10.07.2020 - 09:50

Tesla erhält offenbar Zusage über Steuer-Rabatt in Austin

Tesla ist bei der geplanten Cybertruck-Gigafactory laut amerikanischen Medienberichten einen wichtigen Schritt weiter gekommen. Der zuständige Bezirk hat offenbar ein Paket mit zahlreichen Steuervergünstigungen genehmigt. Damit scheint der Bau nahe Austin immer wahrscheinlicher.

Bereits Mitte Juni wurde berichtet, dass die Standort-Entscheidung gefallen sei und Tesla ein Grundstück in Texas gekauft habe. Per Twitter korrigierte Elon Musk damals, dass man eine Option auf das Grundstück habe, diese aber noch nicht gezogen sei. Der Grund für das Zögern: Die wichtigen Verhandlungen über Steuervergünstigungen waren noch nicht abgeschlossen. Obwohl Tesla den Standort favorisiert hat (und bereits recht konkrete Pläne beim Travis County eingereicht hat), konnte sich Tulsa in Oklahoma weiter Hoffnungen machen, den Zuschlag zu erhalten.

Nun wurde aber offenbar seitens der Lokalpolitik eine wichtige Hürde aus dem Weg geräumt: Vertreter des Del Valle Independent School District im Travis County haben Steuervergünstigungen für Tesla genehmigt, mit denen das Unternehmen in den kommenden zehn Jahren über 50 Millionen Dollar Steuerzahlungen vermeiden könnte. Im nächsten Schritt muss nun das übergeordnete Travis County ähnliche Regelungen beschließen. Dort sollen die Verhandlungen aber stocken, wie „Teslarati“ schreibt.

– ANZEIGE –



Derartige Steuer-Zugeständnisse fallen den Counties in den USA meist recht leicht, da sie Nachlässe auf Steuern gewähren, die sie derzeit ohnehin nicht erhalten. Sprich: Selbst mir millionenschweren Rabatten würden sie künftig mehr Steuern erhalten als es derzeit der Fall ist. In früheren Berichten hieß es, dass Tesla bei der Grundsteuer, die sich auf rund 77 Millionen Dollar (68 Millionen Euro) belaufen soll, Nachlässe anstrebe – was mit dem berichteten Paket über 50 Millionen Dollar (44 Millionen Euro) gelungen wäre.

Das in Sachen Tesla in der Regel gut informierte Portal Electrek geht nach eigenen Angaben davon aus, dass der Deal für die Fabrik inoffiziell bereits abgeschlossen sei. Er müsse jetzt „nur den Prozess“ durchlaufen. Anderen Berichten zufolge soll Elon Musk kürzlich auch Tulsa besucht haben und mit Beamten vor Ort verhandelt haben. Offen ist, ob Musk damit nur den Druck auf die Texaner erhöhen wollte, oder ob Tulsa noch eine echte Option ist.
electrek.co, teslarati.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior / Junior Produktmanager e-Charging (m/w/d)

Zum Angebot

B2B Sales Consultant (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Innovation für Landesprojekte für die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/07/10/tesla-erhaelt-offenbar-zusage-ueber-steuer-rabatt-in-austin/
10.07.2020 09:08