieses Jahres offiziell bekannt gegeben werden soll. Der Bau startet Ende 2018.
electrek.co, bloomberg.com

24.04.2017 - 16:47

Zulieferer Brose eröffnet China-Zentrale

Brose hat in Shanghai eine neue Zentrale mit angrenzendem Werk eröffnet, von der aus rund 600 Mitarbeiter die zwölf chinesischen Standorte steuern und sechs Produktionsstätten und Vertriebsbüros in Japan, Korea und Thailand unterstützen. 

Weiterlesen
27.02.2017 - 09:34

Etran Group: E-Roller aus 3D-Druck im Taxi-Einsatz

Die Etran Group will im September in Bangkok einen Taxi-Service mit 10.000 E-Scootern starten und hierfür ein Netzwerk an Akku-Tauschstationen errichten. Zum Einsatz kommt der 3D-gedruckte Elektroroller Etran Prom. Eine Expansion des Services über Thailand hinaus ist ab 2019 geplant.
nationmultimedia.com

01.11.2016 - 08:42

China, BMW, Deutsche Umwelthilfe, Thailand, Mahindra, eRally.

ChinaChina auf den Spuren Kaliforniens: Chinas Regierung plant wohl eine Elektro-Quote für den heimischen Automarkt, berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ unter Berufung auf einen Gesetzentwurf. Dieser sehe vor, dass ab Anfang 2018 für acht Prozent aller in China verkauften Fahrzeuge sogenannte Kreditpunkte gesammelt werden müssen, 2019 dann für zehn und 2020 für zwölf Prozent. Allein VW müsste dann z.B. 2018 schon rund 60.000 E-Autos oder 120.000 Plug-in-Hybride in China verkaufen – oder anderen Herstellern Kreditpunkte abkaufen. Eine neue Roadmap Chinas sieht bis 2030 einen Anteil von E-Autos und Plug-in-Hybriden an Neuzulassungen in Höhe von 40 Prozent sowie stolze 80 Mio Ladepunkte vor. Der massive Push aus China, über den auf fast jeder eMobility-Konferenz schwadroniert wurde, wird Realität. Überraschen kann das niemanden.
sueddeutsche.de (E-Quote), ecns.cn (Roadmap)

Bayerischer Stromer im SUV-Kleid: BMW hat angeblich entschieden, dass sein nächstes komplett neues Elektro-Modell ein SUV sein wird. Das zumindest berichtet „Autocar“ unter Berufung auf Insider. Das E-SUV solle aber erst 2021 auf den Markt kommen, da BMW erst die nächsten Entwicklungssprünge bei E-Motoren, Batterietechnologie und automatisiertem Fahren abwarten möchte.
autocar.co.uk

DUH verklagt KBA: Die Deutsche Umwelthilfe hat wegen des Diesel-Skandals Klage gegen das Kraftfahrtbundesamt eingereicht und will dieses dazu zwingen, die Typzulassung für ein Opel-Modell zurückzunehmen. Damit könnte erstmals ein Gericht über die Zulässigkeit von Abschalteinrichtungen bei der Diesel-Abgasreinigung entscheiden. Die DUH stützt sich dabei auf ein neues Gutachten, wonach die Typgenehmigungen für Millionen von Dieselautos womöglich rechtswidrig sind.
spiegel.de, autoflotte.de

has.to.be_enterprise_banner01

Thailand formuliert Elektro-Ziele: Die Thai-Regierung hat einen mehrstufigen Plan vorgelegt, um die E-Mobilität voranzubringen: Bis Ende 2017 sollen 200 Elektrobusse für Bangkok und 100 Ladestationen landesweit in Betrieb gehen sowie 5.000 Import-Stromer von Steuern befreit werden. Weitere Maßnahmen sollen dem Land zu 1,2 Mio E-Fahrzeugen und 690 Ladestationen bis 2036 verhelfen.
bangkokpost.com

Neue Stromer von Mahindra: Der indische Autoriese hat jetzt eine viertürige Version seines E-Modells e2o mit dem Namenszusatz Plus präsentiert. Obendrein will Mahindra einige seiner wichtigsten Baureihen elektrifizieren. So könnte auch das SUV Scorpio einen rein elektrischen Ableger bekommen.
insideevs.com, timesofindia.indiatimes.com (e2oPlus), hindustantimes.com (weitere Elektro-Pläne)

