25.07.2019 - 10:15

Audi erweitert Elektromotoren-Produktion in Györ

audi-e-tron-quattro-antrieb-drive-ungarn-hungary-min

Audi hat angekündigt, die Produktion von Elektromotoren in seinem Werk im ungarischen Györ zu erweitern. Damit werde die Integration der zukünftigen Generation von E-Motoren ermöglicht.

Vor ziemlich genau einem Jahr hat Audi in Ungarn mit der Produktion von Antrieben für den e-tron quattro begonnen. Im Rahmen des nun angekündigten Projekts E-Transformation bei Audi Hungaria sollen neben der Györer E-Motoren-Produktion auch die Kompetenzen der Technischen Entwicklung erweitert und die Autoproduktion fit für das Elektrozeitalter gemacht werden. Hierbei werden laut Audi 250 neue Arbeitsplätze geschaffen.

Der Start der E-Motorenfertigung sei ein wichtiger Schritt gewesen, so Achim Heinfling, Vorsitzender des Vorstands von Audi Hungaria. „Mit dem E-Transformationsprojekt schaffen wir die Voraussetzungen für die neue Ära und stärken die Zukunftsfähigkeit unseres Unternehmens“, sagte Heinfling weiter. Auf welche Kapazität die E-Motorenproduktion nach der Erweiterung kommen soll, geht aus der Mitteilung nicht hervor. Die anfängliche Produktionskapazität lag bei rund 400 elektrischen Achsantrieben pro Tag.

In Györ werden die Asynchron-Motoren für Vorder- und Hinterachse des e-tron gebaut, die Motoren sind nicht identisch. Die Maschinen werden auch in dem angekündigten Audi e-tron Sportback, einem SUV-Coupé, eingesetzt werden.

Offen ist noch, wie es danach weitergeht: MEB-Audis wie der Q4 e-tron (als Studie in Genf präsentiert) verwenden die VW-Motoren aus Kassel. Der e-tron GT baut auf dem Porsche Taycan auf – welche Motoren Audi dort einsetzen wird, ist noch nicht bekannt. Nur eines steht fest: Die Porsche-Motoren werden nicht aus Györ kommen.
audi.hu

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w)

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/07/25/audi-erweitert-elektromotoren-produktion-in-gyoer/
25.07.2019 10:06