11.01.2019 - 11:29

Ford: Elektrifizierte Antriebsoptionen für jede Modellreihe

ford-focus-symbolbild

Ford will sein Geschäft in Europa umstrukturieren, um seine Wettbewerbsfähigkeit und Profitabilität zu verbessern. Im Zuge dessen kündigt Ford Europa u.a. an, beginnend mit dem neuen Focus künftig für jede Modellreihe eine elektrifizierte Antriebsoption anzubieten.

Dies betreffe komplett neue Modelle sowie neue Varianten bestehender Modelle, heißt es in einer Mitteilung der Amerikaner: „Vom Fiesta bis zum Transit wird Ford dann jede Modellreihe entweder mit einem Mild-Hybrid, Voll-Hybrid, Plug-in-Hybrid oder einer batterie-elektrischen Option anbieten.“ Konkreter wird Ford bisher nicht. Bei der Elektrifizierung könnte auch VW helfen: Gerüchteweise sollen beide Autobauer vor einer engeren Kooperation stehen und Ford künftig u.a. den Modularen Elektrifizierungsbaukasten (MEB) von Volkswagen mitnutzen dürfen.

Bereits Ende vergangenen Jahres hatte Ford Veränderungen der Managementstruktur angekündigt. So wird Steve Hood Leiter des Geschäfts mit elektrifizierten Fahrzeugen in Europa und künftig die Entwicklung von Strategien, neue Geschäftsmodelle und Plänen für elektrifizierte Fahrzeuge und Dienstleistungen verantworten. In diesem Zuge soll er ein neues Team zusammenstellen

– ANZEIGE –

Die jetzt veröffentlichten Umstrukturierungspläne sehen in Europa auch Personalabbau und den Rückzug aus schwächelnden Märkten vor. Bei Ersterem wollen die Amerikaner „so weit wie möglich mit der freiwilligen Auflösung von Arbeitsverhältnissen“ arbeiten. Der Autobauer tritt diesbezüglich jetzt nach eigenen Angaben in einen offiziellen Konsultationsprozess mit dem Betriebsrat und Gewerkschaften ein. Speziell in Deutschland verhandeln Ford und der Gesamtbetriebsrat unterdessen über das Fertigungsende des C-MAX und Grand C-MAX im Werk Saarlouis.

Und zuletzt noch ein Blick auf Fords bereits zuvor publik gemachte Elektrifizierungsstrategie: Weltweit will der Autobauer bis zum Jahr 2022 elf Milliarden Dollar in elektrifizierte Fahrzeuge, darunter rein Batterie-elektrische Modelle und Plug-in-Hybride, investieren. In Europa beginnt in Kürze die Produktion des Mondeo Hybrid Wagon, der den bestehenden Mondeo Hybrid ergänzen wird. Außerdem wird Ford Europe 2019 auch mit der Einführung von 48-Volt-Mildhybridfahrzeugen sowie der Serienversion des Transit Custom als Plug-in-Hybrid beginnen. Im Jahr 2020 hat der Konzern zudem vor, ein vollelektrisches SUV mit einer erwarteten Reichweite von mindestens 480 km sowie zwei weitere vollständig elektrifizierte Fahrzeuge auf den Markt zu bringen.
ford.com

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w)

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Ford: Elektrifizierte Antriebsoptionen für jede Modellreihe

  1. Jürgen Kohl

    Diese Aussage dokumentiert das völlige Versagen von Ford, die Zeichen der Zeit zu erkennen. Nichts, aber auch gar nichts, hat Ford zu bieten. Leider werden durch das Versagen in den Chefetagen viele viele Arbeiter ihren Job verlieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/01/11/ford-elektrifizierte-antriebsoptionen-fuer-jede-modellreihe/
11.01.2019 11:28