17.11.2019 - 17:53

Delta stellt neue 100-kW-Ladestation und Wallbox vor

delta-electronics-ladestation-charging-station-2019-01-min

Delta stellt seine neue Ladestation DC City 100 kW vor, die noch in diesem Jahr auf den Markt kommen soll. Sie kann sowohl mit CCS1-, CCS2-, CHAdeMO- als auch mit GB/T-Ladeschnittstellen ausgestattet werden. Außerdem bringen die Niederländer auch eine Wallbox mit 22 kW auf den Markt.

Die von Delta in den Maßen 59 x 150 x 80 Zentimeter angebotene Ladestation DC City 100 kW verfügt über zwei Ladepunkte und laut Hersteller über eine Energie-Uumwandlungseffizienz von bis zu 94 Prozent. Sie sei eine „äußerst vielseitige und praktikable Schnellladelösung für öffentliche Ladestationen, Parkplätze, Einkaufszentren, Geschäftsbüros, Hotels sowie Fahrzeugflotten“, so das Unternehmen. Ferner sei sie zur Benutzeridentifikation mit einem RFID-Leser nach ISO 15118 ausgestattet und könne dank OCPP-Standard in jedes Backend- Managementsystem integriert werden, das ebenjenes Datenformat unterstützt.

Außerdem hat sich Delta Gedanken zur Minimierung von etwaigen Betriebsausfällen gemacht. So sind in der Ladestation einzelne Versorgungsmodule austauschbar. „Das bedeutet, dass bei Ausfall eines Moduls die anderen Module weiterhin Strom liefern, ohne dass der gesamte Betrieb beeinträchtigt wird. Darüber hinaus müssen die Betreiber bei der Wartung nur die ausgefallenen Module austauschen, was die Wartungszeiten und die Ausfallzeiten deutlich reduziert und eine hohe Verfügbarkeit der Ladestationen gewährleistet“, heißt es aus der Delta-Zentrale. Neben der 100-kW-Ladesäule wollen die Niederländer auch eine 50-kW-Variante anbieten.

Als zweite Produktneuheit stellt Delta zudem eine Wallbox mit der Bezeichnung AC MAX 22 kW vor. Sie unterstützt die Ladeschnittstellen SAE J1772, IEC 62196-2 und GB/T 20234 und sei damit in den meisten Ländern kompatibel mit den verwendeten Ladestandards, so Delta. Auch sie verfügt über einen RFIC-Leser sowie OCPP-Protokollunterstützung und punktet laut Hersteller auch mit einer extrem niedrige Stand-by-Leistung, Remote-Upgrade-Fähigkeit und ihrer Kompaktheit (21,8 x 37,1 x 16,7 cm) bei geringem Gewicht (etwa 3,8 kg).

Installiert werden kann die Wallbox sowohl an der Wand als auch auf einem Sockel. Sie könne außerdem für den Innen- ebenso wie für den Außeneinsatz konfiguriert werden, betont Delta. Je nach Nutzungszweck bietet das Unternehmen die Wallbox in drei Versionen an: „Eine Basisversion für den Standalone-Betrieb, eine intelligente Version für das dezentrale Netzwerkmanagement und eine Premiumversion mit einem angeschlossenen zertifizierten Zähler für Zahlungsanwendungen.“
pressebox.de (DC City), pressebox.de (Wallbox)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Project & Sales Manager for Urban Charging Hubs (f/m/x)

Zum Angebot

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

IT Specialist Business Solutions & Infrastructure (m/w/d)

Zum Angebot

2 Kommentare zu “Delta stellt neue 100-kW-Ladestation und Wallbox vor

  1. Weiß man schon auf welcher Plattform die zivile Ladestation angeboten wird?

    • notting

      Ehrlich gesagt weiß ich nicht was du mit „auf welcher Plattform“ meinst. Meinst du einen Vetriebspartner?

      notting

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/11/17/delta-stellt-neue-100-kw-ladestation-und-wallbox-vor/
17.11.2019 17:30