25.11.2019 - 10:06

Hyundai und Kia zeigen neue China-Stromer in Guangzhou

Hyundai hat auf der Guangzhou Motor Show seinen Lafesta EV für den chinesischen Markt präsentiert. Die Tochter Kia zeigte mit dem K3 EV ebenfalls eine Elektro-Limousine, die auch mit ähnlichen Leistungsdaten wie der Lafesta EV angeboten werden soll.

Die Elektro-Limousine von Hyundai leistet 150 kW und ist mit einem 56,5-kWh-Akku ausgerüstet, der eine Reichweite von bis zu 490 Kilometern ermöglichen soll. Damit dürfte der NEFZ-Wert gemeint sein, auch wenn Hyundai dies nicht erwähnt.

Der E-Motor kommt damit auf dieselbe Leistung wie jener im Kona Elektro, der in China als Encino EV verkauft wird. Ob es sich dabei um denselben Motor handelt, nennt Hyundai in der Mitteilung nicht. Mit 56,5 kWh ist der Akku im Lafesta allerdings etwas kleiner als im Kona/Encino (64 kWh).

„Mit der Einführung des Lafesta EV beschleunigt die Hyundai Motor Company die Verbreitung der Elektrifizierungs in China mit Vollgas“, sagte Seogju Cha, Executive Vice President und Chief Technology Officer der Hyundai Motor Group (China). Preise für die 4,70 Meter lange Limousine nennen die Koreaner allerdings noch nicht.

– ANZEIGE –

Sie möchten Ihren Fuhrpark auf E-Mobilität umrüsten? Wir beraten Sie gerne und bieten Ihnen als Entscheidungsgrundlage eine umfassende Fuhrpark Analyse an! Jetzt informieren >>

Neben dem Lafesta EV stellte Hyundai auch das erstmals auf der IAA gezeigte „45 Concept“ aus. Die Studie soll nicht nur einen Ausblick auf das künftige Elektro-Design von Hyundai geben, sondern auch auf die 800-Volt-Technik, die ab 2021 auf den Markt kommen soll – wohl allerdings zuerst in Europa und erst später in China.

In Guangzhou stellte zudem die Hyundai-Tochter Kia den K3 EV vor, der speziell für den chinesischen Markt entwickelt wurde. Wie auch schon der Lafesta wird der K3 bereits einige Zeit als Benziner und Plug-in-Hybrid angeboten, jetzt folgt auch hier die reine E-Version.

Wie beim Lafesta kommt ein 56,5-kWh-Akku zum Einsatz, die Zellen stammen in beiden Fällen vom chinesischen Hersteller CATL. Weitere Daten und Preise nennt Kia allerdings nicht. Neben dem K3 EV stellte Kia auch das SUV KX3 vor, allerdings anfangs noch ohne Elektroantrieb.
hyundaimotorgroup.com, insideevs.com, kianewscenter.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior / Junior Produktmanager e-Charging (m/w/d)

Zum Angebot

B2B Sales Consultant (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Innovation für Landesprojekte für die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/11/25/hyundai-und-kia-zeigen-neue-china-stromer-in-guangzhou/
25.11.2019 10:59