17.02.2020 - 12:40

Elektro-Debüt: Dacia bringt 2021/22 City-Stromer heraus

renault-city-k-ze-china-auto-shanghai-2019-02

Renault bestätigt nun offiziell, dass in spätestens zwei Jahren das erste Elektro-Modell der Marke Dacia geplant ist. Vieles deutet darauf hin, dass es sich dabei um die modifizierte Version des in China angebotenen E-Kleinwagens Renault City K-ZE für den europäischen Markt handeln wird.

In einem Dokument zu den Finanzergebnissen der Renault-Gruppe im Jahr 2019 findet sich ein Produktfahrplan zur Elektrifizierung, in dem in der BEV-Kategorie für „2021-2022“ ein „Dacia Urban City car“ aufgeführt ist. Details dazu werden nicht genannt. Die Ankündigung passt aber zu unserem Bericht Anfang Dezember, wonach Dacia ab 2021 einen modifizierten Verwandten des bislang ausschließlich in China eingeführten Elektro-Kleinwagens City K-ZE für Europa anbieten könnte.

Konkret hatte die „Automobilwoche“ kurz vor dem Jahreswechsel berichtet, dass besagtes Elektro-Modell in Europa wohl eine WLTP-Reichweite von 250 Kilometern bieten und rund 15.000 Euro inklusive Batterie kosten werde. Unter Einberechnung des erhöhten Umweltbonus würde der potenzielle Dacia-Stromer damit für unter 10.000 Euro erhältlich sein. In China wird der City KZ-E seit September 2019 bekanntlich zu Kampfpreisen von umgerechnet knapp 8.000 Euro vertrieben. Für Europa soll der Kleinwagen eine modifizierte Sicherheitsausstattung, den hier verbreiteten CCS-Stecker und einen neuen Namen verpasst bekommen.

Dacia sieht sich angesichts der strengeren CO2-Vorgaben der EU einer großen Herausforderung gegenüber. Die Flotte mit den günstigen Verbrennermotoren der rumänischen Renault-Marke stößt derzeit zu viel CO2 aus – und im Niedrigpreis-Segment sind Investitionen in neue und kostspielige Technologien nur schwer zu stemmen. Laut Konzern-Verkaufschef Olivier Murguet will Dacia die CO2-Emissionen mit effizienteren Verbrennern und mehr Gas-Autos senken – und eben als dritte Möglichkeit „auf Dauer die Elektrifizierung“. Mit dem „Dacia Urban City car“ wird nun der Anfang gemacht.

Übrigens – weitere in der eingangs genannten Produktgrafik enthaltene Modelle sind die Folgenden: In der BEV-Schiene wird nach dem neuen Zoe für 2020 die Markteinführung des Twingo Z.E. aufgeführt. Außerdem soll nach dem rein elektrischen „Dacia Urban City car“ das erste Fahrzeug auf der speziell für Elektroautos entwickelten CMF-Plattform vom Band rollen. Bei den Hybriden steht 2020 der Marktstart der kürzlich angekündigten Plug-in-Hybrid-Varianten des Captur und des Mégane sowie des Clio Hybrid bevor. In den kommenden zwei Jahren sollen zwei weitere Plug-in-Hybride und vier Hybride folgen.
de.motor1.com, renault.com (Grafik auf Seite 30 des PDF)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior / Junior Produktmanager e-Charging (m/w/d)

Zum Angebot

B2B Sales Consultant (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Innovation für Landesprojekte für die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/02/17/elektro-debuet-dacia-bringt-2021-22-city-stromer-heraus/
17.02.2020 12:14