20.08.2018 - 13:35

Rolls-Royce stellt modulares Batteriesystem für Schiffe vor

rolls-royce-batteriesystem-fuer-schiffe-battery-system-for-ships

Rolls-Royce bietet jetzt mit SAVe Energy ein auf Lithium-Ionen basierendes Batteriesystem an, welches kostengünstig und hocheffizient sein soll. Das flüssigkeitsgekühlte Batteriesystem ist modular aufgebaut und kann entsprechend je nach Energie- und Strombedarf skaliert werden. 

SAVe Energy entspricht den internationalen Vorschriften für emissionsarme und emissionsfreie Antriebssysteme. Die Entwicklungsarbeiten wurden teilweise vom norwegischen Forschungsrat des norwegischen ENERGIX-Programms finanziert. Die drei Reedereien Color Line, Norled und die Norwegian Coastal Administration Shipping Company sind Partner bei der Entwicklung und stellen sicher, dass das Energiespeichersystem eine Vielzahl von Schiffsanwendungen abdeckt, darunter Fähren, Kreuzfahrtschiffe und Mehrzweckschiffe.

– ANZEIGE –

Sie möchten Ihren Fuhrpark auf E-Mobilität umrüsten? Wir beraten Sie gerne und bieten Ihnen als Entscheidungsgrundlage eine umfassende Fuhrpark Analyse an! Jetzt informieren >>

Seit 2010 hat Rolls-Royce Batteriesysteme mit einer Gesamtkapazität von rund 15 MWh ausgeliefert. Doch alleine von dem System SAVe Energy aus dem norwegischen Power Electric-Standort in Bergen sollen im Jahr 2019 rund 10 bis 18 MWh an Kunden gehen. Wir erinnern uns: Im April unterzeichnete der norwegische Anbieter von Expeditionsreisen Hurtigruten eine Absichtserklärung mit Rolls-Royce, die vorsieht, bis zu neun Kreuzfahrtschiffe von Diesel- auf Hybridantriebe umzurüsten. Konkret geht es um mit Flüssigerdgas betriebene Motoren in Kombination mit dem elektrischen Antriebssystem SAVe Cube und zusätzlicher Batterieleistung.

Mit Blick auf die von der gewerblichen Schifffahrt verursachte Umweltbelastung hat die Internationale Seeschifffahrtsorganisation IMO unlängst das Ziel ausgegeben, die Emissionen bis 2050 um 50 Prozent zu reduzieren. Und Norwegen selbst will die erste Null-Emissionen-Zone zu Wasser schaffen. Das Parlament hatte im Mai eine Resolution angenommen, die vorsieht, Emissionen in den Welterbe-Fjorden „so schnell wie technisch möglich und spätestens 2026“ zu verbannen. Schon länger hat sich angedeutet, dass Norwegen neben der Vorreiterrolle bei der Elektrifizierung des städtischen Verkehrs auch in der maritimen Wirtschaft eine drastische Reduktion der Emissionen anstrebt. Das kann ohne Elektrifizierung nicht gelingen. Weshalb es nur wenig verwundert, dass Rolls-Royce mit einer deutlichen Auftragssteigerung rechnet und gemeinsam mit norwegischen Reedereien an dem Batteriesystem arbeitet.
greencarcongress.comrolls-royce.com

– ANZEIGE –

Offen für alle Back-End Systeme: Um die Elektromobilität in Fahrt zu bringen, bieten wir allen Back-End Herstellern die Möglichkeit unser kontaktloses NFC Payment inklusive digitalem Belegserver auf Ihrer Plattform nahtlos zu integrieren. Kontaktieren Sie uns noch heute. Wir freuen uns auf Sie.
Mehr erfahren >>

Stellenanzeigen

Programm-/Projektmanager (m/w/x) Elektromobilität

Zum Angebot

Referent (m/w/d) IT Mobility Solutions

Zum Angebot

Leiter (w/m/d) Standortakquise Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/08/20/rolls-royce-stellt-modulares-batteriesystem-fuer-schiffe-vor/
20.08.2018 13:01