12.12.2018

UZE Mobility ordert 500 StreetScooter / Verleih geplant

uze-mobility-streetscooter-carsharing-03

Die Deutsche-Post-Tochter StreetScooter hat einen weiteren Großauftrag für seine E-Transporter erhalten. UZE Mobility kauft 500 Exemplare der StreetScooter-Modelle Work und Work L und will diese zunächst in deutschen Großstädten als Carsharing-Fahrzeuge einsetzen.

Konkret will das Aachener Startup, das seinen Hauptstand Anfang 2019 nach Bremen verlegen will, die StreetScooter-Modelle per App an Privatnutzern vermieten, die sperrige Güter transportieren wollen. UZE-Chef Alexander Jablovski äußert, dass sein Unternehmen in absehbarer Zeit noch mehr StreetScooter benötigen werde. Denn: “Unser Geschäftsmodell funktioniert überall auf der Welt”.

Und das Kerngeschäft unterscheidet sich in der Tat von bisherigen Herangehensweisen: Die Firma – übrigens eine Ausgründung der RWTH Aachen – strebt wie berichtet einen für Kunden kostenlosen, durch Daten finanzierten E-Transporter-Verleih an. Neben der Werbung, die auf Bildschirmen der jeweiligen Umgebung angepasst werden kann, sollen auch „datenbasierte Geschäftsmodelle auf Basis der Blockchain-Technologie“ zur Refinanzierung beitragen. Den Gründern schwebt vor, Daten zu verkaufen, welche die StreetScooter während der Fahrt sammeln – beispielsweise zum Zustand der Straßen.

– ANZEIGE –



Und Kapital zur Anschubfinanzierung existiert bereits: Vor Kurzem gab die Fahrzeug-Werke LUEG AG, einer der größten Vertriebspartner von Daimler in Deutschland, bekannt, 1 Mio Euro in das Startup zu investieren. Außerdem steigt LUEG auch als operativer Partner bei UZE ein.

Im Zuge der jetzt publik gemachten Großbestellung präzisiert UZE Mobility allerdings, dass es für Kunden nicht direkt gratis losgeht: Man habe vor, die Fahrzeuge perspektivisch kostenlos durch Werbung finanziert anbieten, heißt es. Und bereits zum Start der Pilotprojekte werde man deutlich unter den herkömmlichen Marktpreisen liegen.

Auf den StreetScooter ist die Wahl nach Angaben der Firma gefallen, da Carsharing ein extrem anspruchsvoller Einsatz für einen Transporter sei. „Die StreetScooter sind die idealen Fahrzeuge für unser Geschäft. Sie haben genug Reichweite, sind robust und die Betriebskosten sind niedrig. Vor allem haben sie sich bereits bestens in der Praxis bewährt.“
de.reuters.com




Stellenanzeigen

Supplier Country Manager e-Mobility (m/w/d) - DKV Mobility Services

Zum Angebot

Rolloutmanager (w/m/d) Ladeinfrastruktur Elektromobilität - EnBW AG

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w) - eeMobility

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/12/12/uze-mobility-ordert-500-streetscooter-verleih-geplant/
12.12.2018 15:07