Schlagwort: AESC

29.05.2021 - 16:26

Nissan und Envision AESC: Akkuwerke in Japan und GB

Nissan plant, zusammen mit dem chinesischen Batteriehersteller Envision AESC, mehr als 200 Milliarden Yen (knapp 1,5 Milliarden Euro) in Batteriefabriken für E-Autos in Großbritannien und Japan zu investieren. Die beiden Werke sollen ab 2024 einen Output für 700.000 Elektrofahrzeuge pro Jahr liefern.

Weiterlesen
27.05.2021 - 10:59

Sunderland: Größere AESC-Batteriefabrik am Nissan-Werk

Am britischen Nissan-Werk in Sunderland soll neuen Medienberichten zufolge eine Fabrik für Elektroauto-Batterien entstehen, die vom chinesischen Batteriehersteller Envision AESC betrieben wird. Nissan hatte seine Batterietochter AESC 2018 an die Envision Group verkauft, hält aber noch eine Minderheitsbeteiligung.

Weiterlesen
25.02.2021 - 10:26

USA: Redwood recycelt Batterien für Envision AESC

Das von Ex-Tesla-CTO JB Straubel gegründete Recycling-Startup Redwood Materials kooperiert mit Envision AESC, dem von Nissan an die Envision Group verkauften Batteriegeschäftszweig. Konkret wird Redwood Materials Zellen aus der US-Produktionsstätte von Envision AESC in Smyrna recyceln.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Juice J+ pilot

09.09.2020 - 13:05

Starker Jahresauftakt von Südkoreas Batterieherstellern

Die südkoreanischen Hersteller von Elektrofahrzeug-Batterien haben ihren Marktanteil zwischen Januar und Juli 2020 mehr als verdoppelt. Generell schrumpfte der Markt aber in den Corona-bedingt schwierigen ersten sieben Monaten des Jahres um 16,8 Prozent von 64,1 auf 53,3 GWh Kapazität.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

04.04.2019 - 16:30

Nissan schließt Verkauf von Batteriegeschäft ab

Nissan hat den angekündigten Verkauf seiner Batteriesparte nun abgeschlossen. Abnehmer ist die chinesische Envision Group, die bereits seit 1. April die Geschäfte führt. Nissan wolle sich auf die Entwicklung und die Produktion von Elektrofahrzeugen konzentrieren, begründete die Konzernzentrale in Yokohama den Schritt. 

Weiterlesen
10.01.2019 - 13:49

Nissan setzt beim 62-kWh-Leaf weiter auf AESC-Zellen

Die Batteriezellen für den neuen Nissan Leaf mit größerer Batterie stammen offenbar weiterhin von AESC. Kursierenden Gerüchten, wonach im 62-kWh-Akku Zellen von LG Chem zum Einsatz kommen, erteilte Nissan-Sprecher Jeff Wandell eine Absage. 

Weiterlesen
02.07.2018 - 10:55

Nissan: Verkauf der Batteriesparte an GSR geplatzt

Nissan hat den schon in trockenen Tüchern geglaubten 1-Milliarde-Dollar-Verkauf seines Batterie-Geschäftszweigs an den chinesischen Konzern GSR Capital gecancelt. Die Verhandlungen hatten sich schon vor dieser Entscheidung hingezogen.

Weiterlesen
06.06.2018 - 13:01

Chinas Batteriehersteller gewinnen rasant Marktanteile

Die koreanischen Hersteller von Batterien für E-Fahrzeuge LG Chem und Samsung SDI verlieren laut einer Analyse der Marktforscher von SNE Research sukzessive Marktanteile an chinesische Wettbewerber. Der Konkurrenzkampf um die Spitzenpositionen ist voll entbrannt.

Weiterlesen
08.08.2017 - 10:34

Nissan verkauft Batteriegeschäft an GSR Capital

Die Gerüchte haben sich bestätigt: Wie Nissan nun offiziell mitteilt, will der Autohersteller sein gesamtes Batteriegeschäft an den chinesischen Finanzinvestor GSR Capital veräußern, um sich künftig voll auf das Design und die Fertigung von E-Autos zu konzentrieren. 

Weiterlesen
03.08.2017 - 13:37

NEC verkauft angeblich Elektroden-Geschäft

Der japanische Elektronikkonzern NEC befindet sich laut “Nikkei” in finalen Gesprächen über den Verkauf seines Geschäftsbereichs mit Elektroden für Lithium-Ionen-Batterien an die chinesische Investment-Gruppe GSR. 

Weiterlesen
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/05/29/nissan-und-envision-aesc-batteriewerke-in-japan-und-gb/
29.05.2021 16:39