04.05.2020 - 11:22

Airbus beendet offiziell „E-Fan X“-Projekt

Airbus hat nun offiziell das Ende des 2017 zusammen mit Siemens und Rolls-Royce gestarteten Entwicklungsprojekts „E-Fan X“ verkündet. Ziel war es, bis zum Jahr 2020 erstmals ein 100-sitziges Regionalflugzeug mit einem hybrid-elektrischen Antriebsstrang auszurüsten.

Im Mai 2019 wurde bekannt, dass Airbus und Siemens ihre Kooperation für hybrid-elektrische Flugzeugantriebe vorzeitig beenden. Im Juni 2019 kündigte Siemens an, seine Geschäftseinheit eAircraft für elektrische Flugzeugantriebe an Rolls-Royce zu verkaufen – somit waren neben Airbus nur noch die Briten an dem Projekt beteiligt.

Airbus bedauert in seiner jetzigen Mitteilung das Ende des Projekts E-Fan X. Man habe aber viel daraus gelernt. „Das übergeordnete Ziel von Airbus bleibt unverändert: Wir setzen uns voll und ganz für die Dekarbonisierung der Luftfahrt ein“, sagt Grazia Vittadini, Chief Technology Officer von Airbus. „Wir sind fest davon überzeugt, dass es keine Welt gibt, in der die Zukunft des Flugverkehrs nicht nachhaltig ist.“

Die Entscheidung, das Projekt zu beenden, sei gemeinsam mit Rolls-Royce getroffen worden. Die gewonnenen Erkenntnisse über Hybrid-Architekturen, Hochspannungssysteme und Batterien sollen in dem E-Aircraft System Test House von Airbus weiterentwickelt werden. Zugleich bezeichnete Vittadini Wasserstoff als eine Möglichkeit, „was zu gleichen Teilen eine große Chance darstellt, da es eine neue Herausforderung ist“. Insgesamt habe E-Fan X „vorgefertigte Vorstellungen davon, was im zukünftigen Flug möglich ist, zerstört“.

– ANZEIGE –

Sie möchten Ihren Fuhrpark auf E-Mobilität umrüsten? Wir beraten Sie gerne und bieten Ihnen als Entscheidungsgrundlage eine umfassende Fuhrpark Analyse an! Jetzt informieren >>

Einen konkreten Ausblick auf Hybrid-Flugzeuge gibt die Technologie-Chefin von Airbus jedoch nicht. „Obwohl E-Fan X nicht in den Himmel fliegen wird, glaube ich fest daran, dass sein Geist weiterleben wird, wenn wir unsere Reise in Richtung klimaneutraler Flug fortsetzen“, sagt Vittadini und bleibt somit recht vage.

Die unklaren Aussichten für das Hybrid-Projekt haben nur bedingt mit der Covid-19-Pandemie und den drastischen wirtschaftlichen Folgen auf die gesamte Luftfahrt-Branche zu tun. Bai Airbus galt vor allem der frühere CEO Tom Enders als Treiber hinter dem Projekt – der deutsche Manager äußerte sich zuversichtlich, bis 2030 Hybridantriebe für mittelgroße Flugzeuge zu entwickeln. Mit dem Wechsel von Guillaume Faury an die Unternehmensspitze und der Berufung von Vittadini als Technik-Vorständin hat sich der Hybrid-Kurs bei Airbus jedoch geändert.
airbus.com

– ANZEIGE –

Offen für alle Back-End Systeme: Um die Elektromobilität in Fahrt zu bringen, bieten wir allen Back-End Herstellern die Möglichkeit unser kontaktloses NFC Payment inklusive digitalem Belegserver auf Ihrer Plattform nahtlos zu integrieren. Kontaktieren Sie uns noch heute. Wir freuen uns auf Sie.
Mehr erfahren >>

Stellenanzeigen

Programm-/Projektmanager (m/w/x) Elektromobilität

Zum Angebot

Referent (m/w/d) IT Mobility Solutions

Zum Angebot

Leiter (w/m/d) Standortakquise Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/05/04/airbus-beendet-offiziell-e-fan-x-projekt/
04.05.2020 11:24