Renault Zoe auf Rallye-Mission: Die britische Firma eRally hat den Prototyp eines für den Rallye-Motorsport umgebauten Renault Zoe präsentiert. Ziel des Unternehmens ist der Start der ersten rein elektrischen Rallye-Serie der Welt innerhalb der nächsten ein bis zwei Jahre.
autocar.co.uk

17.08.2016 - 07:37

Norwegen, Toyota, Thailand, Paragon, Tesla.

Macht Norwegen auch Schifffahrt elektrisch? Gerade erst hat die Politik des Landes mit dem „wahrscheinlichen“ Verbrenner-Verbot im Automarkt ab 2025 überrascht, da gehen die Diskussionen schon weiter. Der Nationale Transportplan könnte etwa der Schifffahrt emissionsfreie Antriebe ab 2030 vorschreiben sowie im Flug- und Schwerlastverkehr mehr Biotreibstoffe einfordern. Die Norweger dementieren das Verbrenner-Verbot für Autos allerdings und favorisieren Zuckerbrot statt Peitsche.
spiegel.de, welt.de, uk.reuters.com (Dementi)

Toyota plant mehr China-Hybride: Über die Joint Ventures GAC Toyota und FAW Toyota wollen die Toyotaner bis 2020 etliche Hybride auf den chinesischen Markt bringen. Allein über GAC Toyota sind zehn neue Modelle geplant, die Partnerschaft mit FAW soll um „mehrere“ Hybride erweitert werden. Ziel ist es, deren Verkaufsanteil auf bis zu 40 Prozent hochzutreiben.
automobil-produktion.de, chinadaily.com.cn

Thai-Ölkonzern pusht E-Autos: PTT Plc will die E-Mobilität im eigenen Land voranbringen und hat dafür nun mit sechs Autoriesen eine Kooperation geschlossen. BMW, Mercedes, Porsche, Mitsubishi, Nissan und Volvo sollen elektrische Modelle auf den Markt bringen und deren Akzeptanz steigern. PTT will der Elektromobilität in Thailand mit Ladesäulen auf die Sprünge helfen, anfangs mit 20 Stück.
reuters.com, thaivisa.com

— Textanzeige —
Anzeige_EMOTIVE_300x150JuliJetzt mit Rabatt anmelden: 8. E-MOTIVE Expertenforum „Elektrische Antriebe“. Top-Referenten aus Forschung und Industrie präsentieren am 7. und 8. September Trends und Technologien elektromobiler Anwendungen. Nutzen Sie dieses erstklassige Branchenevent mit über 200 Experten zum Austausch, zur Information und erweitern Sie Ihr persönliches Netzwerk. Programm und Anmeldung: www.e-motive.net (Promo Code: e-motive-16)

Paragon verdient mit Traktionsbatterien: Der Autozulieferer hat seinen Umsatz im ersten Halbjahr um knapp 10 Prozent auf 48,8 Mio Euro gesteigert. Hauptgrund war das starke Ergebnis der Fahrzeugakku-Tochter Voltabox. Der Vorstand erwartet von dem „Zugpferd“ eine rasante Entwicklung.
boerse.ard.de, suedkurier.de

Model S in Flammen aufgegangen: In Frankreich in der Nähe von Biarritz ist eine E-Limousine von Tesla in Brand geraten – ausgerechnet bei einer Probefahrt. Bis auf ein lautes Geräusch und eine anschließende Warnleuchte gibt es bisher keine Hinweise zu den Ursachen.
autobild.de, electrek.co

14.03.2016 - 08:19

Utrecht, Thüringen, Freiburg, Vorarlberg, Thailand.

