05.05.2020 - 10:28

Erstes BEV von Arcfox kommt in China auf den Markt

Das erste Elektro-Serienmodell von Arcfox, einer Marke von BAIC BJEV, geht nun in China in den Verkauf. Bei dem Arcfox Alpha-T handelt es sich um ein großes E-SUV mit Premium-Anspruch und über 650 Kilometern Reichweite.

2019 wurde das Fahrzeug noch auf dem Genfer Autosalon als seriennahe Studie mit dem Namen ECF präsentiert. Das Elektro-SUV, das wie berichtet von Magna und BAIC gebaut wird, wird als Serienmodell aber Alpha-T heißen. Während bei der Vorstellung in Genf noch recht wenig zu dem Wagen bekannt war, hat die EV-Tochter von BAIC nun weitere Daten veröffentlicht.

Der Alpha-T folgt dabei dem Weg, den auch einige andere chinesische Elektro-Autobauer gehen: Eine große Batterie, aber im Vergleich zu europäischen Modellen eine relativ geringe Leistung. So bringen es chinesischen Berichten zufolge zwei Elektromotoren gerade einmal auf eine Leistung von gemeinsam 163 kW, die Batterie fasst aber 93,6 kWh. Das reicht im veralteten NEFZ für eine Reichweitenangabe von 653 Kilometern.

  • arcfox-ecf-genfer-autosalon-2019-03-min
  • arcfox-ecf-genfer-autosalon-2019-04-min
  • arcfox-ecf-genfer-autosalon-2019-02-min
  • arcfox-ecf-genfer-autosalon-2019-01-min

Die Batteriezellen sollen nicht aus China kommen, sondern von SK Innovation aus Südkorea zugeliefert werden – so schreibt es zumindest „CarNewsChina“. Weitere Details über den Zelltyp, Batterie-Aufbau und die Ladeleistung sind jedoch nicht bekannt. Zwar sind die Abmessungen des Fahrzeugs öffentlich gemacht worden (4,78 Meter lang, 1,94 Meter breit, 1,68 Meter hoch und 2,91 Meter Radstand), mit weiteren Spezifikationen hält sich Arcfox allerdings noch zurück.

ZF

So wird berichtet, dass der Wagen über 5G-fähige Systeme verfügen soll und dass das „Alpha-Pilot“ genannte autonome Fahrsystem nach Level 2 später per Software auf Level 3 geupdatet werden soll – bestätigt sind all diese Informationen aber nicht. Aufnahmen aus dem Innenraum zeigen zwar relativ große Touchscreen-Displays, weitere Informationen hierzu gibt es aber nicht.

In China soll das Modell zu Preisen ab 280.000 Yuan starten, das sind umgerechnet 39.600 Dollar oder 36.400 Euro. Offen ist, ob dabei die Subvention bereits eingerechnet wurde. Der Alpha-T kann in China ab sofort bestellt werden, die ersten Auslieferungen sind nach aktuellem Stand für August geplant.

Gefertigt wird der Alpha-T von Magna und BJEV in einem Werk in der Provinz Zhenjiang. Die Kapazität der Fabrik, ein früheres BAIC-Werk, liegt bei 180.000 Fahrzeugen pro Jahr. Offen ist, wann Arcfox diese Marke erreichen kann oder will.
facebook.com, paultan.org, insideevs.com

– ANZEIGE –

CoperionCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen. Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme, die Komponenten und Dosierer von Coperion und Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert.
www.coperion.com

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/05/05/erstes-bev-von-arcfox-kommt-in-china-auf-den-markt/
05.05.2020 10:22