07.04.2020 - 09:50

Tesla erhöht Produktionskapazität in Fremont

tesla-gigafactory-1-fremont-2019-002-min

Tesla nutzt die Zeit der weitestgehenden Stilllegung seines Werks im kalifornischen Fremont aufgrund der Covid-19-Pandemie offenbar für mehrere Verbesserungen, um unter anderem die Produktionskapazitäten für das Model Y zu erhöhen.

Das berichtet „Electrek“ unter Berufung auf mehrere von Tesla beantragte Baugenehmigungen. Dabei soll es um allgemeine Verbesserungen am Werk gehen, etwa einen Ausbau der Rohkarossen-Fertigung , von Tesla in dem Antrag als Tesla-5k-Expansion bezeichnet – wohl eine Anspielung auf die geplante Produktion von 500.000 E-Autos in diesem Jahr. Zudem soll an der Lackiererei gearbeitet werden.

Auch bei der erst im Januar 2020 angelaufenen Model-Y-Fertigung will Tesla offenbar bereits nachlegen. So soll die erzwungene Produktionspause genutzt werden, um ein neues Förderband für das Model Y einzurichten – Phase 3 genannt.

Tesla hatte das Werk in Fremont vor gut zehn Jahren von Toyota übernommen. Seit dem Produktionsanlauf des Model S im Jahr 2012 gab es keine größere Pausen für Umbauarbeiten. Sämtliche Erweiterungen für das Model X, Model 3 und später das Model Y fanden im laufenden Betrieb statt.

– ANZEIGE –
EA Elektro-Automatik

Wie viele Autos Tesla nach den Umbauarbeiten in Fremont bauen kann, ist nicht bekannt. Bei der Bekanntgabe der Produktions- und Auslieferungszahlen für das erste Quartal hatte Tesla trotz der Produktionspause nicht das Ziel von 500.000 Fahrzeugen für das Gesamtjahr einkassiert. Um Dieses Ziel noch zu erreichen, müsste Tesla nach dem Wiederanlauf der US-Produktion jedes Quartal einen neuen Rekord schaffen. Im bereits vom Shutdown betroffenen ersten Quartal hatte Tesla 102.672 Fahrzeuge gebaut.

Während die Produktion in den USA ruht, wird in der Gigafactory 3 in Shanghai die Fertigung weiter hochgefahren. Auch in Grünheide gehen die Arbeiten für die Giga Berlin weiter: Neue Videos vom Gelände der künftigen Gigafactory in Brandenburg zeigen, dass das gerodete Waldgelände inzwischen praktisch vollständig planiert ist. Tesla wartet nun auf die Genehmigung seines beim Brandenburger Umweltministerium eingereichten Antrags für den Bau des Fundaments.
electrek.co, golem.de, insideevs.com (Giga Berlin)

– ANZEIGE –

ZF

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Tesla erhöht Produktionskapazität in Fremont

  1. Franz

    Da nutzt wohl einer die Corona Pause
    Wieder mal ein Zeichen das es dort kurze Wege gibt von der Idee bis zur Ausführung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/04/07/tesla-erhoeht-produktionskapazitaet-in-fremont/
07.04.2020 09:39