Sonnenstrom rollt in Utrecht: Die viertgrößte Stadt der Niederlande hat ein Infrastruktur-Projekt mit Renault, ElaadNL und LomboXnet amgeschoben. Bis 2017 sollen 1.000 Solarladestationen errichtet werden; parallel dazu startet ein E-Carsharing mit 150 Renault Zoe. Und Projektphase zwei sieht den Aufbau eines Vehicle-to-Grid-Systems vor. Da geht also einiges voran mitten in Holland.
v2g.co.uk, evfleetworld.co.uk

Thüringen pendelt elektrisch: Fast 500 Thüringer haben sich für die Aktion „2 Tage elektrisch zur Arbeit“ beworben. Sie alle sollen im Laufe der kommenden drei Monate die Gelegenheit bekommen, ein Elektroauto im Alltag zu erproben. Sieben Erfurter Autohäuser machen die Aktion möglich.
jenapolis.de

E-Möbelwagen rollen weiter: Die Freiburger Verkehrs AG, Badenova und Ikea bewerten ihren zweijährigen Testlauf mit dem elektromobilen Möbeltransport (wir berichteten) positiv: 1.772 Mal haben Kunden die Spontanleihe der drei Elektro-Kombis genutzt und legten dabei 34.214 km zurück. Das Projekt wird nun für zwei weitere Jahre auch ohne die Badenova fortgesetzt.
badische-zeitung.de

Kaufanreize für Vorarlberger: Die Vorarlberger Kraftwerke (VKW) konnten sich für ihr E-Mobilitätsprojekt Vlotte 500.000 Euro aus einer Ausschreibung des Klima- und Energiefonds sichern. Damit unterstützen sie nun 125 Privatkunden bei der Anschaffung von E-Fahrzeugen mit je 4.000 Euro.
oekonews.at, vkw.at (Förderkriterien)

3-Stufen-Plan für Thailand: In Bangkok wurde ein dreistufiger Plan verabschiedet, um die Elektromobilität voranzubringen. Der Maßnahmenkatalog umfasst neben der Deckelung der Kaufpreise die Anschaffung von E-Fahrzeugen für Ministerien und E-Bussen für die Hauptstadt (wir berichteten) sowie den Aufbau einer Batterieproduktion. In Phase drei (2020 bis 2036) sollen 1,2 Mio E-Fahrzeuge auf den Straßen rollen und bis zu 800 Ladestationen zur Verfügung stehen.
bangkokpost.com

HelferZentrale-300x200

24.07.2015 - 08:08

Frankreich, BMW & Apple, Tesla, China, Faraday Future, Thailand.

VivE la FrancE: Frankreich hat ein Energiewendegesetz verabschiedet, das auch Maßnahmen zur Förderung der E-Mobilität beinhaltet. So soll bis 2020 der halbe und bis 2025 der gesamte Fuhrpark an Bussen und Transportern im öffentlichen Dienst mit Strom betrieben werden. Im Gesetz verankert wurden auch eine Abwrackprämie von bis zu 10.000 Euro für das Ersetzen eines Diesel- durch ein Elektro-Fahrzeug sowie der Plan zur Errichtung von stolzen 7 Mio Ladepunkten bis 2030.
heise.de, klimaretter.info

BMW-i3-i8Neues von Apple und BMW: Laut „Manager Magazin“ will Apple die Plattform des BMW i3 für sein eigenes Elektroauto-Projekt nutzen. Erste Verhandlungen im Spätherbst 2014 seien zwar ergebnislos abgebrochen worden, doch man habe vereinbart, im Gespräch zu bleiben. Der neue BMW-Konzernchef Harald Krüger plane zudem Neuauflagen von i3 und i8, letzteren auch als Cabrio.
manager-magazin.de

Neuer Basis-Tesla bestellbar: Tesla bietet die neue einmotorige Einstiegsversion seines Model S mit 70 kWh-Akku jetzt in Deutschland für 74.200 Euro an. Alternativ ist ein Leasing für 599 Euro monatlich (48 Monate, 10.000 km/Jahr, 20% Anzahlung) möglich. Die Reichweite gibt Tesla mit 420 Kilometern an.
teslamotors.com

China auf den Spuren Kaliforniens: Laut Xu Heyi, Chef der staatlichen Beijing Automotive Group und kommunistischer Parteifunktionär, will die chinesische Regierung Maßnahmen zur E-Auto-Förderung nach kalifornischem Vorbild schaffen. Geplant seien für Hersteller ein Anreizprogramm analog zu den kalifornischen ZEV-Credits sowie für Kunden eine Bonus-/Malus-Regelung, die sich an deren elektrisch zurückgelegten Wegstrecken orientiert. Beides könnte im ersten Halbjahr 2016 in Kraft treten.
reuters.com

