26.11.2019 - 14:02

Hessen fördert elf E-Busse in Frankfurt

solaris-elektrobus-frankfurt-am-main-2018 (1)

Das Land Hessen unterstützt die Stadt Frankfurt bei der Anschaffung von Elektrobussen mit weiteren 2,8 Millionen Euro. Die Fahrzeuge sollen ab dem Dezember 2020 in der Main-Metropole eingesetzt werden.

Die städtische Busgesellschaft In-der-City-Bus (ICB) plant die Integration von insgesamt elf weiteren E-Bussen. Die vom hessischen Wirtschaftsministerium bereitgestellten Mittel in Höhe von 2,8 Millionen Euro fördern die Anschaffung von 9 Gelenk- und 2 Solobussen, ebenso den Aufbau der erforderlichen Ladeinfrastruktur sowie die Erweiterung des Netzanschlusses am Busdepot am Römerhof nahe des Rebstockparks.

Seit 2018 setzt die ICB auf der Campus-Linie 75 bereits fünf Elektrobusse ein. Die ICB habe dabei gute Erfahrungen gemacht, wie Geschäftsführer Christian Schaefer jetzt betonte. „Die Ausfallzeiten sind geringer als bei den Dieselbussen“, sagte er.

Die neuen Fahrzeuge sollen zum Fahrplanwechsel im Dezember 2020 auf den innerstädtischen Linien 37 und 33 des Busbündels C eingesetzt werden, das ab diesem Zeitpunkt von der städtischen Busgesellschaft In-der-City-Bus bedient wird. Die beiden Linien seien wegen ihrer „relativ kurzen Umläufe“ für die E-Busse mit 170 bis 190 Kilometern geeignet, so Schaefer – nicht aber für weitläufigere Linien.

Auf solchen Linien, konkret der 36 (Hainer Weg bis Alte Gasse) und 64 (Ginnheim bis Baseler Platz) will die ICB Brennstoffzellenbusse testen. Bei den ersten drei Fahrzeugen, die im Rahmen einer einer Beschaffungsinitiative mit Mainz und Wiesbaden bestellt wurden, geben es „erhebliche Probleme mit der Lieferzeit“, wie Co-Geschäftsführer Alois Rautschka sagte. Insgesamt will die ICB 22 H2-Busse beschaffen und im Depot Römerhof eine Tankstelle errichten. Auch hier hofft das Unternehmen auf eine Förderung durch das Land Hessen, ein Antrag werde noch vorbereitet.

„Hessen hat als erstes Bundesland ein eigenes Förderprogramm für E-Busse aufgelegt“, sagte der Landesumweltminister Tarek Al-Wazir bei der Übergabe des Förderbescheids an Oberbürgermeister Peter Feldmann. „Daraus stellen wir fünf Millionen Euro jährlich bereit.“
fr.de, frankfurt-live.com, icb-ffm.de

Service4Charger

– ANZEIGE –

Ob Ladesäule oder kompletter Ladepark – Service4Charger macht es möglich: Die passende Ladeinfrastruktur planen, aufbauen lassen und anschließend betreiben, das ist für viele Menschen noch „Neuland“. Service4Charger stellt sich deshalb an die Seite von Energieversorgern, Autohäusern, Unternehmen sowie Privatpersonen – und unterstützt von der Planung bis zum Betreiben komplexer Infrastruktur. Alle Infos finden Sie hier >>

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager Elektromobilität (m/w/d) Zielgruppe Kommunal

Zum Angebot

Manager Live-Kommunikation (m/w/x) NIP (50%)

Zum Angebot

Technischer Projektleiter e-Mobilität (w/m)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/11/26/hessen-foerdert-elf-e-busse-in-frankfurt/
26.11.2019 14:57