29.07.2019 - 09:24

Indien senkt Mehrwertsteuer für Elektrofahrzeuge

mahindra-e2o-elektroauto-electric-car-indien-india-02

Die indische Regierung hat beschlossen, die Mehrwertsteuer für Elektrofahrzeuge von zwölf auf fünf Prozent und für Ladestationen von 18 auf zwölf Prozent zu senken. Zudem wird die Anschaffung von Elektrobussen durch die Kommunen von der Mehrwertsteuer befreit.

Die Änderungen treten bereits zum 1. August 2019 in Kraft. Die Mehrwertsteuer für Benziner und Diesel bleibt weiterhin bei 28 Prozent. Mit der Steuersenkung will die indische Regierung die Preisdifferenz zwischen den beiden Antriebsarten verkleinern, um Elektroautos erschwinglicher zu machen.

Eine noch im Juni diskutierte Befreiung von der Zulassungsgebühr für Elektrofahrzeuge wurde jedoch nicht beschlossen. Berichten zufolge steht aber noch im Raum, die Zulassungsgebühr für Benziner und Diesel zu erhöhen.

Die Bundesbehörde für indirekte Steuern (GST abgekürzt) hat die Steuerbefreiung bei den Elektrobussen jedoch an die Bedingung geknüpft, dass die Fahrzeuge mindestens 12 Sitzplätze bieten. Die indische Regierung will nicht nur erneuerbare Energien, sondern auch einen sauberen Verkehr mit mehreren Maßnahmen fördern. So plant die Regierung zum Beispiel, ab April 2023 elektrische Dreiräder und ab April 2025 Zweiräder unter einem Hubraum von 150 ccm nur noch mit Elektroantrieb zuzulassen.
thehindubusinessline.comlivemint.comindiatimes.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Projektleiter für Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales-Manager – E-Mobility (m/w/d)

Zum Angebot

Account Manager Reseller 100% (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/07/29/indien-senkt-mehrwertsteuer-fuer-elektrofahrzeuge/
29.07.2019 09:24