19.07.2022 - 11:19

Envision AESC baut weitere Batteriefabrik in Spanien

Envision AESC plant nun auch in Spanien eine Batteriezellen-Fabrik. Diese ist Teil einer größeren strategischen Vereinbarung der Envision Group mit der spanischen Regierung. Die Batteriefabrik soll in der spanischen Stadt Navalmoral de la Mata aufgebaut werden und im Jahr 2025 mit einer Kapazität von bis zu 50 GWh in Betrieb gehen.

Das Gesamtprojekt umfasst eine Gigafactory für Batterien, ein digitales Net-Zero-Zentrum, eine Anlage für grünen Wasserstoff und ein Montagewerk für smarte Windturbinen in verschiedenen Regionen in Spanien, wie Envision mitteilt. Die Batteriefabrik ist in Navalmoral de la Mata in der westspanischen Region Extremadura geplant. Navalmoral de la Mata liegt ungefähr auf der Hälfte der Strecke von der Hauptstadt Madrid zur spanisch-portugiesischen Grenze.

Wie auch schon die Batteriefabrik von Volkswagen in Sagunt nahe Valencia, soll auch die Anlage von Envision AESC über die spanische PERTE-Förderung subventioniert werden. Dafür wird die Batteriefabrik laut der Mitteilung Teil des Projektes „VENERGY+“, das aus 12 Partnern aus zehn autonomen Gemeinschaften in Spanien besteht. Es wird die Versorgung mit Fahrzeugteilen und -komponenten unter Anwendung avancierter Technologien lokalisieren und sie in das Batterie-Ökosystem integrieren. Die mögliche Fördersumme wird in der Mitteilung nicht genannt.

In der Batteriefabrik sollen bis zu 3.000 Arbeitsplätze entstehen. Weiterer Details nennt Envision AESC in der Mitteilung noch nicht – darin geht es primär um das Gesamtprojekt. Genauere Zeitpläne, die Art der dort produzierten Batteriezellen und auch mögliche Abnehmer sind also noch nicht bekannt.

Dafür steht fest, dass die Anlage zur Produktion von grünem Wasserstoff in der zentralspanischen Region Kastilien-La Mancha entstehen soll – auch hier gibt es noch keine Details zum Zeitplan oder den genauen Umfängen der Anlage. In Kastilien und der Region Leon im Nordwesten des Landes sollen zudem Werke für die Montage intelligenter Windturbinen entstehen.

– ANZEIGE –

Schaltbau Muenchen

„Wir sind fest entschlossen, die nationale Agenda Spaniens zur Net-Zero-Transformation zu unterstützen“, sagt Envision-CEO Lei Zhang. „Die Schaffung neuer industrieller Möglichkeiten, wie der Net-Zero-Industriepark, werden das Tor für das enorme Potenzial der erneuerbaren Energien in Spanien weiter aufstoßen. Damit beschleunigen wir gemeinsam den Aufbau eines europaweiten Ökosystems für grüne Technologien.“

Die Batteriefabrik in Spanien reiht ist in die zunehmend länger werdende Liste von Batterie-Projekten von Envision AESC: In China baut das Unternehmen ein Batteriewerk mit einer Jahreskapazität von 20 GWh. Im August 2021 wurde eine gemeinsame Batteriefabrik mit Nissan in Japan angekündigt. Die Pläne für die Fabriken im britischen Sunderland und französischen Douai (u.a. für die dortigen Werke von Renault und Nissan) wurden zuletzt 2021 angepasst. In diesem April wurde schließlich der Bau einer US-Batteriefabrik in Kentucky angekündigt.
presseportal.de

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektleiter Ladeinfrastruktur E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot
Smatrics

Head Of Operations (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Support (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/07/19/envision-aesc-baut-weitere-batteriefabrik-in-spanien/
19.07.2022 11:07