20.08.2020 - 12:24

Panasonic steigert Kapazität in Gigafactory 1 in Nevada

Panasonic investiert weitere 100 Millionen Dollar in die gemeinsam mit Tesla betriebene Gigafactory in Nevada, um eine 14. Produktionslinie für Batteriezellen aufzubauen. Dadurch soll die Kapazität der Fabrik um zehn Prozent auf 39 GWh pro Jahr steigen.

Das geht aus einem Bericht des japanischen Wirtschaftsblatts Nikkei hervor. Zudem sollen die in Nevada gefertigten Zellen ab September über eine um fünf Prozent erhöhte Energiedichte verfügen.

Angedeutet hatte diese Schritte bereits vor Kurzem der für E-Auto-Batterien zuständige US-Chef Yasuaki Takamoto. Gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters sagte er Ende Juli, dass Panasonic ab September mit der Umrüstung der Produktionslinien in der gemeinsam mit Tesla betriebenen Gigafactory 1 beginnen und parallel die Energiedichte der Zellen weiter erhöhen werde. In seiner Ankündigung ging Takamoto sogar noch weiter: Grundsätzlich wolle man die Energiedichte der 2170er-Batteriezellen für Tesla mit Nickel-Kobalt-Aluminium (NCA)-Chemie innerhalb von fünf Jahren um 20 Prozent steigern und „in zwei bis drei Jahren“ auch eine kobaltfreie Version auf den Markt bringen, hieß es in dem Bericht weiter.

Bei der für September angestrebten neuen Produktionslinie handelt es sich um die erste Kapazitätserweiterung der Batteriefabrik in Nevada seit deren Eröffnung im Jahr 2017. Während die Partnerschaft zwischen Tesla und Panasonic anfangs exklusiv war, hat Tesla-Chef Elon Musk inzwischen auch Kooperationen mit LG Chem aus Südkorea und CATL aus China anberaumt. Trotzdem bleibt die Tesla-Panasonic-Kooperation die Basis der Tesla’schen Zellbeschaffung: Beide Unternehmen haben jüngst eine neue dreijährige Preisvereinbarung zur Herstellung und Lieferung von Batteriezellen in der Gigafactory 1 in Nevada unterzeichnet. Die Zusammenarbeit läuft nicht immer reibungslos, aber beide Seiten profitieren in erheblichem Maß voneinander. Seitdem die Nachfrage nach Tesla-Elektroautos stark steigt, konnte auch Panasonic die Produktion steigern und brachte die Gigafactory 1 im ersten Quartal 2020 erstmals in die Gewinnzone.

Tesla will seinerseits auf seinem lange angekündigten Battery Day signifikante Fortschritte in puncto Batterietechnologie präsentieren. Der Termin sollte im Frühjahr stattfinden, wurde angesichts der Corona-Pandemie aber auf den 22. September verschoben.
teslarati.com, electrek.co, insideevs.com, asia.nikkei.com (Bezahlschranke)

– ANZEIGE –

Coperion BatteriemassenCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen: Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme von Coperion und Dosierer von Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert. www.coperion.com/batteriemassen

Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/08/20/panasonic-steigert-kapazitaet-in-gigafactory-1-in-nevada/
20.08.2020 12:50