21.06.2019 - 10:44

Indien will E-Fahrzeuge von der Zulassungsgebühr befreien

mahindra-e2o-elektroauto-electric-car-indien-india

Die indische Regierung plant, Elektrofahrzeuge von der Zulassungsgebühr zu befreien. Dies soll für alle Arten von E-Fahrzeugen gelten, einschließlich Roller, Motorräder und Rikschas. Darüber hinaus gibt es Pläne, die Mehrwertsteuer für Elektrofahrzeuge zu senken.

Indien will seine Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen verringern. Während ein von der Regierung eingesetzter Think Tank radikale Maßnahmen vorschlägt, scheinen die Politiker vorerst auf die klassische Förderung von E-Fahrzeugen zu setzen.

Wie aus einem Entwurf der Regierung hervorgeht, ist geplant, Elektrofahrzeuge von der Zulassungsgebühr zu befreien. Die vorgeschlagene Entlastung soll für alle Kategorien von Elektrofahrzeugen gelten, einschließlich Motorroller, Motorräder, Autorikschas und Autos, fügte die Regierung hinzu.

Es werden bereits erste Schritte unternommen, um den Anstieg der Umweltverschmutzung in Indien zu verringern. So plant die Regierung außerdem, ab April 2023 nur elektrische Dreiräder und ab April 2025 Zweiräder unter einem Hubraum von 150 ccm nur noch mit Elektroantrieb zuzulassen.

Darüber hinaus gibt es Pläne, die Mehrwertsteuer für Elektrofahrzeuge von zwölf auf fünf Prozent und für Ladestationen von 18 auf zwölf Prozent zu senken. Konventionell angetriebene Autos werden bereits heute mit 28 Prozent besteuert. Auch könnten die ÖPNV-Tickets für Elektrobusse in Städten mehrwertsteuerfrei gestellt werden. Beschlossen ist die Steuersenkung jedoch noch nicht.

In dieser Woche bestätigte Renault, in Indien bald auf den Dieselantrieb verzichten zu wollen. Hintergrund ist die nahende Einführung einer neuen Abgasnorm, die der Euro-6-Norm ähnelt. Stattdessen stellte der französische Konzern mehr Elektroautos in Aussicht.
reuters.com, news18.com, autocarindia.com

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w)

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/06/21/indien-will-elektrofahrzeuge-von-der-zulassungsgebuehr-befreien/
21.06.2019 10:06