05.05.2020 - 11:49

Tier Mobility flottet ehemalige Coup-Roller ein

Rund zwei Monate nach der Übernahme der Elektroroller des eingestellten Sharing-Dienstes Coup startet Tier Mobility nun in Berlin den Aufbau seines multimodalen Angebots. Zudem sollen die E-Roller bald in zwei weiteren Städten angeboten werden.

Wie angekündigt hat Tier Mobility im Mai die Elektroroller des eingestellten Sharing-Dienstes Coup von Bosch in Berlin in seine Flotte aufgenommen. Das nun multimodale Angebot umfasst neben den E-Tretrollern von Tier die als „E-Mopeds“ bezeichneten Coup-Sitzroller. Die Fahrzeuge werden laut der Tier-Mitteilung „zunächst“ in dem von den E-Tretrollern bekannten Geschäftsgebiet ausgebracht. Die Miete kostet einen Euro Startgebühr und danach 19 Cent pro Minute.

Das Unternehmen lässt in der Mitteilung aber offen, wie viele der 5.000 übernommenen Coup-Roller eingesetzt werden. Es werden sicher nicht alle 5.000 Fahrzeuge sein, denn Tier kündigt auch an, dass die E-Mopeds „in den nächsten Wochen“ in zwei weiteren deutschen Städten starten sollen – die Städte will Tier aber erst zum jeweiligen Starttermin bekanntgeben.

Dass die Fahrzeuge aus der Coup-Flotte auf mehrere Städte aufgeteilt werden (wenn auch noch das Verhältnis der drei Städte-Flotten unbekannt ist), lässt eine Vermutung zu: Tier geht davon aus, dass der Betrieb von 5.000 E-Rollern nur in Berlin – auch als Teil eines multimodalen Angebots und mit anderer Preisstruktur – wirtschaftlich nicht darstellbar ist.

– ANZEIGE –

Sie möchten Ihren Fuhrpark auf E-Mobilität umrüsten? Wir beraten Sie gerne und bieten Ihnen als Entscheidungsgrundlage eine umfassende Fuhrpark Analyse an! Jetzt informieren >>

„Dass wir nach weniger als einem Jahr nach unserem Start in Berlin unser Angebot bereits durch E-Mopeds ergänzen können und somit multimodal sind, ist ein ganz wichtiger Schritt beim Aufbau einer verkehrsmittelübergreifenden Plattform, die bedarfsgerechte Mobilitätslösungen bietet“, sagt Lawrence Leuschner, CEO und Mitgründer von Tier Mobility. „In der aktuellen Situation dienen die E-Mopeds unseren Kunden als ein zusätzliches Fortbewegungsmittel, das die Einhaltung der Abstandsempfehlungen ermöglicht und mit dem auch etwas längere Strecken zurückgelegt werden können, als beispielsweise mit einem E-Scooter.“

Das von Tier eingeführte „Pendlerticket“ soll auch für die E-Mopeds gelten. Mit dem Ticket sollen ÖPNV-Abonnenten in Deutschland 40 kostenlose Freischaltungen erhalten, die Minutenpreise fallen dennoch an. Mit den 40 Freischaltungen ist es theoretisch möglich, an 20 Arbeitstagen mit einem Tier-Roller zur Arbeit und zurück zu fahren.
lifepr.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior / Junior Produktmanager e-Charging (m/w/d)

Zum Angebot

B2B Sales Consultant (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Innovation für Landesprojekte für die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/05/05/tier-mobility-flottet-ehemalige-coup-roller-ein/
05.05.2020 11:49