18.06.2020 - 12:14

Lkw-Testflotte auf Hessens eHighway ab Juli vollständig

scania-r-450-hybrid-truck-hybrid-lkw-ehighway-frankfurt-schanz-spedition-02-min

Nachdem es beim eHighway-Projekt in Hessen wegen der Corona-Pandemie zu weiteren Verzögerungen gekommen war, soll in Kürze die volle Kapazität der Teststrecke genutzt werden. Alle fünf Spezial-Lkw der schwedischen Nutzfahrzeug-Marke Scania sind nun startklar.

Wie Frauke Werner von der projektleitenden Verkehrsbehörde Hessen Mobil gegenüber der Deutschen Presse-Agentur erklärte, sollen im Laufe der Anfang Juli beginnenden Sommerferien alle fünf Hybrid-Lkw von Scania auf dem Testabschnitt der A5 südlich von Frankfurt unterwegs sein. Außerdem sei die Oberleitungs-Anlage an jener Stelle repariert worden, die nach einem Unfall in Mitleidenschaft gezogen worden war. Wir erinnern uns: Seit Januar war die Teststrecke zwischen den Anschlussstellen Langen und Weiterstadt in einer Fahrtrichtung außer Betrieb.

Kurzer Rückblick: Angesichts der Corona-Pandemie ist es vor einigen Wochen neuerlich zu Verzögerungen bei dem ohnehin schon dem Zeitplan hinterher hinkenden Projekt gekommen. Konkret konnten Fachleute von Scania wegen der Grenzschließungen nicht anreisen, um die letzten erforderlichen Fahrzeugtests und Fahrerschulungen vorzunehmen. So sind bis heute nur zwei der fünf Lkw im Einsatz. Auch was die in einer Fahrtrichtung defekte Oberleitungsanlage angeht, waren die Reisebeschränkung ursächlich dafür, dass sich die Instandsetzung verzögerte.

Schon im September 2019 hatten wir über erste Verzögerungen bei dem Projekt berichtet. Höchste Zeit also für die guten Nachrichten aus der Zentrale von Hessen Mobil: Gut ein Jahr nach dem Start des ersten deutschen eHighways sammelt in Südhessen ab Juli also endlich das vollständige Lkw-Quintett Daten zur späteren Auswertung des Pilotprojekts. In den ursprünglichen Planungen war die hessische Landesregierung davon ausgegangen, dass der Pilotversuch quasi mit Fertigstellung der Infrastruktur sofort in vollem Umfang beginnen könne. Mangels Fahrzeugen und der Corona-Krise war das aber nicht der Fall.

Der fünf Kilometer langen eHighway in Hessen ist eine von insgesamt drei Teststrecken in Deutschland, auf denen Hybrid-Lkw des Typs R 450 von Scania mit Stromabnehmern verkehren sollen. Scania ist dabei für alle drei Standorte exklusiver Lieferant von insgesamt 15 Exemplaren – je fünf in Hessen, Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg. In letzteren beiden Bundesländern wird die Strecke auf der A1 zwischen Reinfeld und Lübeck beziehungsweise auf der B462 bei Rastatt realisiert. Auch dort hinken die Vorbereitungen dem Zeitplan hinterher.
verkehrsrundschau.de, car-it.com

– ANZEIGE –

Offen für alle Back-End Systeme: Um die Elektromobilität in Fahrt zu bringen, bieten wir allen Back-End Herstellern die Möglichkeit unser kontaktloses NFC Payment inklusive digitalem Belegserver auf Ihrer Plattform nahtlos zu integrieren. Kontaktieren Sie uns noch heute. Wir freuen uns auf Sie.
Mehr erfahren >>

Stellenanzeigen

Programm-/Projektmanager (m/w/x) Elektromobilität

Zum Angebot

Referent (m/w/d) IT Mobility Solutions

Zum Angebot

Leiter (w/m/d) Standortakquise Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/06/18/lkw-testflotte-auf-hessens-ehighway-ab-juli-vollstaendig/
18.06.2020 12:38