26.09.2017 - 14:09

Siemens-Ausstieg aus JV für E-Antriebe möglich

Siemens hat sich bei dem im Dezember 2016 zusammen mit Valeo gestarteten 50:50-Joint-Venture für die Produktion von Komponenten für Elektro- und Hybridantriebe laut „Handelsblatt“ eine Ausstiegsklausel gesichert. 

Darin ist vereinbart, dass Valeo eine Kaufoption auf die Siemens-Anteile ab Dezember 2021 ausüben kann. Beide Konzerne wollten sich bisher dazu nicht äußern. Siemens ließ lediglich verlauten, dass sich das Gemeinschaftsunternehmen Valeo Siemens eAutomotive stark entwickelt habe.

Seit Dezember 2016 konnte das Unternehmen Aufträge in Höhe von über drei Milliarden Euro einsammeln. Valeo liefert bereits E-Motoren für chinesische Hersteller. So u.a. für die Premiummarke Wey. Doch laut Branchenexperten fielen die Synergien kleiner aus als erwartet.
handelsblatt.com (Bezahlschranke), manager-magazin.de

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/09/26/siemens-ausstieg-aus-jv-fuer-e-antriebe-moeglich/
26.09.2017 14:01