FF-Produktionspläne: Das ambitionierte kalifornische Startup Faraday Future (wir berichteten) will noch in diesem Quartal eine Entscheidung zum Ort für die Produktion seines ersten Elektro-Modells treffen. In der engeren Auswahl sind die US-Bundesstaaten Nevada, Kalifornien, Louisiana und Georgia.
forbes.com

E-Mobilität aus Thailand: Kwaithong Motor will umgerechnet rund 130 Mio Euro investieren, um ein Montagewerk für E-Fahrzeuge in Thailand aufzubauen. Los gehen soll’s Mitte 2016 mit E-Bussen, von denen Kwaithong bis 2018 schon 5.000 Stück in Thailand und anderen Ländern verkaufen will.
bangkokpost.com

12.06.2015 - 08:25

BMW, Millionen-Ziel, Thailand, Chevrolet, Changan, Maxus.

BMW-7er-Plug-in-HybridNeuer 7er BMW enthüllt: BMW hat jetzt auch offiziell das Tuch von seinem neuen Luxus-Flaggschiff gezogen, das im Oktober auf den Markt kommt. Der Plug-in-Hybrid 740e folgt erst Mitte 2016 und wird dann auch als 740Le mit langem Radstand sowie als 740Le xDrive mit Allradantrieb angeboten. Der Plug-in-7er bringt es auf eine Systemleistung von 326 PS. Rein elektrisches Fahren ist laut BMW bis zu 120 km/h und bis zu 40 Kilometern weit möglich.
heise.de, autozeitung.de, bmwgroup.com

H2-Bolide als BMW-Technologieträger? Laut dem Portal „Drive“ plant BMW mit einem radikal neuen Rennwagen mit Brennstoffzellen-Technik 2018 die Rückkehr nach Le Mans, wohl in der Innovationsklasse „Garage 56“. Im Jahr 2020 soll dem Bericht zufolge dann das erste Serienmodell mit Brennstoffzelle auf den Markt kommen. Eine Testflotte des 5er mit BZ-Technik fährt ja bereits.
drive.com.au

1 Mio E-Autos in 2021? Laut Fakten-Check der Positiv-Denker von Horváth & Partners ist das Ziel von einer Million E-Fahrzeuge immerhin mit einem Jahr Verspätung erreichbar. Unter Beibehaltung der Wachstumsgeschwindigkeit der letzten drei Jahre wären 2020 knapp 820.000 Autos mit Stecker im Bestand und 2021 wäre das Millionen-Ziel der Bundesregierung erreicht. Na dann…
horvath-partners.com

— Textanzeige —
Erster Schweizer Tag der Elektromobilität am 16. Juni 2015Tag der Elektromobilität am 16. Juni 2015 – Ankunft der WAVE beim Stade de Suisse in Bern: Anlässlich der Zentralveranstaltung von Swiss eMobility zum Tag der Elektromobilität erreicht am 16. Juni um 16.00 Uhr die WAVE auf ihrer Königsetappe von Berlin nach Bern das Stade de Suisse. Seien Sie mit dabei! Weitere Informationen: www.swiss-eday.ch

Thailand setzt auf E-Mobilität: Thailand will innerhalb von zehn Jahren zum führenden Standort in Südostasien für Solar-Erzeugung und E-Fahrzeuge werden. Schon in fünf Jahren sollen auf mindestens 100.000 Häusern Solarpanele installiert sein. Zudem soll mit dem „Electric Vehicles Promotion Scheme“ der Markt für E-Fahrzeuge und deren Produktion in Thailand angeheizt werden.
eco-business.com

Erlkönig Chevy Bolt: Im Netz sind jetzt die ersten Straßen-Fotos des neuen Chevy Bolt aufgetaucht, der darauf allerdings noch schwer getarnt unterwegs ist. Ob der Stromer mit proklamierten 320 Kilometern Reichweite tatsächlich unter dem Namen Bolt angeboten wird, ist noch fraglich.
autoguide.com

Elektro-Vans für China: Anfang 2016 werden zwei neue rein elektrische Vans auf den chinesischen Markt kommen. Der Oushang EV soll subventioniert umgerechnet rund 21.500 Euro kosten, während für den deutlich stärker motorisierten EG10 der SAIC-Marke Maxus ca. 33.000 Euro aufgerufen werden.
carnewschina.com (Changan), carnewschina.com (Maxus)

03.11.2014 - 09:11

Honda, Smart, BMW, Thailand, AMG & MV Agusta, Rimac.

