09.03.2018 - 14:02

PSA fasst Slowakei für E-Auto-Produktion ins Auge

peugeot-208-symbolbild

PSA will E-Autos in der Slowakei fertigen, wie „The Slovak Spectator“ auf dem Genfer Autosalon von Konzernchef Carlos Tavares erfahren haben will. Um welches Modell es sich handeln wird, ist noch nicht bekannt – als wahrscheinlich gelten aber E-Ableger des Citroën C3 oder des Peugeot 208.

Dem Bericht nach wird das PSA-Werk in Trnava für die CMP-Plattform vorbereitet, die für Kompakt- und Kleinwagen entwickelt wurde und die Produktion von Autos mit Verbrennungsmotoren sowie E-Antrieben auf einer Produktionslinie ermöglicht.

Entwickelt worden ist die Plattform von PSA und dessen chinesischem Partner Dongfeng. In dem slowakischen Werk werden u.a. der Citroën C3 und der Peugeot 208 gebaut, für die PSA bereits rein elektrische Ableger mit Marktstart 2019 angekündigt hat.

Auch Volkswagen fertigt E-Autos in der Slowakei. So läuft der VW e-up in der VW-Produktionsstätte in Devínska Nová Ves vom Band.

Die Franzosen schmieden derweil üppige Elektrifizierungspläne: Bis zum Jahr 2025 will der PSA-Konzern laut Geschäftsführer Tavares für sämtliche 40 Modelle seiner Marken auch Ableger mit Elektro- oder Hybridantrieben anbieten. Vor einigen Monaten hatte PSA bereits Investoren nähere Details zu seinen Elektro-Plänen verraten. Dabei gaben die Franzosen bereits das Ziel einer Elektrifizierungsquote von 80 Prozent bis zum Jahr 2023 aus.
spectator.sme.sk

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Account Manager Reseller 100% (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager E-Mobility (m/w/d)

Zum Angebot

Senior-Projektmanager (w/m/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/03/09/psa-fasst-slowakei-fuer-e-auto-produktion-ins-auge/
09.03.2018 14:02