19.02.2020 - 11:33

EVBox eröffnet Nordamerika-Zentrale nahe Chicago

Der zum Energiekonzern Engie gehörende niederländische Ladeinfrastruktur-Spezialist EVBox hat den Mietvertrag für seine erste Nordamerika-Zentrale samt Produktionsstätte im US-Bundesstaat Illinois unterzeichnet. Sie liegt in Libertyville – 65 Kilometer nördlich von Chicago.

Die Anlage wird knapp 5.600 Quadratmeter des Campus im Innovation Park Libertyville einnehmen. An diesem neuen Standort kann EVBox in der Anfangsphase ab dem Sommer dieses Jahres rund 200 DC-Ladestationen pro Woche produzieren. Es werden zu Beginn voraussichtlich 80 bis 120 Arbeitsplätze geschaffen, heißt es in einer begleitenden Pressemitteilung.

EVBox verfügt bereits über Niederlassungen in New York City, San Francisco und Los Angeles. Dank der zentralen Lage des neuen Hauptsitzes wollen die Niederländer nach eigenen Angaben „näher an die amerikanischen Kunden heranrücken“. Geschäftsführer Kristof Vereenooghe ist zuversichtlich, dass sein Unternehmen dank mehr als 10 Jahren Erfahrung einen bedeutenden Beitrag zum eMobility-Markt in Nordamerika leisten könne. Und: „Mit einer Fabrik in Illinois tragen wir zur Stärkung der lokalen Produktion und Beschäftigung bei.“

EVBox interessiert sich schon länger für den nordamerikanischen Markt. Bereits 2018 brachte das Unternehmen eine Roaming-Kooperation mit ChargePoint auf den Weg. Seitdem haben es Nutzer der Netzwerke beider Anbieter leicht, Ladepunkte in Europa und Nordamerika anzusteuern. Wobei das vermutlich nur seltene Ausnahmefälle sind.

Nach eigenen Angaben hat EVBox im Laufe der Jahre über 100.000 Ladepunkte in mehr als 55 Ländern aufgestellt. Die steigende Nachfrage hat die Niederländer erst kürzlich dazu veranlasst, eine zusätzliche Produktion von DC-Ladestationen in Bordeaux zu starten. „Unsere Branche wächst rasant, und vor allem ab dem Jahr 2020 erwarten wir einen massiven Anstieg der Nachfrage nach Ladelösungen für Elektroautos“, sagte Vereenooghe im November anlässlich der Eröffnung. Was die Innovationskraft des Unternehmens angeht, konnten sich Besucher der jüngsten CES in Las Vegas ein Bild von den Produktneuheiten des Ladeinfrastruktur-Anbieters machen.
news.evbox.com

– ANZEIGE –

Offen für alle Back-End Systeme: Um die Elektromobilität in Fahrt zu bringen, bieten wir allen Back-End Herstellern die Möglichkeit unser kontaktloses NFC Payment inklusive digitalem Belegserver auf Ihrer Plattform nahtlos zu integrieren. Kontaktieren Sie uns noch heute. Wir freuen uns auf Sie.
Mehr erfahren >>

Stellenanzeigen

Programm-/Projektmanager (m/w/x) Elektromobilität

Zum Angebot

Referent (m/w/d) IT Mobility Solutions

Zum Angebot

Leiter (w/m/d) Standortakquise Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/02/19/evbox-eroeffnet-nordamerika-zentrale-nahe-chicago/
19.02.2020 11:24