06.01.2020 - 16:18

eMobility-Dashboard Dezember: 5.748 reine Elektro-Pkw

Hier sind die Elektro-Neuzulassungen aus Deutschland für Dezember 2019 laut KBA

Genau 5.748 Elektro-Pkw wurden laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) im Dezember in Deutschland neu zugelassen. Das waren 1.097 mehr als im November (4.651). Gegenüber dem Vorjahresmonat konnte ein Plus von 49,8 Prozent erzielt werden.

Darüber hinaus verzeichnete das KBA im Dezember 23.575 Zulassungen für Hybrid-Pkw, womit diese ein Plus von 130,8 Prozent gegenüber Dezember 2018 verzeichnen konnten. Darunter waren auch 5.580 Plug-in-Hybride. Das PHEV-Segment wuchs im Vergleich zum Vorjahresmonat sogar um 197,6 Prozent.

Was die Neuzulassungen angeht, kamen die reinen Elektro-Pkw im Dezember auf 2,03 Prozent Marktanteil in Deutschland. Der Anteil der Hybrid-Fahrzeuge lag bei 8,32 Prozent. Die Plug-in-Hybride kamen auf 1,97 Prozent. Auch im Dezember zeigte sich, dass die Durststrecke durch die WLTP-Umstellung überwunden scheint, das wachsende PHEV-Angebot findet den Weg zu den Kunden.

Mit Blick auf das Gesamtjahr 2019 konnten die reinen Elektroautos mit 63.281 Neuzulassungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Plus von 75,5 Prozent erzielen. Beim Marktanteil schafften es die Stromer somit auf 1,8 Prozent. Zum Vergleich: Im Jahr 2018 kamen gerade einmal 36.062 reine Elektro-Pkw neu auf die Straße. Gegenüber 2017 war dies damals ein Plus von 43,9 Prozent. Beim Marktanteil schafften es die Vollzeitstromer nur auf 1,0 Prozent. 2019 konnte das BEV-Segment also spürbar zulegen, wenn auch auf niedrigem Niveau im Hinblick auf den Gesamtmarkt.

Die Hybrid-Pkw (inklusive PHEV) kamen im vergangenen Jahr auf 239.250 Neuzulassungen – ein Plus von 83,7 Prozent im Vergleich zu 2018. Deren Marktanteil betrug damit 8,32 Prozent. Auch hier ist eine deutliche Zunahme zu erkennen. Im Jahr 2018 kam dieses Segment noch auf 130.258 Neuzulassungen – ein Plus von 53,8 Prozent im Vergleich zu 2017. Der Marktanteil lag zu diesem Zeitpunkt bei 3,8 Prozent.

Spaltet man die Hybrid-Pkw in HEV und PHEV auf, so ergibt sich folgendes Bild: Die Hybrid-Pkw (ohne PHEV) kamen demnach im vergangenen Jahr auf 193.902 Neuzulassungen. Im Vergleich zu 2018 ist dies ein Plus von 96,2 Prozent (98.816 Neuzulassungen). Die Plug-in-Hybride schafften es 2019 auf 45.348 Neuzulassungen. Zum Vorjahreszeitraum legten die PHEVs somit um 44,2 Prozent zu. Deren bereinigter Marktanteil betrug 1,3 Prozent.


Hinweis: Zahlen nach Antriebsarten erst ab Januar 2017.

Mit den Neuzulassungen im Dezember wurde auch die schwelle von 100.000 Neuzulassungen von Fahrzeugen mit einem Stecker überschritten. Die reinen Elektro-Pkw und Plug-in-Hybride kamen zusammen auf insgesamt 108.629 Neuzulassungen. Darüber hinaus ist Deutschland in absoluten Zahlen somit nicht nur der größte europäische Markt für E-Fahrzeuge, sondern auch für rein elektrische Pkw. Was angesichts der Marktgröße freilich kein Wunder ist. Norwegen – noch immer das Vorzeigeland der Elektromobilität in Europa – kam im gleichen Zeitraum auf 60.345 Neuzulassungen reiner Elektro-Pkw bzw. 79.640 Neuzulassungen von Fahrzeugen mit einem Stecker. Mit Blick auf den Marktanteil führt jedoch Norwegen mit gewaltigem Abstand: Denn der lag 2019 bei den reinen Elektro-Pkw bei 42,4 Prozent, in Deutschland wie oben erwähnt nur bei 1,8 Prozent.

– ANZEIGE –

has.to.be WebinarFree Best Practices Webinar “eMobility for Retailers – How eDrivers can increase your Revenue” by has·to·be gmbh. Get industry insights, learn how to boost customer experience and loyalty with eMobility infrastructure and how to build up the loyalty of your shoppers. eMobility expert Andreas Blin will host this exceptionally exciting webinar on October 22nd, 11:00 a.m. CET.
Register now for free!

Genau 926 Tesla Model 3 wurden im Dezember neu zugelassen. Damit war dieses Modell nicht nur in Norwegen oder den Niederlanden das erfolgreichste Modell im vergangenen Monat, sondern hat auch hierzulande die Konkurrenz hinter sich gelassen. An zweiter Stelle positionierte sich der Renault Zoe. Im Dezember kamen insgesamt 780 Exemplare neu auf die Straße. Dicht dahinter folgt der VW e-Golf (764). Eine Besonderheit sei jedoch noch angemerkt: Vom Hyundai Nexo wurden im vergangenen Jahr insgesamt 140 Exemplare neu zugelassen (27 im Dezember). Das KBA führt die Brennstoffzellen-Modelle allerdings nicht unter den E-Zulassungen auf. Und auch bei Tesla hat sich ein noch unbekanntes Modell bei den Zulassungen eingeschlichen.

