13.09.2017

Toyota: Performance-Hybride unter dem Label GR

Der japanische Hybrid-Pionier will zeigen, dass Doppelantriebe mehr als nur sparsam sind, und verspricht für seine Kernmodelle in Europa künftig die Auswahl zwischen zwei Hybrid-Varianten.

Einerseits eine besonders effiziente Variante nach bewährtem Muster und andererseits eine kraftvollere und dynamischere Version. Details hierzu sollen Anfang 2018 folgen. Auf der IAA liefert Toyota derweil mit dem Konzept C-HR Hy-Power schon einmal einen Ausblick auf die Designsprache der neuen Performance-Hybride. Auffällig dabei ist, dass die japanischen Designer vor allem mit intensiven Farb-Highlights experimentieren. Was die technischen Daten des Konzeptfahrzeugs angeht, lässt Toyota nur verlautbaren, dass dessen Hybridantrieb stärker sei als der der regulären C-HR-Version (122 PS).

toyota-c-hr-hy-power-concept

Wie berichtet, will der Autobauer den Hybrid-Anteil seiner in Europa verkauften Autos bis 2020 auf 50 Prozent steigern.

Update 21.09.2017: Unter dem Label GR (kurz für Gazoo Racing) wird Toyota Performance-Versionen seiner Serienmodelle auf den Markt bringen – zuerst in Japan, aber später wohl auch u.a. in Europa. Auch für den Hybrid-Pionier Prius ist eine GR-Version geplant. Die limitierte GRMN-Sonderedition des Toyota Yaris war in Europa innerhalb von 24 Stunden ausverkauft. Laut „Auto Bild“ sei dies ein gutes Zeichen dafür, dass die sportlichen Toyota auch in Europa auf den Markt kommen.
newsroom.toyota.eu (Hybrid-Strategie), carscoops.com (C-HR Hy-Power), autobild.de (Update)




Stellenanzeigen

Produktmanager (w/m) Elektromobilität Ladelösungen AC/DC - EnBW AG

Zum Angebot

Linux developer / Embedded Software Engineer - Ujet Vehicles

Zum Angebot

Product Owner E-Mobility Service Provider (m/f) - E.ON Solutions

Zum Angebot