26.03.2019 - 11:15

Audi: Bremst Batterie-Engpass die e-tron-Produktion?

audi-e-tron-san-francisco-2018-daniel-boennighausen-6-min

Audi hat offenbar Probleme mit dem Batterie-Nachschub vom Zulieferer LG Chem für sein Elektro-Modell e-tron. Audi könne in seinem Werk in Brüssel deshalb derzeit nur etwa die Hälfte der ursprünglich avisierten 300 e-tron pro Tag produzieren.

Das berichtet der „Bayerische Rundfunk“ unter Berufung auf Zulieferer- und Mitarbeiterkreise. Offiziell äußert eine Sprecherin des Herstellers lediglich, dass jeder Modellanlauf mit Herausforderungen verbunden sei, die man gemeinsam mit den Entwicklungspartnern und Lieferanten meistere. Man fahre die Produktion mit sehr hohen Qualitätsstandards Schritt für Schritt hoch.

20.000 Vorbestellungen sollen für den e-tron quattro inzwischen vorliegen. Der E-SUV wird in Brüssel gefertigt, die Batterien von LG Chem stammen aus dessen Werk in Polen. Aktuell liegt die Lieferzeit für den e-tron dem oben genannten Bericht zufolge bei rund fünf Monaten, was im Vergleich zur Wartezeit auf E-Autos anderer Hersteller ein vergleichsweise guter Wert ist. Sollte sich die Meldung zu dem Batterie-Engpass bewahrheiten, könnte sich diese Zeitspanne freilich auf die Dauer verlängern. Letztlich kämpfen im Moment alle Hersteller um dieselben knappen Kapazitäten bei den Batterieherstellern.

Audi macht derweil lieber Positives publik: So haben die Ingolstädter jetzt (nach verzögertem Marktstart) mit den Auslieferungen des e-tron begonnen. Der erste Kunde hat sein Exemplar kürzlich im Audi-Forum Neckarsulm abgeholt. Er hatte sich bei der Weltpremiere des Modells in San Francisco den ersten Platz auf der Reservierungsliste gesichert. Probefahren war freilich schon früher möglich: electrive.net-Chefredakteur Peter Schwierz hat den ersten Serienstromer aus Ingolstadt diesen Monat ein Wochenende lang in Berlin und Brandenburg getestet. Und dabei erlebt, was Audi anders macht.
br.de (Engpass), audi-mediacenter.com (Auslieferungen)

– ANZEIGE –

Poppe+Potthoff eMobility Pruefstand

Stellenanzeigen

Verkaufsleiter Elektromobilität (m/w/d) Region Bayern / BW / Hessen

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

9 Kommentare zu “Audi: Bremst Batterie-Engpass die e-tron-Produktion?

  1. Bernhard

    Auch der VAG-Konzern kocht nur mit Wasser. Und wenn die übrigen Derivate neben den e-tron ähnlich Erfolg haben kommen wegen fehlender Batterien ähnliche Lieferzeiten wie bei Hyundai und Kia zustande.
    Wer also elektrisch fahren will muss Geduld haben und sich auf Lieferzeiten jenseits der 12 Monate einstellen. Auch beim VW-Konzern.

  2. Emanuel

    Die Asiaten beliefern sich zuerst gegenseitig und wir haben die A….karte. Noch mehr ein Grund, dass deutsche Firmen selbst so schnell wie möglich Akkus produzieren.

    • Bartholomäus Steiner

      Hyundai ist auch Asiatisch und hat lange Lieferzeiten… Stimmt also nicht wirklich.

  3. Andreas

    Es zeigt sich die lang verhöhnte Weitsicht von Tesla.

    • Vomer

      Audi kann aufgrund von Problemen bei der Batterielieferung bisher nur ca. 1.000 Fahrzeuge pro Woche herstellen.

      Interessant wie sich die Geschichte des Model 3 auch bei den großen OEMs wiederholt. Bei Audi unc Co ist man allderdings jetzt auf Gedei und Verderb auf die Verlässlichkeit der Lieferanten angewiesen und in gewisser Weise ohnmächtig die Probleme selbst in den Griff zu kriegen.

      • TL431

        JEDER Hersteller ist auf Gedei und Verderb auf die Verlässlichkeit der Lieferanten angewiesen.

    • Bartholomäus Steiner

      Absolut!

    • TL431

      Warum ist es weitsichtig einen Batterie-Lieferanten zu haben anstatt vier?

    • Jürgen Kohl

      So ist es. Jetzt ist es viel zu spät, die Rohstoffvorräte sind längst durch weitsichtige Firmen verteilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/03/26/audi-bremst-batterie-engpass-die-e-tron-produktion/
26.03.2019 11:32