06.04.2020 - 15:21

Nfz-Akkus: CATL kürt Quantron zu Vertriebspartner

quantron-e-lkw-electric-truck-2019-01-min

Das auf die Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen spezialisierte deutsche Unternehmen Quantron hat einen Handels- und Servicevertrag mit CATL geschlossen und ist von nun an dessen autorisierter Batterie-Vertriebs- und Aftersales-Partner für Nutzfahrzeuge und Industrieanwendungen in Europa.

Ab sofort können Lithium-Ionen-Akkus des chinesischen Batteriezellen-Herstellers europaweit über Quantron erworben werden. Das Unternehmen mit Sitz in Augsburg agiert als Importeur der CATL-Produkte und wird auch selbst bei seinen Umrüstungen künftig auf die Batterien des neuen Partners setzen.

Konkret teilt Quantron mit, von nun an standardisierte CTP-Batterielösungen auf Lithium-Eisenphosphat-Basis von CATL einzusetzen. CTP steht für „cell to pack“ und bezeichnet eine Batterietechnologie, die Zellen direkt in Batteriepakete integriert – ohne Modulebene. Dadurch sei man in der Lage, in den Fahrzeugen „eine hohe Energiedichte kombiniert mit niedrigen Kosten und einer hohen Nachhaltigkeit – da kobaltfrei – anzubieten“, äußern die Augsburger in einer Mitteilung.

Zusätzlich kündigt Quantron an, Batterielösungen auf Basis von CATLs NMC-Batteriekomponenten auf Kunden zuzuschneiden, diese in Serie zu fertigen und anschließend auszuliefern. Damit will der Umrüster vor allem kleine und mittlere Unternehmen ansprechen, die oft nur auf ein geringes Abnahmevolumen kommen. Durch den Zugriff auf standardisierte Komponenten von CATL sei man zukünftig in der Lage, genau diesen Kunden entsprechende Lösungen mit kurzen Lieferzeiten und gutem Preis-Leistungsverhältnis zu bieten, so Quantron.

Wie kürzlich berichtet, versteht sich die Firma als neuer Akteur auf dem Markt für Elektro-Nutzfahrzeuge. Neben Fahrzeugumrüstungen (allen voran des Iveco Daily) bietet sie auch Neufahrzeuge mit E-Antrieb und Leasingmöglichkeiten an (allen voran Busse der türkischen Marke Karsan). Speziell die Bande zu Iveco ist eng. Denn die Idee für Quantron wurde bei dem Gersthofener Iveco-Vertragspartner und Nutzfahrzeugspezialisten Haller geboren. Von der Konkurrenz abheben will sich das 2019 gegründete Unternehmen u.a. durch vergleichsweise kurze Umrüstzeiten von im besten Fall nur drei Monaten. Außerdem kündigt Quantron an, auf Wunsch auch eMobility-Dienstleistungen sowie die komplette Ladeinfrastruktur – von der Ladesäule, über „grünen“ Strom bis zur Fahranalyse-App – bereitzustellen. Bereits länger bekannt ist, dass die Firma europaweit mit 700 Partnerwerkstätten kooperieren will, wodurch ein flächendeckendes Netzwerk mit Vor-Ort-Service für E-Fahrzeuge gewährleistet werden soll.
vision-mobility.de, transport-online.de, quantron.net (PDF)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior / Junior Produktmanager e-Charging (m/w/d)

Zum Angebot

B2B Sales Consultant (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Innovation für Landesprojekte für die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/04/06/nfz-akkus-catl-kuert-quantron-zu-vertriebspartner/
06.04.2020 15:34