16.04.2019 - 14:14

China: AESC-Batteriewerk mit 20 GWh Jahreskapazität

nissan-batterie-battery-sunderland-aesc-batterizelle-battery-cell

Die vor wenigen Tagen endgültig von der chinesischen Envision Group übernommene ehemalige Nissan-Batterietochter Automotive Energy Supply Corporation (AESC) hat mit der Errichtung ihrer ersten Produktionsstätte in China begonnen.

Die Fabrik in Wuxi in der ostchinesischen Provinz Jiangsu soll über eine jährliche Kapazität von 20 GWh verfügen, genug für 400.000 Elektroautos pro Jahr. Über das Investitionsvolumen ist nichts bekannt. Die Envision Group verfügt bislang über drei Standorte in Japan, den USA und Großbritannien mit Produktionskapazitäten von insgesamt 7,5 GWh jährlich.

Die Batteriezellen von AESC kommen wie berichtet auch im neuen Nissan Leaf mit 62-kWh-Akku zum Einsatz. Nicht zuletzt deshalb hält Nissan auch nach dem Verkauf der Sparte noch 20 Prozent an AESC. Die Akquise von weiteren Kunden ist jedoch im vollen Gange. Zu den Abnehmern von AESC-Batteriezellen bzw. -Batterien zählt u.a. Chinas Alfabus.
bloomberg.com, businesstimes.cn, globalbusinessoutlook.com

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Senior-Projektmanager (w/m/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Laborleiter Elektrochemie

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/04/16/china-aesc-batteriewerk-mit-20-gwh-jahreskapazitaet/
16.04.2019 14:51