15.09.2017 - 17:42

Mercedes EQC und Jaguar I-Pace starten in Norwegen

mercedes-benz-eq-elektroauto

Der Mercedes-Benz EQC und Jaguar I-Pace können ab sofort in Norwegen vorbestellt werden. Den gleichen Weg waren zuvor bereits Audi mit dem e-tron quattro und Opel mit dem Ampera-e gegangen, deren Reservierungen ebenfalls im eMobility-Musterland starteten. 

Bereits 1.000 Vorbestellungen soll es allein in der ersten halben Stunde für den Mercedes-Benz EQC gegeben haben, obwohl es bisher kaum Infos zum Serienmodell gibt. Mercedes verlangt eine Reservierungsgebühr von 20.019 Norwegischen Kronen (ca. 2.000 Euro).

Jaguar verzeichnete in Norwegen bis dato rund 850 Reservierungen für den I-Pace. Dafür müssen die Kunden 10.000 Norwegische Kronen (ca. 1.000 Euro) hinterlegen. Audi kommt auf 2.500 Vorbestellungen für den e-tron quattro.

Nach Informationen von electrive.net sind es allerdings in der Regel nicht die Hersteller selbst, welche die Reservierungen in Norwegen ermöglichen, sondern die vor Ort ansässigen Import-Gesellschaften. Deshalb kann man auch nicht davon sprechen, dass die Autokonzerne die Reservierungsmöglichkeit im Musterland der Elektromobilität gezielt ermöglichen. Teilweise haben sie auf die Aktionen der Vertriebsgesellschaften kaum Einfluss.
electrek.co, dn.no (auf Norwegisch), jaguar.no (I-Pace), mercedes-benz.no (EQC)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

Senior Projektleiter m/w/d Automotive

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Fördermittel Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/09/15/mercedes-eqc-und-jaguar-i-pace-starten-zuerst-in-norwegen/
15.09.2017 17:42