Eine Besonderheit gibt es jedoch bei den Transporter: Bei vielen Modellen gibt es neben einer Pkw- auch eine Transporter-Variante. Jedoch werden diese beim KBA bei den Pkw-Zulassungen nicht – dementsprechend auch nicht in unserem eMobility-Dashboard – aufgelistet. Deutlich wird dies u.a. am Beispiel vom Renault Kangoo Z.E. mit 1.323 Neuzulassungen als Transporter. In der hier aufgeführten Pkw-Statistik ist er jedoch nicht vom KBA aufgeführt. Oder auch beim Nissan e-NV200. So kamen von der Pkw-Variante insgesamt 617 Exemplare im vergangenen Jahr neu auf die Straße. Mit den Transporter-Varianten sind es jedoch insgesamt 1.253 Einheiten. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass die Japaner deutlich mehr neue E-Fahrzeuge in 2019 auf die Straße brachten. Dieser Umstand gilt auch für alle anderen Hersteller. Bedeutet: In Deutschland sind mehr Elektrofahrzeuge unterwegs, als es die Statistik im ersten Moment aussehen lässt.

HerstellerModellAnzahl (Dezember)
TeslaModel 3926
RenaultZoe780
Volkswagene-Golf764
BMWi3 & i3s625 (hinzu kommen 5 mit REX)
SmartEQ Fortwo623
MiniCooper SE324
HyundaiKona Elektro274
SmartEQ Forfour207
Audie-tron quattro182
NissanLeaf134
TeslaModel S114
KiaSoul EV/e-Soul107
TeslaModel X89
Nissane-NV20066
JaguarI-Pace59
Mercedes-BenzGLC F-Cell/EQC46
Volkswagene-Crafter45
Volkswagene-up!42
Kiae-Niro38
HyundaiIoniq Elektro35
Volkswagen„Sonstige“33 (vermutlich ID.3-Prototypen)
PorscheTaycan31
Mercedes-BenzeVito29
DSDS 3 Crossback9
OpelAmpera-e3
CitroënC-Zero3
Audi„Sonstige“1
Tesla„Sonstige“1
Ssangyong„Sonstige“1

Über das Gesamtjahr 2019 hinweg ist der kalifornische Stromer allerdings nicht an der Tabellenspitze. Hier konnte Renault den Zoe mit insgesamt 9.431 Neuzulassungen platzieren. Dahinter befindet sich der BMW i3 mit 9.117 Neuzulassungen. An dritter Stelle folgt dann das Tesla Model 3 (9.013). In die Top 10 schaffte es zudem noch der VW e-Golf (6.898), Smart EQ Fortwo (5.287), Audi e-tron quattro (3.578), Hyundai Kona Elektro (3.521), Nissan Leaf (2.362), Smart EQ Forfour (2.362) und der Kia e-Soul (1.591).

Die Krone für die meisten Neuzulassungen an reinen Elektro-Pkw kann sich für 2019 aber Tesla aufsetzen. Denn insgesamt kamen 10.710 Exemplare neu auf die Straße. Erst mit deutlichem Abstand folgt Renault mit 9.431 Neuzulassungen. BMW schaffte es mit 9.117 Neuzulassungen auf den dritten Platz.

Hersteller*Anzahl
Tesla10.710
Renault9.431
BMW9.117
Volkswagen7.781
Smart7.649
Hyundai5.048
Audi3.578
Nissan3.302
Kia2.041
Jaguar954
Mercedes-Benz639
Mini496
Peugeot174
Citroën142
Opel123
Porsche31
DS12

* Ohne Rubrik „Sonstige“ der einzelnen Hersteller.

Derweil gab auch das BAFA seine Werte für die Kaufprämie bekannt: Genau 164.579 Anträge auf den Umweltbonus wurden bis zum Stichtag 31. Dezember 2019 bei der zuständigen Behörde gestellt, davon 109.386 für Batterie-elektrische Fahrzeuge, 55.084 für Plug-in-Hybride und 109 für Brennstoffzellen-Fahrzeuge. Im Dezember kamen 8.284 Anträge hinzu. Der Dezember war nach Anträgen für rein Batterie-elektrische Fahrzeuge der drittbeste Monat im vergangenen Jahr – und seit Start der Kaufprämie. Für die Plug-in-Hybride ist es hingegen der stärkste Monat überhaupt.
kba.de, kba.de (Excel, einzelne Modelle)

– ANZEIGE –

EcoG

Stellenanzeigen

Procurement Specialist (m/f/d)

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Application Manager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

5 Kommentare zu “eMobility-Dashboard Dezember: 5.748 reine Elektro-Pkw

  1. Ralph Geller

    Sehr peinlich für Deutschland.
    Nur Tesla hat mit dem Model 3 alleine im Dezember in den Niederlanden über 11.000 Stück zugelassen. Mit EINEM Modell!
    In einem Land mit 17,3 Millionen Einwohnern.

    • Frakrei

      Eher peinlich für Tesla, dass sie es nicht schaffen bei der aktuelle Technologieführerschaft ihre Autos vernünftig zu präsentieren und zu verkaufen. Es ist immer die schlechte Firma die an den Kunden rum meckert. Fast schon wie die Deutsche Bahn

      • Daniel B

        Verstehe ich nicht. Tesla hat im Dezember jedes Auto verkauft. Die Lager und Showrooms waren zum Jahresende leergefegt.

    • Peter R.

      Typisches Phänomen, wenn ein Steuervorteil gerade ausläuft. Ab 2019 sieht es dann anders aus.

      • Techno

        In NL ist ein Steuervorteil nicht ausgelaufen sondern reduziert worden. Von 4% auf 8%.
        (Verbrenner liehen immer noch um ein mehrfaches höher)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/01/06/emobility-dashboard-dezember-5-748-reine-elektro-pkw/
06.01.2020 16:11