02.04.2019 - 13:06

VW zeigt mobile Arztpraxen und fahrende Ladestationen

volkswagen-hannover-messe-2019-03-min

VW Nutzfahrzeuge zeigt auf der Hannover Messe mit vier Ideen, wie autonom fahrende Elektro-Pods künftig zur Basis für neue Geschäftsideen werden können. Die technische Antriebsbasis bildet dabei stets der Modulare E-Antriebs-Baukasten (MEB). 

Konkret gezeigt werden in Hannover der Health Care POD, der Retail POD, der Barista-Bar POD und der Energy POD. Wie diese Konzepte später wirklich aussehen könnten, sei zunächst zweitrangig. Aktuell stehe vielmehr die Business-Idee im Vordergrund. Denkbar wären beispielsweise Modelle im Stil des autonomen E-Shuttles SEDRIC.

Ganz gleich ob im urbanen oder ländlichen Raum, ob bei Festivals oder Sportevents, setzt Volkswagen bei den Ideen auf Flexibilität. Sie können mit mobilen Arztpraxen, Shops, Ladestationen für Elektroautos oder Lounge-artigen Restaurants oder Cafés bestückt sein. VW will dabei fortan mit seinen Marken das Geschäftsmodell „Mobility as a Service“ um „Business as a Service“ erweitern. Volkswagen Nutzfahrzeuge nutzt hier die Kompetenz in der Modularisierung von Fahrzeugen zur Schaffung einer neuen Plattform für den Ausbau von mobilen Räumen (Modulare Ausbauplattform / MAP). Darüber hinaus werden das IT-Know-how zur Automatisierung von Geschäftsprozessen (Servicemobil-Betriebsplattform / MBP) sowie die Routenoptimierung zwischen Serviceanbieter und Endkunde (Service-Buchungsplattform / SBP) in das erweiterte Geschäftsmodell des „Business as a Service“ integriert.

  • volkswagen-hannover-messe-2019-energy-pod-min
    „Energy POD“. Dieser energiegeladene POD soll eventuelle Lücken in der Ladeinfrastruktur schließen. Die mobile Schnellladesäule kennt beispielsweise den Ladezustand und -bedarf aller mit ihr vernetzten PODs, die in einem definierten Umkreis unterwegs sind und versorgt sie mit Energie.
  • volkswagen-hannover-messe-2019-retail-pod-min
    Hier kommt der Shop respektive „Retail POD“ zum Kunden. In Hannover wird dabei die Idee präsentiert, einen neuen Anzug oder ein Sommerkleid als Maßanfertigung zu bestellen.
  • volkswagen-hannover-messe-2019-medi-pod-min
    Dieser Transporter bringt die medizinische Versorgung zurück auf das Land, gezielt zu chronisch kranken Menschen oder temporär zu Events jeder Art – mit viel Platz für Patienten sowie einen Diagnose-Sitz und einen Diagnose-Monitor.
  • volkswagen-hannover-messe-2019-barista-pod-min
    „Barista-Bar POD“. In diesem Fall kommt die Espresso-Bar dorthin, wo sie gebraucht wird. Mit acht Sitzplätzen und Highspeed-Internet an Bord. Ein mobiles Café im einladenden schwedischen Fika-Stil.
  • volkswagen-hannover-messe-2019-03-min
    VW Nutzfahrzeuge zeigt auf der Hannover Messe mit vier Ideen, wie autonom fahrende Elektro-Transporter künftig zur Basis für neue Geschäftsideen werden können.
  • volkswagen-hannover-messe-2019-02-min
    Die technische Antriebsbasis bildet dabei stets der Modulare E-Antriebs-Baukasten (MEB) des Konzerns.

Auf der Hannover Messe sollen verschiedene POD-Andeutungen verdeutlichen, wie auf dieser Basis Geschäftsideen für die Zukunft entstehen könnten. Volkswagen wird diese PODs nicht selbst betreiben, sondern nur die Hard- und Software dieser Fahrzeuge liefern. Alle PODs – in Hannover sind sie bis zu 4,8 m lang, 2,15 m hoch und 1,85 m breit – können auf der Messe von den Besuchern betreten und getestet werden.
vwn-presse.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Product Manager eMobility Services (m/w/d)

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Ladeinfrastruktur E-Mobilität

Zum Angebot

Standort Planer eMobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/04/02/vw-zeigt-wie-e-shuttle-kommerziell-genutzt-werden-koennen/
02.04.2019 13:06