18.09.2019 - 14:23

Tesla baut Model S mit „Plaid“-Antrieb ab Herbst 2020

tesla-model-s-elektroauto-electric-car-02

Tesla plant den Produktionsstart für das Model S mit dem dreimotorigen „Plaid“-Antrieb für Oktober oder November 2020. Derart ausgestattet, hat das Modell auf dem Laguna Seca Raceway jüngst einen neuen Rekord aufgestellt. Auch bei Tests am Nürburgring wurde es gesichtet.

Vor einer Woche wurde bekannt, dass Tesla einen noch stärkeren Antrieb für Model S, Model X und den neuen Roadster entwickelt. „Plaid“ ist dabei wie zuvor schon der „Ludicrous“-Modus eine Referenz an den Film „Spaceballs“. Kosten wird der Antrieb laut Elon Musk „mehr als unser aktuelles Angebot, aber weniger als die Konkurrenz“ – wohl eine Anspielung auf den Porsche Taycan.

Nun heißt es, das Model S mit „Plaid“-Antrieb wird in gut einem Jahr produziert, das Model X und der neue Roadster dagegen erst zu einem späteren Zeitpunkt. Außerdem soll das Model S mit Teslas früherer 5+2-Sitzkonfiguration aufwarten. Dabei handelt es sich um zwei zusätzliche, nach hinten gerichtete Sitze. Anders als früher sollen auf diesen zwei Sitzen jedoch nun auch „größere Personen“ Platz nehmen können.

Darüber hinaus gibt es Neuigkeiten beim Vertrieb: Um vor dem Ende dieses Quartals den Absatz anzukurbeln, hat Tesla offenbar seinen Vertriebsmitarbeitern erlaubt, für neue Bestellungen des Model 3 bis Ende September zwei Jahre kostenloses Supercharging und andere Extras anzubieten. Außerdem wollen die Kalifornier ab dem vierten Quartal ihre Auslieferungen neu organisieren. Die Autos sollen dann direkt nach der Fertigstellung zu den Auslieferungszentren gebracht werden und nicht erst, wenn ein Übergabetermin mit dem Kunden vereinbart wurde.

Schließlich gibt es erste Informationen zum neuen Software-Update V10, das in Kürze aufgespielt wird. Mit diesem soll es u.a. möglich sein, Videos – etwa Netflix-Inhalte – zu streamen, wenn das Auto steht. Grundsätzlich will Tesla mit dem Update vor allem in Sachen Unterhaltung punkten.
teslarati.com, insideevs.com, electrek.co (alle Model S), teslamag.de (Model 3), teslamag.de (neu strukturierte Auslieferungen), teslamag.de (V10)

– ANZEIGE –

Poppe+Potthoff eMobility Pruefstand

Stellenanzeigen

Verkaufsleiter Elektromobilität (m/w/d) Region Bayern / BW / Hessen

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Tesla baut Model S mit „Plaid“-Antrieb ab Herbst 2020

  1. Sven M.

    > Derart ausgestattet, hat das Modell auf dem Laguna Seca Raceway jüngst einen neuen Rekord aufgestellt.

    Stimmt nicht ganz, der Rekord war nicht offiziell, sie haben also lediglich selbst eine neue Bestzeit gemessen aber es ist kein offizieller Rekord.

    Tesla formuliert es so auf Twitter: „We lapped Laguna Seca @WeatherTechRcwy in 1:36.555 during advanced R&D testing of our Model S Plaid powertrain and chassis prototype“

    Allerdings gibt Elon Musk es dann leider falsch wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/09/18/tesla-baut-model-s-mit-plaid-antrieb-ab-herbst-2020/
18.09.2019 14:03