15.06.2020 - 15:06

DiTour-EE: Bequem mit dem E-Auto im Hotel übernachten

Beim Projekt „DiTour-EE“ im Rahmen des Technologieprogramms „IKT für Elektromobilität“ testen derzeit 12 thüringische Hotels, wie sich die Elektromobilität wirtschaftlich in die Hotel- und Tourismusbranche einbinden lässt.

Jedes Hotel ist mit ein bis zwei Ladesäulen ausgestattet. Getestet wird die Anwendung in jeweils fünf Hotelzimmern. Erste Ergebnisse des Projekts zeigen, dass die Installation von drei hoteleigenen Ladesäulen samt Software mit einem niedrigen fünfstelligen Betrag realisierbar ist – ohne erwartbare Folgekosten.

Mit zunehmender Attraktivität der Elektromobilität wird es für das Hotelgewerbe geschäftlich immer interessanter, sowohl manchen Gästen Lademöglichkeiten für ihre eigenen Elektrofahrzeuge zu bieten als auch anderen probehalber entsprechende Mietfahrzeuge zur Verfügung zu stellen. Ein Besuch in einem Hotel mit einem Elektroauto könnte daher wie folgt aussehen: Fahrten und Ausflüge kann der Gast mit einem im Zimmer vorhandenen Tablet planen. Auch der Zugang zur hoteleigenen Ladesäule kann darüber erfolgen. So auch, bis wann das Elektroauto aufgeladen sein soll – mit Blick auf Lastmanagement keine unwichtige Angabe.

Zu diesem Zweck entwickelt „DiTour-EE“ eine IKT-Systemplattform, welche die Lade- und Mobilitätsservices in das Energiemanagement der Hotels integriert. Der „eLadeservice“ sorgt für eine intelligente Kommunikation zwischen Ladeinfrastruktur, Elektrofahrzeugen und hoteleigenen Energiesystemen. Diese Kommunikation verhindert, dass durch unkoordiniertes gleichzeitiges Laden mehrerer Elektroautos die Anschlussleistung des Hotels überfordert wird.

Der „eFlexibilisierungsservice“ verbindet das Hotel netzdienlich mit dem örtlichen Energieversorger. Diese Verbindung soll zudem weitere Tarif- und Preismodelle für das Hotel und seine elektromobilen Gäste ermöglichen.

Doch auch Mobilitätsservices spielen für Beherbergungsbetriebe und ihre Gäste eine wichtige Rolle, etwa bei der An- und Abreise oder beim Bereithalten von Parkplätzen für die Aufenthaltsdauer. Aus diesem Grund werden auch diese von der IKT-Plattform berücksichtigt. Und auch bei der Mobilität ihrer Gäste im touristischen Umfeld nutzen die Hotelbetriebe diverse Dienstleistungen zur Kundenbindung. Der „eMobilitätsservice“ bei „DiTour-EE“ ist beispielsweise ein digitales Mobilitätsangebot für die Hotelgäste. Wichtiger Bestandteil dieses Services sind touristische Angebote im Einzugsgebiet des Hotels. Dazu zählen Veranstaltungen oder Ausflugsziele. Einen Überblick darüber erhält der Hotelgast mittels einer App oder auf einem Tablet, das der Gast auf dem Hotelzimmer vorfindet.

  • ditour-ee-ikt-em-iii-projektvorstellung
  • ditour-ee-ikt-em-iii-konsortium

Die ersten beiden Phasen des Projekts sind bereits abgeschlossen. Zu diesen zählten die Entwicklung des Ladeservices und die Identifizierung sowie Implementierung der Mobilitätsservices. Bis zum Jahresende sollen noch Detailarbeiten durchgeführt werden. Auch die Akzeptanz des Systems bei den Hotelgästen steht auf der Agenda. Weitere Services wie digitale Gästemappen, Sprachsteuerung oder intelligente Raumsteuerungswerkzeuge sind künftig ebenso integrierbar wie die Einbindung hoteleigener E-Fahrzeuge. Auch die Bereitstellung von Elektroautos für Hotelgäste durch Carsharing-Dienste ist realisierbar. So könnten Hotelgäste während ihres Aufenthaltes neue Mobilitätsformen in aller Ruhe testen und diese Erfahrung in ihren Alltag mitnehmen.

Im Konsortium von „DiTour-EE“ kümmert sich der Hotel-IT-Spezialist Betterspace GmbH aus Ilmenau um die Plattform und Services des Projekts, die EFR GmbH aus Wutha-Farnroda entwickelt die steuerbare Ladetechnik für die Ladesäulen und das Fraunhofer IEE aus Kassel entwickelt unter anderem Logarithmen für das Energiemanagement der Ladesäulen und des Gebäudes. Parallel begleitet das Institut die Realanwendungen im IT-Labor. Die SWE Energie GmbH aus Erfurt ist assoziierter Partner und unterstützt das Projekt mit energiewirtschaftlichem Know-how. Die Koordination des Gesamtprojektes hat die INNOMAN GmbH aus Ilmenau übernommen.
myconvento.com, ditour-ee.de (Projekt-Webseite)

– ANZEIGE –

Offen für alle Back-End Systeme: Um die Elektromobilität in Fahrt zu bringen, bieten wir allen Back-End Herstellern die Möglichkeit unser kontaktloses NFC Payment inklusive digitalem Belegserver auf Ihrer Plattform nahtlos zu integrieren. Kontaktieren Sie uns noch heute. Wir freuen uns auf Sie.
Mehr erfahren >>

Stellenanzeigen

Programm-/Projektmanager (m/w/x) Elektromobilität

Zum Angebot

Referent (m/w/d) IT Mobility Solutions

Zum Angebot

Leiter (w/m/d) Standortakquise Ladeinfrastruktur

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/06/15/ditour-ee-bequem-mit-dem-e-auto-im-hotel-uebernachten/
15.06.2020 15:38