08.06.2019 - 10:06

Baden-Württemberg weitet Elektroauto-Förderung aus

mahle-chargebig-stuttgarter-flughafen-ladestationen-charging-stations

Mit der „Landesinitiative III Marktwachstum Elektromobilität BW“ weitet Baden-Württemberg die Förderung der Elektromobilität weiter aus. Das Land ermöglicht Unternehmen, Institutionen und Behörden einen einfachen Einstieg in bzw. Umstieg auf elektrische Fahrzeuge.

Mit 40 Millionen Euro will Baden-Württemberg die Elektromobilität fördern. Das Landesverkehrsministerium hat das Ziel, dass in dem südlichen Bundesland bis 2030 jedes dritte Auto klimaneutral fährt. Zu der Förderung gehöre deshalb „vor allem die Verbreitung von Elektrofahrzeugen aller Art im Land“. Erst am Freitag hatte sich der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) mit seinen Amtskollegen aus Bayern und Niedersachsen für eine stärkere Förderung der Elektromobilität bundesweit stark gemacht.

Seit Juni wird etwa die Anschaffung von E-Taxis mit 8.000 Euro pro Fahrzeug bezuschusst, auch „exklusive Schnellladeinfrastruktur für E-Taxis“ wird vom Land gefördert. Neu in der Förderung sind Sharing-Systeme für E-Tretroller (die bundesweite Zulassung soll zum 15. Juni erfolgen). Ebenfalls hinzugekommen ist eine Abwrackprämie für Roller und Motorräder: Wer sein altes Zweirad mit Verbrennungsmotor verschrottet und ein neues mit E-Motor anschafft, kann bis zu 50 Prozent (oder maximal 3.500 Euro) des Kaufpreises gefördert bekommen. Auch E-Lastenräder sind auf der Förderliste, jedoch nur für den gewerblichen, gemeinnützigen und kommunalen Einsatz und nicht für den Privatkauf.

– ANZEIGE –



Zudem will das Land im ÖPNV emissionsarme Fahrzeuge fördern. Die Neuanschaffung oder Nachrüstung von E-Bussen (Batterie, Brennstoffzelle, Hybrid) wird mit 50 Prozent der Mehr- bzw. Umrüstungskosten bis zu 100.000 Euro gefördert. Will sich ein ÖPNV-Betreiber zu E-Bussen beraten lassen, wird das mit 2.500 Euro unterstützt. Einen Link zur vollständigen Liste mit allen Fördermaßnahmen und -höhen befindet sich am Ende des Textes.

„Mit unseren Förderangeboten setzen wir attraktive Anreize für eine elektrifizierte und nachhaltige Mobilität und gleichen die derzeit noch höheren Anschaffungskosten aus. Elektrofahrzeuge sind energieeffizient, praktisch und längst alltagstauglich“, so Verkehrsminister Winfried Hermann.

Seit Beginn der Fördermaßnahmen im Jahr 2017 konnten über 1.300 E-Lastenräder und rund 900 E-Pkw gefördert werden. Mit dem BW-e-Gutschein, einer speziellen Förderung für einige Unternehmensbereiche und öffentliche Träger, konnten dem Land zufolge mit einer Fördersumme von 3,5 Millionen Euro rund 22 Millionen Euro Gesamtinvestition in Elektrofahrzeuge (Nettolistenpreis) bewirkt werden.
baden-wuerttemberg.de, Förderliste (PDF)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Project & Sales Manager for Urban Charging Hubs (f/m/x)

Zum Angebot

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

IT Specialist Business Solutions & Infrastructure (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/06/08/baden-wuerttemberg-weitet-elektroauto-foerderung-aus/
08.06.2019 10:59