Honda-Grace-HybridNeue Hybride für Japan: Honda bringt im Dezember einen neuen Hybrid-Kompaktwagen namens Grace auf den heimischen Markt. Infos sind bislang noch rar, es handelt sich vermutlich um einen Ableger des „City“, der in Indien, Thailand und Malaysia produziert wird. Toyota stellt derweil den Esquire für Japan vor, einen bis zu achtsitzigen Luxus-Van, der auch mit Doppelherz erhältlich sein wird.
autoevolution.com (Honda), greencarreports.com (Toyota)

Neuer E-Smart auf der IAA? Im September wird die Daimler-Tochter offenbar ihren Elektro-Stadtflitzer der neuesten Generation vorstellen. Der neue Smart Electric Drive geht dann 2016 in den Verkauf.
automobilwoche.de, techfieber.de

Ausblick auf BMW X3: „Auto Bild“ liefert einige Infos zum neuen BMW-SUV X3, der 2017 auf den Markt kommen soll. Er bekommt demnach auch einen Plug-in-Hybrid mit den üblichen 50 Kilometern E-Reichweite, der einen Zweiliter-Benziner (245 PS) mit einer 70 kW starken E-Maschine kombiniert.
autobild.de

— Textanzeige —
Gestalten Sie mit uns Ihre e-mobile Zukunft. Das Förderprojekt „InitiativE“ erleichtert Firmen in Berlin, Brandenburg und Baden-Württemberg den Einstieg in einen elektrischen Fuhrpark. Was benötigen Sie dafür? Welche Hürden gibt es? Welche Unterstützung gibt es? Nehmen Sie an der 5-minütigen Online-Umfrage der Berliner Agentur für Elektromobilität teil. Jetzt mitmachen unter www.emo-berlin.de/umfrage

Elektrifizierung in Thailand: Die National Science and Technology Development Agency (NSTDA) und die Loxley Public Company haben eine Vereinbarung unterzeichnet, um E-Fahrzeuge in Thailand voran zu bringen. Dabei geht es u.a. um die Forschung und Entwicklung an Batterien und Ladesystemen sowie um Elektrobusse, die in etwa zwei Jahren die heutigen CNG-Busse ersetzen sollen.
thainews.prd.go.th

Daimler-Einstieg in den Motorrad-Markt ist nun fix: Daimler steigt über seinen Werkstuner AMG mit 25 Prozent beim italienischen Motorradhersteller MV Agusta ein. Ob die Schwaben es mit ihrem Einstieg auch auf die kompakten Italo-Verbrenner für ihre Hybridantriebe abgesehen haben – unklar.
handelsblatt.com, reuters.com

Rimac-Kooperation in Deutschland: Der GreenTEC Campus im nordfriesischen Enge-Sande wird Anfang 2015 der erste europäische Besitzer des kroatischen Super-Stromers Rimac Concept One. Die Norddeutschen sollen Rimac bekannter machen – mittels Probefahrten auf ihrer Teststrecke.
mein-elektroauto.com, rimac-automobili.com

07.10.2013 - 08:52

Spektakuläre Flugeinlage.

Seitdem immer mehr Autos auch Kameras an Bord haben, mehren sich die Aufnahmen abenteuerlicher Unfälle. In Thailand konnte ein Fahrer gerade noch ausweichen, als urplötzlich ein „fliegender“ Pick-Up von rechts kam. Dass der Unfall nicht tragisch endete, grenzt an ein Wunder.
autoblog.com

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/03/29/tuev-sued-baut-batterietestlabor-in-thailand-mit-auf/
29.03.2019 12:15