05.03.2018 - 14:37

Hamburger Hochbahn setzt auf CCS-Ladegeräte von Heliox

Die Hamburger Hochbahn hat den niederländischen Anbieter Heliox für die Umsetzung der ersten Phase seines „Masterplans für E-Busse“ ausgewählt. Demnach schafft Heliox betriebliche und infrastrukturelle Voraussetzungen für die geplante Umstellung auf E-Busse.

Das neu gestartete Projekt, welches bis zum 1. Juni umgesetzt werden soll, umfasst konkret die Lieferung von acht CCS-Ladegeräten von Heliox mit einer Leistung von je 150 kW für die ersten der insgesamt 250 Elektrobusse, die die Hochbahn in den kommenden Jahren bestellen will.

Die Systeme werden in Busdepots installiert und können mit der sogenannten OCCP 1.6 Backoffice-Software verbunden werden. „Diese Art von Flexibilität stellt sicher, dass der Kunde die am besten geeigneten externen Diagnostik- und Managementsysteme einsetzen könne, um den Wert und die Einblicke, die das Ladegerät bietet, zu maximieren“, verdeutlicht Heliox-Geschäftsentwicklungsleiter Koen van Haperen. Die Ladegeräte basieren weiterhin auf einer Schnittstelle, „die mit jedem Bushersteller kompatibel ist, der in seiner Infrastruktur ein CCS-Steckerladesystem für seine Anschlüsse verwendet“.

Im September hat die Hamburger Hochbahn die angekündigte sukzessive Umstellung ihrer Busse auf Elektroantriebe mit der Veröffentlichung einer Ausschreibung für zunächst 60 Batterie-Busse eingeleitet. Diese sollen noch dieses oder nächstes Jahr in Betrieb gehen. Ab 2020 will Hamburg dann bekanntlich nur noch E-Busse anschaffen. Bis zum Jahr 2030 soll die gesamte Busflotte der Hochbahn von rund 1.000 Fahrzeugen elektrisch fahren.

Heliox-Ladegeräte sind unterdessen weltweit gefragt. Nach eigenen Angaben werden aktuell mehr als 350 E-Busse mit Systemen der Niederländer geladen. Jüngst hat Heliox beispielsweise die Ladeinfrastruktur für die Elektrobus-Flotte von VDL in der luxemburgischen Gemeinde Bettembourg beigetragen. Konkret handelte es sich um ein Stromabnehmersystem mit einem ultraschnellen 350-kW-Lader sowie zwei CCS-Ladern mit je 30 kW.
heliox.nl

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w)

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/03/05/hamburger-hochbahn-setzt-auf-ladegeraete-von-heliox/
05.03.2018 14:12